Plötzliche Wendung: Briten verbieten Huawei-Technik im Mobilfunk

Christian Kahle am 15.07.2020 13:23 Uhr
17 Kommentare
Die Regierung Donald Trumps kann sich endlich einen großen außenpolitischen Erfolg auf die Fahne schreiben: Großbritannien hat entschieden, den Einsatz von Produkten des chinesischen Konzerns Huawei in den Mobilfunknetzen komplett zu untersagen.

Die nun getroffene Entscheidung dürfte zu allererst für Stirnrunzeln bei den britischen Netzbetreibern sorgen. Denn noch im Januar hieß es aus London, dass in bestimmten Teilen der Netze durchaus der Einsatz von Huawei-Technik möglich ist. Und das ermöglicht es dann, einen zügigen Netzausbau zu planen. Jetzt wird man damit umgehen müssen, dass man mit Zulieferern arbeiten muss, die einerseits nicht so schnell liefern können wie die Chinesen und die dazu auch noch teurer sind.

Warum die Änderung nun vollzogen wurde, teilte die britische Regierung nicht im Detail mit. Allerdings ist davon auszugehen, dass der Schritt das Resultat einer sehr komplexen Gemengelage ist, mit der sich der britische Premierminister Boris Johnson und sein Team aktuell herumschlagen müssen.

Komplexe Gründe

So ist Großbritannien durch den Brexit in Europa erst einmal auf sich allein gestellt. Da gilt es natürlich einiges dafür zu tun, zumindest die Beziehungen zu den USA auf einem möglichst guten Stand zu halten, um nicht auch noch an einer zweiten Front Handelsbeziehungen zu gefährden, von denen die britische Wirtschaft stark abhängig ist. Aber auch die jüngsten Entwicklungen in Hongkong, das bis vor rund 20 Jahren unter britischer Verwaltung stand, spielt hier sicher eine Rolle. Die Regierung in Peking hat ihren Einfluss und die Repressionen gegen die dortige Bevölkerung mit einem neuen Sicherheitsgesetz gerade massiv ausgebaut.

Nach der nun ergangenen Entscheidung müssen die britischen Netzbetreiber aber nicht befürchten, zum Vertragsbruch gezwungen zu werden. Sie dürften noch für einige Monate bereits bestellte Huawei-Hardware abnehmen. Ab dem kommenden Jahreswechsel ist es aber untersagt, Huawei-Technologie zu verbauen. Und aus den bestehenden Netzen muss bereits installierte Technik der Chinesen bis spätestens 2027 ersetzt werden.

Siehe auch:

17 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies