Project xCloud: Microsoft lädt iPhone-Nutzer zur TestFlight-Preview ein

Nadine Juliana Dressler am 12.02.2020 19:51 Uhr
4 Kommentare
Microsoft startet heute den Beta-Text für das Projekt xCloud für iPhone- und iPad-Nutzer. Plätze im TestFlight-Programm sind nur begrenzt verfügbar und werden nach der Reihenfolge eingehender Anmeldungen vergeben.

Das hat Xbox-Manager Larry Hyrb alias Major Nelson im xBox-Blog angekündigt. Demnach startet Microsoft jetzt die Test-Phase für das xCloud Gaming auch mit iPhone-Nutzern. Im Gegensatz zur Xbox Game Streaming Preview für Android ist die iOS TestFlight-Vorschau nur für das Projekt xCloud und enthält daher nicht die Vorschau für Xbox Konsolen-Streaming. Der Test für iOS startet dabei mit dem Spiel "Halo: The Master Chief Collection".

Microsoft Project xCloud
Mit der Preview-Version von Project xCloud stehen jetzt mehr als 50 Titel zur Verfügung.

Limitierter TestFlight-Zugang

Allerdings steht der limitierte iOS TestFlight-Zugang zum Projekt xCloud laut Xbox-Manager Larry Hryb nur für Nutzer in den USA, Groß­brit­annien und Kanada zur Ver­fü­gung. Apple regle­mentiert die Zu­gänge für solche Tests auf 10.000 Plätze. Microsoft geht davon aus, dass diese Zahl schnell erreicht sein wird und schreibt dazu: "Bis zu 10.000 Tester werden zur Vor­schau eingeladen, aber wir gehen davon aus, dass die Nach­frage unsere Kapazität über­steigt und wir nicht allen Be­werbern gerecht werden können. Wir werden die Ein­lad­ungen zur Teil­nahme in der Reihen­folge ihres Ein­gangs verteilen."

Das xCloud-Team will aber in mehreren Schüben testen, sodass Interessierte, die jetzt nicht gleich dabei sein können, vielleicht in der nächsten Runde Glück haben, dabei zu sein. Auch wenn man offiziell als Nutzer in Europa nicht mit dabei sein kann, ist es doch spannend, was Microsoft nun als nächstes zeigen wird.

Technische Voraussetzung für den Test:

Nutzer benötigen ein Microsoft-Konto (MSA), das mit ihrem Xbox-Gamertag verknüpft ist. Außerdem wird ein iPhone oder iPad mit iOS 13.0 oder höher und auch Bluetooth Version 4.0 benötigt, sowie ein Bluetooth-fähiger Xbox One Wireless-Controller.

Weitere Vorraussetzung ist Zugang zu einer WLAN- oder mobilen Datenverbindung, die eine Bandbreite von 10 Mbit/s (Downstream) unterstützt, ähnlich wie bei Videostreaming. Wenn WLAN verwendet wird, empfiehlt Microsoft eine 5Ghz-Verbindung. Optional, aber ebenfalls empfohlen: eine Controller-Halterung eines Drittanbieters für telefonbasierte Gamer.

Mehr zu Project xCloud:
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies