Bill Gates zieht sich komplett aus dem Microsoft-Vorstand zurück

Nadine Juliana Dressler am 13.03.2020 23:12 Uhr
18 Kommentare
Multi-Milliardär und Philanthrop Bill Gates überrascht mit der An­kün­di­gung, sich ab sofort komplett aus dem Vorstand von Microsoft zu­rück­zuziehen. Das hat der von Gates gegründete Konzern heute be­kannt­ge­ge­ben.

Microsoft-Gründer Bill Gates ist offiziell aus dem Vorstand des Unternehmens zurück­ge­tre­ten, um mehr Zeit seinen philanthropischen Projekten zu widmen, heißt es in einer kur­zen Mit­tei­lung des Unternehmens. Gates wird weiterhin als Technologieberater von Microsoft-CEO Satya Nadella und den anderen Führungskräften des Unternehmens tätig sein. Dem "Board of Directors" wird er aber nicht länger angehören. Seine Stiftungsarbeit in der von ihm mit seiner Frau Melinda im Jahr 1999 gegründeten Foundation wird zukünftig sein Haupt­au­gen­merk sein. Das bedeutet, dass er Microsoft den Rücken kehren wird, um für Pro­jekte im Rahmen der globalen Entwicklung, Gesundheit und Bildung einzutreten.

Zum Abschied: Bill Gates
1975 hat Bill Gates den Software-Konzern gegründet. Nun verlässt er den letzen offiziellen Posten und bleibt nur ein Berater.

Der langsame Rückzug aus dem Konzern

Schon vor über zehn Jahren hatte sich Gates da­bei von der täglichen Arbeit in dem von ihm, zusammen mit dem mittlerweile verstorbenen Paul Allen, aufgebauten Riesen-Konzern zu­rück­ge­zo­gen. CEO von Microsoft war er dabei bis zum Jahr 2000, ihm folgten Steve Ballmer und Satya Na­della. Schon damals stand der Wunsch, mehr Zeit für die "Bill & Melinda Gates Foundation" zu haben, im Vordergrund. Schließ­lich behielt Gates bis Februar 2014 den Posten als Vor­stands­vor­sitzender von Mi­cro­­soft. Nun hat er auch seinen letzten Posten in dem Auf­sichts­gre­mium aufgegeben.

Stellungnahme von CEO Satya Nadella

"Es war eine große Ehre und ein Privileg, mit Bill über die Jahre hinweg zusammengearbeitet und von ihm gelernt zu haben. Bill gründete unser Unternehmen mit dem Glauben an die demokratisierende Kraft von Software und der Leidenschaft, die drängendsten Heraus­for­derungen der Gesellschaft zu lösen. Und Microsoft und die Welt sind besser durch ihn. Der Vorstand hat von Bills Führung und Vision profitiert. Und Microsoft wird auch weiterhin von Bills anhaltender technischer Leidenschaft und seinem Rat profitieren, um unsere Produkte und Dienstleistungen voranzutreiben. Ich bin dankbar für Bills Freundschaft und freue mich darauf, weiterhin mit ihm zusammenzuarbeiten, um unsere Mission zu verwirklichen, jeden Menschen und jede Organisation auf dem Planeten zu befähigen, mehr zu erreichen", erklärte Microsoft-CEO Satya Nadella in der Bekanntgabe.

Zum Abschied: Bill Gates

In einem kurzen Blog-Beitrag erläutert Microsoft nun, dass der Vorstand ab sofort aus zwölf Mitgliedern bestehen wird. Dabei sind John W. Thompson, Reid Hoffman, Hugh Johnston, Teri L. List-Stoll, Satya Nadella, Sandra E. Peterson, Penny Pritzker, Charles W. Scharf, Arne Sorenson, John W. Stanton, Emma Walmsley und Padmasree Warrior.

Bill Gates - Das Leben des Microsoft-Gründers
Infografik: Bill Gates - Das Leben des Microsoft-Gründers

Siehe auch:
18 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Bill Gates Steve Ballmer Satya Nadella
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies