Apple iPad Air 4: Neue Tablets sollen mit USB-C ausgestattet werden

Stefan Trunzik am 03.06.2020 07:55 Uhr
3 Kommentare
Die kommende vierte Generation des iPad Air könnte ein wichtiges Merk­mal von Apples Pro-Tablets erben - den USB-C-Port. Aktuellen In­for­ma­tio­nen nach plant der Hersteller weitere Geräte mit dem universellen An­schluss auszustatten und sich von "Lightning" zu verabschieden.

Das japanische Blog Mac Otakara soll aus Kreisen chinesischer Zulieferer erfahren haben, dass Apple weitere Vorteile der iPad Pro-Reihe auf sein gesamtes Tablet-Portfolio ausweiten könnte. Angedacht sei es, dem bisher unbestätigten iPad Air 4 einen USB-C-Anschluss zu spendieren. Zudem ist die Rede davon, dass sich der US-amerikanische Hersteller nach und nach vom Home-Button-Design günstigerer iPadOS-Modelle entfernt, um auch Tablets der oberen Mittelklasse mit ausgewählten Funktionen und dem Look der Pro-Serie zu verkaufen.

Kaufberatung: iPad, iPad mini, iPad Air und iPad Pro im Vergleich
videoplayer

Bricht ein harter Konkurrenzkampf zwischen Air und Pro aus?

Es bleibt abzuwarten, ob Apple diesen Schritt wirklich in Betracht zieht. Technisch würde die Kluft zwischen iPad Air 4 und iPad Pro 11 stark verkleinert werden, was die Rechtfertigung eines hohen Pro-Aufpreises erschweren könnte. Nach der Veröffentlichung der zweiten Ge­ne­ra­tion des iPhone SE dürften Apple-Nutzer zudem erwarten, dass auch die Nachfolger ver­gleichs­wei­se preiswerter Tablets der iPad-Familie mit einer ähnlichen Prozessorleistung auf­warten könnten, wie ihre großen Flaggschiff-Brüder. Wie üblich bleiben Gerüchte dieser Art von Apple jedoch unkommentiert.

Während ein mögliches Apple iPad Air 4 samt 10,8-Zoll-Display und USB-C-Port in der zwei­ten Hälfte dieses Jahres erwartet wird, könn­te im nächsten Jahr ein 9 Zoll großes iPad Mini erscheinen. Letzteres soll laut bekannten Ana­lys­ten wie Ming-Chi Kuo jedoch weiterhin auf den klassischen Lightning-Anschluss setzen. Die nächste Möglichkeit einer großen Keynote wäre die Worldwide Developer Conference (WWDC 2020), die am 22. Juni startet. Es ist allerdings auch denkbar, dass die neuen Tablets ohne große Ankündigung zeitnah einfach im Apple Store auftauchen.

Siehe auch:

Zu den iPad-Angeboten bei Media Markt Apple-Tablets jetzt stark reduziert!
3 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPad
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies