Ikea statt Bali: Influencerin trollt Follower mit Fake-Luxusurlaub

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Revier-Engel am 24.02. 13:57
+18 -
Schön, daß WF nun auch darauf aufmerksam wurde! Denn das Ding hat sogar die diversen Privatsender in den Frühstücks- und Mittagsmagazinen erreicht, in der letzten Woche schon! :)
Naja, was hier gemacht wurde, zeigt nur, daß die allermeisten "Influenzer" eh nur Fake sind. Genau wie der US-Obertwitterer.
[re:1] DON666 am 24.02. 14:29
+3 -
@Revier-Engel: Dieses "Angeben mit Reisen" hat ja durch die Instagrammer mittlerweile schon skurrile Formen angenommen. Da eiern die dann per Bus oder so zu den "Hotspots", stellen sich dort brav in die Schlange, und machen dann das 100.000. (identische) Foto von diesem Ort, danach geht's dann wieder ab in den Bus. Könnte man da mal den Blick auf die andere Seite der Kamera bekommen, wäre es ruck-zuck vorbei mit der "Romantik". Arm.

Das hat wohl auch teils Ausmaße angenommen, dagegen sind die paar Japaner in Neuschwanstein schon niedlich.
[re:2] bear7 am 24.02. 14:38
+1 -1
@Revier-Engel: alsob das wo anders in der Gesellschaft besser ist.
Ich meine klar, die "armseeligen würstchen" publizieren alles in der Öffentlichkeit..

> Aber sind die Urlaubsbilder von Freunden und Bekannten nicht auch "von der Sahneseite"? Sind die Hochzeitsbilder nicht sortiert und gefiltert,... stellt man nicht sogar bewusst Situationen...

vom Prinzip hat man da draus doch nur eine "Meisterschaft" gemacht.
[re:1] Revier-Engel am 24.02. 15:41
+2 -
@bear7: Da kann ich dir versichern, daß meine Urlaubsbilder auch gerne mal Dinge zeigen, die eben nicht nur dem Hochglanzprospekt entspringen. Vor allem sind die Bekannten und Freund dankbar für solche Tipps, verhindert es so manche Enttäuschung im Vorfeld!
[re:1] bear7 am 24.02. 16:36
+1 -1
@Revier-Engel: gibt bestimmt immer auch ausnahmen :)

ich z.B. genieße meinen Urlaub und habe weder Smartphone noch Foto dabei ^^
> Aber wenn ich meinen Freunden erzähl, dann erzähl ich halt auch nur mein Gesamtgefühl meine subjektive Meinung... wenns kacke war, erzähl ich alles Negative und wenns gut war besonders das Positive...
Eine echte objektive Meinung??? <- meh, das ist in sich schon falsch
[re:1] c[A]rm[A] am 25.02. 13:59
+ -
@bear7: Schade, sollte man vllt mal daran arbeiten. Macht die Gesamtsituation nicht besser. Schließe mich @sanvik an. Zuletzt wollte ich von einem Urlaubsrückkehrer wissen wie eigentlich die dortigen Leute so drauf sind aber er war so weit weg vom Schuss bzw. so oberflächlich unterwegs mit seiner Freundin, dass er mir die Frage nicht beantworten konnte. Dafür gab es die Standard Bilder die man schon 1000x gesehen hat.
[re:2] fieserfisch am 24.02. 15:50
+1 -
@bear7: Wenn man den Bekannten Urlaubsbilder zeigt, ist immer auch der kleine Hintergedanke dabei, den anderen auf die Nase zu binden, wie TOLL es doch war. Die Influencer machen das eben nicht nur im privaten Kreis sondern absolut öffentlich...wenn man aus den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Whatsapp etc. all das rausnimmt, was mit Angeberei zu tun hat, dann bekäme man sämtliche Inhalte wahrscheinlich auf einen USB Stick von der Supermarkkasse...sicher etwas überspitzt dargestellt, aber es kommt der Sache nahe...
[o2] heidenf am 24.02. 14:49
+2 -
Wayne kann ich da nur sagen!
[o3] floerido am 24.02. 15:11
+ -
Verstößt gewerbliche Fotografie nicht gegen die Hausordnung des Möbelhauses?
[re:1] LostSoul am 24.02. 15:43
+1 -1
@floerido: Und selbst wenn ist das Sache des Möbelhauses. Dieses kann die eigenen Rechte durchsetzen oder es eben lassen. Was kümmert's dich?
[re:1] floerido am 24.02. 15:47
+ -
@LostSoul: Es war ein Hinweis, dass dieses eher für eine gebuchte Werbeaktion spricht. Ein professionelles Fotoshooting wird sicherlich nicht unbemerkt stattfinden.
[re:1] LostSoul am 24.02. 16:53
+1 -
@floerido: Es wurden auch schon "Filme für Erwachsene" bei IKEA gedreht, ohne dass die was mitbekommen hätten.
[re:1] DerTigga am 24.02. 21:03
+ -
@LostSoul: Und das sagt was genau drüber aus, ob und wie darauf nachträglich reagiert wurde ? Nen "erfolgreicher" Erwachsenen-Filmdreh ist beispielsweise nen nachträgliches lebenslanges Betretungsverbot sämtlicher Ikea Häuser 'wert' ?
[o4] legalxpuser am 24.02. 15:31
+ -1
warum müssen das diese Instagramerinnen eigentlich immer sone "Püppchen" sein? ^^
im Sinne von Toleranz und Gleichberechtigung könnte dies doch auch mal eine weniger gut aussehende bzw. sogar Übergewichtige machen...
[re:1] Revier-Engel am 24.02. 15:42
+ -
@legalxpuser: Das gäbe nur einen Shitstorm und damit kann man wohl schlecht Werbung machen :)
[re:2] LostSoul am 24.02. 15:42
+1 -
@legalxpuser: Ja, kann. Es ist aber nicht Aufgabe einer jener "Püppchen" dafür Sorge zu tragen, dass diese es auch tun. Wenn du also jemanden kritisieren willst, dann eine von den "weniger gut aussehenden bzw. sogar übergewichtigen", die das offensichtlich eben nicht selbst machen.
Oder sie machen es, der Markt schaut es sich aber nicht an - eben, weil es vielleicht doch eine größere Nachfrage nach "Püppchen" gibt.
Die Frage ist ja nicht, ob jemand die gleiche Aufmerksamkeit erhält, sondern ob er die gleichen Möglichkeiten hat - und die hat bei diesem ganzen sozialen Kram grds. jeder.
[re:3] floerido am 24.02. 15:44
+ -
@legalxpuser: Casting nennt man das, es werden die Personen genommen die den gewollten Image des Produktes am ehesten entsprechen.
[o5] Gevatter am 24.02. 21:40
+1 -
Also Inflatulenzen sind mir ja noch bekannt, aber das Wort "Influencer" habe ich noch nie gehört. Ist das eine von diesen neuen Modeerscheinungen? Dann brauch ich's nicht.
[re:1] DerTigga am 24.02. 22:27
+2 -
@Gevatter: Bei ersterem bemühste dich, was raus zu 'flüstern', bei letzterem kriegste was reingeflüstert, ist eigentlich garnicht so schwer zu verstehen..
[re:2] noComment am 25.02. 01:49
+2 -
@Gevatter: Ich verwechsels immer mit Influenza.
[re:1] feuerlocke am 25.02. 06:30
+ -
@noComment: Mehr Inhalt haben die meistens auch nicht
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies