Galaxy Fold: Samsung konnte mehr als eine Million Geräte absetzen

Tobias Rduch am 12.12.2019 21:41 Uhr
9 Kommentare
Obwohl das Samsung Galaxy Fold zunächst mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte, konnte der südkoreanische Elektronik-Hersteller nun eine erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen. Das Unternehmen hat be­kannt­ge­ge­ben, inzwischen schon mehr als eine Million Geräte verkauft zu haben.

Das geht aus einem Bericht von Techcrunch hervor. Das im September 2019 auf den Markt gebrachte Smartphone stellt damit das erste Foldable dar, welches die Millionenmarke kna­cken konnte. Ursprünglich sollte das Galaxy Fold bereits im Frühjahr erscheinen. Da es je­doch Schwierigkeiten bei der Verarbeitung gab und durch das Knicken der Bildschirm des Geräts beschädigt wurde, musste das Smartphone zurückgezogen und der Release verschoben wer­den. Samsung konnte die Probleme dann allerdings weitestgehend beheben.

Galaxy Fold - Neues Video zeigt das Falt-Smartphone im Einsatz
videoplayer
Während eine Million weltweit verkaufte Ein­hei­ten bei den meisten Modellen der Top-Her­stel­ler schnell erreicht sind, nimmt das Ga­la­xy Fold durch seinen hohen Preis eine besondere Markt­po­si­tion ein. Das Gerät schlägt mit mehr als 2000 Dollar zu Buche. Relativ gesehen sind nur wenige Käufer bereit, diese hohe Summe für ein Smartphone aufzubringen.

Nachfolger könnte 2020 erscheinen

Es gilt als wahrscheinlich, dass Samsung im neuen Jahr ein weiteres Foldable präsentiert. Womöglich könnte es sich beim Nachfolger-Mo­dell um eine abgespeckte Version, die als "Galaxy Fold e" bezeichnet wird, handeln. Das Smartphone dürfte dann zu einem wesentlich geringeren Preis vermarktet werden. Die An­kün­di­gung könnte im Rahmen der Galaxy S11-Präsentation erfolgen. Das Event soll am 18. Februar in San Francisco stattfinden. Dabei handelt es sich allerdings nur um ein Gerücht. Einen offiziellen Termin hat Samsung bisher nicht genannt.
9 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies