Amazon droht Mitarbeitern, die sich für Klimawandel engagieren

Nadine Juliana Dressler am 04.01.2020 22:37 Uhr
54 Kommentare
Amazon-Mitarbeitern, die sich der Aktivistengruppe "Amazon Employees for Climate Justice" angeschlossen haben, droht jetzt die Kündigung. Laut Medienberichten hatten sich einige Mitarbeiter wiederholt öffentlich zum Thema Klimaschutz geäußert.

Das Problem dabei: Die Gruppe prangerte auch immer wieder verbindliche Ziele für Unternehmen wie das ihres Arbeitsgebers an und sprachen regelmäßig mit der Presse. Amazon hat aber - wie viele Großkonzerne - eine klare Regelung, in welcher Art und Weise sich Angestellte zu Unternehmensfragen gegenüber den Medien oder selbst in den sozialen Netzwerken äußern dürfen. Auch eine "Freigabe" vorab wird oft gefordert, wenn Mitarbeiter sich zu Konzernthemen äußern.


Vier Mitgliedern der Aktivistengruppe wurde nun klargemacht, dass ihnen, wenn sie so weitermachen wie bisher, die Kündigung ausgesprochen wird. Das berichtet das Online-Magazin CNet und verweist dabei auch auf die Bestätigung eines Amazon-Pressesprechers.

Nicht abgesegnet

Der hatte unterstrichen, dass hierbei keine neuen Regeln zum Einsatz kämen und die Mitarbeiter genau wüssten, inwieweit sie Konzernthemen nach außen bringen können: "Unsere Politik in Bezug auf die externe Kommunikation ist nicht neu, und wir glauben, dass sie anderen großen Unternehmen ähnlich ist.[...] Wie bei jeder Unternehmensrichtlinie können Mitarbeiter eine Benachrichtigung (Kündigung/Abmahnung) von unserem Personalmanagement erhalten, wenn wir von einem Fall erfahren, in dem eine Richtlinie nicht eingehalten wird."

Die "Amazon Employees for Climate Justice" haben sich jetzt bei Twitter an Amazon-Gründer Jeff Bezos gewendet. Sie erwarten, dass Bezos nicht länger Mitarbeiter zum Schweigen bringen will, die andere Mitarbeiter und Kunden wachrütteln wollen, wenn es um das Thema Klimawandel und Klimaschutz geht.
54 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies