Pocophone X2 am 4. Februar: Xiaomi-Tochter bringt neues Smartphone

Roland Quandt, 27.01.2020 18:02 Uhr 4 Kommentare
Xiaomi hatte im letzten Jahr mit dem Pocophone F1 einen wirklichen Preis­brecher unter den High-End-Smartphones eingeführt, doch seitdem wur­de es ruhig um die separate Marke. Jetzt hat POCO, wie sich die Xiaomi-Tochter nun nennt, den Launch eines neuen Modells angekündigt. Über Twitter hat die Ausgründung von Xiaomi jüngst bestätigt, dass man schon sehr bald mit der Einführung des neuen sogenannten Poco X2 beginnen will. Ein entsprechender Post der indischen Niederlassung der Marke deutete an, dass das neue Smartphone mit einem spe­ziel­len Display aufwarten wird.

Xiaomi Redmi K30 (5G)

Konkret sprach das Unternehmen davon, dass das Gerät dafür sorgen werde, dass der Nut­zer sagen wird: "Bruh, it's smooth AF". Damit dürfte gemeint sein, dass das Pocophone X2 wohl tatsächlich mit einem Bildschirm ausgerüstet ist, der sehr hohe Wiederholfrequenzen er­reicht. Zuvor kamen Gerüchte auf, laut denen das Display mit bis zu 120 Hertz arbeiten kann und so eine sehr "weiche" Bildausgabe gewährleistet.

Früheren Berichten zufolge wird das Poco X2 wohl wei­test­ge­hend dem von Xiaomi bereits vor einigen Wochen in China eingeführten Redmi K30 entsprechen. Dieses Mittel­klasse-Smart­phone ist in Varianten mit Qualcomm Snap­dra­gon 730 oder Snapdragon 765G Pro­zes­so­ren und bis zu acht Gigabyte RAM und ma­xi­mal 256 GB internem Flash-Speicher erhältlich.

Anders als das Pocophone F1 wird das Poco X2 also wohl eher keine eigenständige Entwicklung darstellen, sondern lediglich eine angepasste Aus­gabe eines bestehenden Modells sein. Ob Xiaomi das Poco X2 auch international einführt, darf somit durchaus bezweifelt werden, da man mit der Redmi-Reihe ja auch hierzulande eine Art Serie von günstigen, aber gut aus­ge­stat­te­ten Smartphones anbietet. Es bleibt daher ab­zu­war­ten, wie Xiaomi das Poco X2 in­ter­na­tio­nal vermarktet, oder ob das Gerät eher ein auf Indien zugeschnittenes Produkt bleibt.
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies