Ein Bug in World of Warcraft hilft, die Corona-Ausbreitung zu verstehen

[o1] Postman1970 am 17.03. 18:38
+6 -
Sehr interessant.
Ballungszentren bzw. Schwache erwischt es zuerst, viele leugnen es trotz Tote bis zuletzt und manche machen sich ein Spaß daraus und infizieren andere noch analog den Corona Partys.

Nur leider gibt es für den echten Virus noch keinen Patch :-(

Hier gibt es übrigens ein besseres deutsches Video mit allen Hintergründen gut zusammengefasst - warum man ein unscharfes englisches Video dazu verlinken muss verstehe ich nicht ganz: https://www.youtube.com/watch?v=eZqMw5FbcOM
[re:1] John Woll am 17.03. 18:50
+4 -
@Postman1970: Besten Dank für deinen Beitrag und Hinweis! Video haben wir gleich mal ausgetauscht :)
[re:2] DRMfan^^ am 17.03. 22:49
+ -
@Postman1970: Achtung: Corona Parties sind nach meinem bisherigen Verständnis eben keine "Masern Parties" oder "Windpocken Parties", bei denen es darum geht, andere Leute zu infizieren. Es handelt sich um entweder ignorante oder frustrierte Reaktionen darauf, dass bundesweit praktisch alle Freizeitoptionen außer Haus behördlich untersagt werden, während weiter munter die Pendler eng im ÖPNV stehen und zur Arbeit fahren und durch 6 Supermärkte müssen, bis zu mal neues Klopapier bekommen.

Was für Familien vielleicht ärgerlich ist wegen gering ausgelasteter Kinder, das ist für Singles mitunter eine harte Belastung, weil sie eben keine "Infektionsgenossen" haben und gefühlt vereinsamen.

das gerde von "ein paar Wochen" halte ich da leider auch für massiv schöngeredet.
[re:1] Postman1970 am 18.03. 06:20
+ -
@DRMfan^^: Ich bin zwar kein Single, wohne aber unter der Woche auch alleine bzw. steht meine Partnerin wegen einer Österreich Reise aktuell unter Quarantäne in ihrer eigenen Wohnung. Ich verstehe als auch etwas von "einsam fühlen", weshalb ich aber trotzdem keine Partys veranstalte.

Der angebliche Trotz gegen unsinnige Regelungen schadet nur einem selbst und was noch schlimmer ist auch anderen. Das perfekte System wird man auch nicht finden, aber man muss es umgekehrt auch nicht torpedieren und letztendlich will man ja generell nur Zeit gewinnen, bis ein Impfstoff kommt.
[re:1] DRMfan^^ am 18.03. 11:14
+ -
@Postman1970: Eine Frage des "Optimierungsziels". Irgendwo zwischen "Wir haben das in 4 Wochen hinter uns, weil dann sind alle kuriert oder Tot" und "Wir setzen alle Menschen in Isolationshaft bis in 2 Jahren ein Impfstoff in ausreichender Menge da ist" muss die Politik sich ihr Ziel setzen.

Rein Wirtschaftlich betrachtet ist das erste sinnvoll. Rein Human ("Jedes einzelne Leben retten") ist es letzteres.
[re:1] Postman1970 am 18.03. 13:41
+ -
@DRMfan^^: Mit absolutem Sarkasmus und schwarzem Humor betrachtet habe ich mich auch schon gefragt, ob es nicht viele Gruppierungen als Vorteil sehen würden, wenn die Alten und Kranken damit "aussortiert" werden.
Eine Art modernes "Flucht ins 23. Jahrhundert" wer den Film kennt.

Aber wegen des nachträglich noch folgenden größeren wirtschaftlichen Schadens, den Ausgangssperren und Verboten und der fehlenden Abgrenzung von Ländern und Gesellschaftsschichten werden sich dies aber selbst die emotionslosesten Menschen nicht wünschen.
[re:2] DRMfan^^ am 18.03. 16:04
+ -
@Postman1970: Wenn Herdenimmunität gegeben ist, dann kannst du dir alle weiteren Maßnahmen schenken und minimierst die Ausfallzeit und damit den Wirtschaftlichen Schaden. Die fehlenden Menschen fallen rein wirtschaftlich nicht so sehr ins Gewicht wie monatelanger Produktionsausfall.
[re:2] Aerith am 18.03. 07:18
+ -
@DRMfan^^: Ich lebe seit 13 Jahren allein. Man gewöhnt sich dran, auch wenn es nicht immer angenehm ist.

Innerhalb von ein paar Wochen vereinsamt niemand und viel länger schaffen die es eh nicht derartige Restriktionen aufrecht zu erhalten.
[re:1] DRMfan^^ am 18.03. 11:10
+ -
@Aerith: Zwischen alleine Leben und keinerlei Kontakt zu Menschen ist ein großer Unterschied. Und selbst wenn letzteres auf die zutritft, so ist noch ein großer Unterschied zwischen selbstgewählt und staatlich erzwungen.

Schön wäre es, wenn es nur um ein paar Wochen ginge - das ist aber absolut illusorisch.
[re:1] Aerith am 18.03. 20:02
+ -
@DRMfan^^: Selbst wenn, für Kontakte gibbet das Internt. Denkst du allen Ernstes, das die solche Maßnahmen monatelang durchziehn? Das wird nicht passieren, zu viel Wirtschaftsschaden. Am Ende wird man eher die paar Toten hinnehmen als komplett am Boden zu liegen.
[re:2] DRMfan^^ am 19.03. 13:12
+ -
@Aerith: wenn sie es nicht monatelang durchziehen, dann ist die Wirkung minimal bzw. verzögert sich der Kollaps nur.

Für dich mag das Internet ein vollwertiger Ersatz sein - für viele andere ist es das nicht.
[re:3] Aerith am 20.03. 08:01
+ -
@DRMfan^^: Vollwertig: nein. Genug um mir nicht den Pulli übern Kopf zu ziehen und anzufangen was vom großen Cornholio zu labern: ja. :D
[re:4] DRMfan^^ am 20.03. 15:41
+ -
@Aerith: Cornholio?
[re:5] Aerith am 20.03. 23:13
+ -
@DRMfan^^: https://www.google.com/search?q=cornholio+gif&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiNpNSsiaroAhXF0qQKHf1xASAQ_AUoAXoECAsQAw

Ist aus Beavis & Butthead. ^^
[o3] rallef am 17.03. 21:10
+ -
Kurz: Es ist eben zuriefst menschlich, die eigene Klugheit völlig zu überschätzen.
[re:1] divStar am 17.03. 23:34
+1 -
@rallef: es ist leider genau so dumm die Dummheit der anderen zu unterschätzen...
Das Problem hier ist, dass viele der Regierung nicht trauen - aus welchen Gründen auch immer. D.h. dass u.U. falsche Meldungen und Versprechen manche Menschen resignieren lassen und diese daher denken, dass wuch das Coronavirus eine Lüge ist. Leider ist es schwer diese vom Gegenteil zu überzeugen.
Außerdem können manche Menschen - und nicht nur in kritischen Infrastrukturen - es sich nicht leisten die Empfehlung Zuhause zu bleiben umzusetzen solange noch keine Pflicht besteht und man im Zweifel dann auch nicht arbeiten muss.
[o4] DRMfan^^ am 17.03. 22:43
+3 -
Wäre schön, wenn der Artikel für nicht-WOWler erklären würde, was "Corrupted Blood" konkret war ...
[o5] Aerith am 18.03. 07:13
+ -
Ooh ja, ich erinner mich.... das war aber kein Bug im Spiel sondern das Pre-Expansion Event zu Wrath of the Lich King.

Da gab es eine Seuche die von player zu player übertragen wurde und die Leute zu Ghulen gemacht hat.
Ein Mordspaß war das... leider gab es zuviel Geheule und die Kiste wurde verkürzt. :D
[re:1] sunrunner am 18.03. 07:28
+ -
@Aerith: Der Bug war hier nicht der Debuff (Corrupted Blood) sondern die Tatsache, dass der Hunter sein Pet einfach zurückrufen konnte, ohne dass der Debuff entfernt wurde.
[re:2] jakaZ am 18.03. 10:10
+1 -
@Aerith: nee, das war schon ein Bug. Bei der Einführung von Zul'Gurub war das, das müsste so der 5. oder 6. große Content-Patch von Vanilla gewesen sein. Hakkar, der letzte Encounter, hat einen Debuff (Corrupted Blood) verteilt der es über Pets aus der Instanz rausgeschafft hat und sich dann weiter verbreitet hat und sogar NPCs in den Städten infizieren konnte.
[re:1] Aerith am 18.03. 20:24
+ -
@jakaZ: Aah... vanilla war leider vor meiner Zeit.
Not a bug, a feature! Genauso wie ein Pet mit der Geddon-Bombe im AH rauszuholen. :D
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies