Attacken auf 5G-Techniker: Versteckte Rasierklingen und Messerangriffe

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] cvzone am 05.06. 13:47
Diese Irren schicken ihre wirren Theorien innerhalb von 0,5 Sekunden per Internet um die Erde, aber glauben nicht an Wissenschaft. Faszinierend...
[re:1] witek am 05.06. 13:51
@cvzone: "Um" die Erde schicken die gar nichts, ihr Unsinn plumpst am Ende der Scheibe einfach herunter... ;)
[re:1] Hanni&Nanni am 05.06. 14:04
+3 -1
@witek: leider nicht. Gibt genügend unterbelichtete Flachzangen, die den Schwachfug glauben.
[re:1] witek am 05.06. 14:07
@Hanni&Nanni: Das liegt aber daran, dass uns Bill Gates längst allen bei der letzten Impfung Chips implantiert hat, mit denen wir kontrolliert werden! Ist wahr, hab ich letztens bei Renate auf Facebook gelesen. Und die Renate kennt sich mit sowas aus!
[re:1] The Master am 05.06. 14:08
+1 -
@witek: Hach ja die Renate die weiß alles :)
[re:2] Hanni&Nanni am 05.06. 14:10
+5 -
@witek: Ey, hör auf, sowas zu schreiben... Nachher beruft sich einer von den Vollhonks noch auf deinen Post! :-D
[re:3] L_M_A_O am 05.06. 14:17
+2 -
@Hanni&Nanni: Wie wir wissen, sind Winfuture-Kommentare nichts als die endgültige Wahrheit :D Mehr Wert als ein veröffentlichtes Paper xD
[re:4] RebelSoldier am 05.06. 18:23
+ -
@witek: Genau. Das hat er hinterher mit den Echsenmenschen gefeiert und dabei in unserer Hohlerde um den Erdkern getanzt.
[re:2] TierparkToni am 05.06. 15:21
+ -
@Hanni&Nanni: Für die Scheiben-Erde braucht man ja auch ne Rundzange und keine Flachzange ;-)
[o2] HappyRaver am 05.06. 15:11
+6 -4
Das was ich jetzt sage ist zwar echt hart, weiß ich aber....
"Menschen" die DAS machen, die DAS glauben und leben und auch noch praktizieren und aktiv über Internet verbreiten, sind für die Gesellschaft einfach nur BIO-MÜLL
Ich persönnlich sehe nur eine Möglichkeit solche Individuen sinnvoll zu machen: Organspende wär ne echt gute Option, oder endlich mal die Labortiere ersetzen, so können doch Medikamente und Wirkstoffe viel schneller getestet werden... Für mehr sind diese Homosapiens schlicht einfach nicht zu gebrauchen...
[re:1] TierparkToni am 05.06. 15:19
+ -
@HappyRaver: Deine Deklaration gefällt mir wirklich sehr gut, mein alter Klassenlehrer aus der Hauptschule nannte die auch gerne "Alternativ-Faschisten", was deren Propaganda-Verhalten sehr gut wiederspiegelt. Er selber war zwar auch ein für die damalige Zeit "radikaler Öko", würde aber in der heutigen Zeit zwischen den ganzen FFF-Turbo-Eltern und sonstigen Baum-Ankettern gar nicht mehr groß auffallen....

Das erste + kam hiermit von mir, für den Rest bin ich nicht verantwortlich ;-) ...
[re:2] W!npast am 05.06. 15:20
+5 -
@HappyRaver: Genau diese "guten" absichten hatten Eugeniker damals auch.

Und diese Menschen wollten damals in 2-3 Generationen das asoziale aus der Gesellschaft treiben, in dem sich entsprechend klassifierte Menschen nicht mehr Fortpflanzen dürfen.

Jetzt ist nur die Frage wer bestimmt was "BIO-MÜLL" ist und was ein "wertvolles" Menschenleben ist.
[re:3] MancusNemo am 05.06. 15:51
+1 -
@HappyRaver: Ich kann auch den frust über die dummen Menschen verstehen, denn ich kenn das aus dem Reperaturdienst auch. Ganz besonders die die meinen Ahnung zu haben, aber keine echte haben, das sind die aller schlimsten. Um das auszuradieren bringt es leider nix die umzubringen sondern man müsste die Bildung mal Systematisch verbessern.... aber das kostet ja Geld....
[re:1] DerTigga am 05.06. 21:32
+ -
@MancusNemo: Was nur bedingt was nützt. Mal als Metapher: es nützt nix, bei jemandem, der nur nen kleines Wissen bzw Bildung Einfülloch im Schädel hat, nen zu großen bzw zuviel auf einmal fassenden Einfülltrichter auf zu setzen, läuft die Hälfte nebendran weg - auch wenn man selber den Trichter noch so 'normal' groß bzw nicht kritisierenswert findet. Die Zahl derer, die dann nicht aufgeben, nen kleineren Trichter rauskramen und damit weiter machen wollen, ist erfahrungsgemäß eher niedrig ..
Und derjenige muß 'dir' vertrauen. Denn das, was (Verschwörungstheoretiker) Karl-Heinrich aus dem Nachbarhaus mit seinen 73 Jahren 'Lebenserfahrung' von sich gibt, das könnte viel eher stimmen, weil den 'kennt' man eben schon seit Kleinkindzeiten, da hat der einen schon auffem Arm geschaukelt, also wird der einem doch sicher keinen bzw nicht absichtlich Müll erzählen ! Neneee, das machen viel eher die ganzen Leute die man nicht 'kennt' ..
Was leider manchmal den Tatsachen entspricht, das gewisse Assitypen einem vorsätzlich und wissentlich Müll erzählen, damit man sich damit bei anderen blamiert bzw sie 'intelligenter' dastehen bzw bleiben ..

Grundsätzliches Problem dabei ist die Denke so einiger: wieso ich .. ach da wird bestimmt jemand anderes kommen und es demjenigen erklären, ich mag / will / muß das jetzt nicht .. Und schon hat man seinen eigenen kleinen Beitrag zur Erhöhung der Volksverdummung beigetragen .. ;-)
Das das mit 'mehr' Geld wesentlich besser läuft bzw kompensierbar ist, tja da kann man sicher stundenlang drüber diskutieren .. ;-)
[o3] happy_dogshit am 05.06. 15:14
+3 -
"Verschwörungsspinner" gefällt mir!
[o4] W!npast am 05.06. 15:29
+1 -2
Meine Meinung warum 5G so kritisch gesehen und teilweise extremistisch bekämpft wird:

Man nimmt immer wieder Skandale über Tracking, Überwachung, Speichern, Weiterverarbeiten und Weiterreichung von privaten Daten über Produkte die ja angeblich nicht Tracken, Speichern und Daten weitergeben (letztes Beispiel von Apple, abgehörte Gespräche von Patienten-Arzt-Gesprächen oder auch Sex aber unzählige weiterer solcher Skandale).

Das multipliziert mit den letzten 20 Jahren und viele Menschen werden der Informationstechnik egal in welcher Form immer kritischer.

Ich kann verstehen, dass Menschen glauben dass 5G was auch immer macht, weil sie eben den Medien, den Politikern oder auch Wissenschaftlern einfach nichts mehr glauben, weil in sechs Monaten dann rauskommt, dass doch wieder gespeichert, getrackt und abgehört wurde oder es doch Gesundheitsrisiken gibt, die aber durch Lobbyarbeit nicht publik gemacht wurde.

All das gab in der Vergangenheit immer wieder von Seiten der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

Meine Lösung:
Aufhören zu sagen das man nicht überwacht um am Ende doch zu überwachen, das wäre mal ein Anfang.

Ich finde deshalb nicht das Ergebnis am schlimmsten (Menschen die zu solchen Mitteln greifen) sondern die Fromel die vor dem Ergebnis erfolgt (Speichern, Gier, Überwachung, Gesundheit egal für Profit, usw.)
[re:1] MancusNemo am 05.06. 15:50
+ -1
@W!npast: Tja, niemand glaubt halt mehr, wenn immer gelogen wird. Ich versteh halt die Leute nicht. Solln sie halt kein 5G Verträge abschließen. Dann wird die Wirtschaft auf die Harte HARTE Tour lernen was es heißt Kunden zu belügen...
[re:1] W!npast am 05.06. 16:01
+ -1
@MancusNemo: Dann gibt es immer noch den Umstand, dass 5G uns ja alle umgibt. So eine Art Luftverschmutzung. Keine Auto zu haben führt nich dazu, dass man duch Abgase nicht mehr geschädigt wird.

Nicht Kaufen, was auch immer ist immer auch ein guter Anfang und reicht meist aus. In diesem Fall allerdings nicht vollständig.
[re:1] MancusNemo am 05.06. 18:16
+ -1
@W!npast: Leider!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies