Samsung Galaxy Note 20: Insider nennt Preise der neuen Flaggschiffe

Stefan Trunzik am 06.07.2020 14:55 Uhr
3 Kommentare
Wurde das Design des neuen Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) vom Her­stel­ler selbst geleakt, äußert sich ein Insider jetzt zu den möglichen Prei­sen der Flaggschiffe. Demnach wird das kommende S-Pen-Smartphone ab Herbst für mindestens 1000 US-Dollar verkauft.

Seit mehreren Monaten versorgt der Leaker "Ice Universe" die Twitter-Community mit oft­mals präzisen Prognosen zu den erwarteten High-End-Smartphones aus dem Hause Apple, Samsung und Co. Schenkt man seinen jüngsten Einschätzungen und möglichen Insider-In­for­ma­tio­nen Vertrauen, wird sich die neue Samsung Galaxy Note 20-Familie zu einem Start­preis von 999 US-Dollar am Markt platzieren. Das vermutlich stärkere Ultra-Modell soll sogar erst ab 1299 US-Dollar über die Ladentheke gehen. Für Europa war vor einigen Tagen so­gar von Preispunkten ab 1499 Euro zu hören. Offen bleibt, welche Speicherkapazitäten und mögliche 5G-Ausstattung die Basis-Varianten der Smartphones mitbringen werden.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra
So soll das neue Galaxy Note 20...


Samsung Galaxy Note 20 Ultra
...als Ultra-Modell in Bronze aussehen

Teurer als das Galaxy Note 10 und Vorstellung am 5. August

Im Vergleich zu den prognostizierten Preisen des Samsung Galaxy Note 20 wurden für das aktuelle Galaxy Note 10 (6,3 Zoll) zum Start im Herbst 2019 "nur" 946 US-Dollar auf­ge­ru­fen, während das größere Note 10+ (6,8 Zoll) ab 1099 US-Dollar zu haben war. Beide Mo­del­le gingen mit einem internen Flash-Speicher von 256 GB an den Start. Derzeit verkauft der südkoreanische Hersteller die Note 10-Reihe ab 799 Euro im eigenen Online-Shop. Diverse Händler im Preisvergleich bieten die Android-Smartphones bereits ab circa 660 Euro an.

In Hinsicht auf die technische Ausstattung wird in der Gerüchteküche aktuell vorrangig über das Samsung Galaxy Note 20 Ultra gesprochen. Für das Flaggschiff erwartet man ein 6,9 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit 120 Hz und einer Auflösung von 3040 x 1440 Pixeln. Den Antrieb sollen wahlweise der Snapdragon 865 oder der Exynos 992 in Zusammenarbeit mit bis zu 16 GB RAM und 512 GB Flash-Speicher übernehmen. Dem Kamera-System wer­den drei Sensoren mit 108, 12 und 13 Megapixeln inklusive Space Zoom (50-100x) sowie Ul­tra­weit­win­kel nachgesagt. Die Vorstellung könnte laut Insidern auf einem Unpacked-Event am 5. August stattfinden.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies