Android-Alternative: Huawei will Harmony OS bald weltweit einführen

Roland Quandt am 09.12.2019 13:00 Uhr
30 Kommentare
Der chinesische Hersteller Huawei will im nächsten Jahr eine ganze Reihe weiterer Produkte auf den Markt bringen, auf denen statt Android das hauseigene Linux-Derivat Harmony OS zum Einsatz kommt. Diese sollen dann auch international vermarktet werden.

Wie Reuters unter Berufung auf einen Bericht des Shenzhen Special Zone Daily berichtet, kündigte ein Sprecher von Huawei jüngst die Einführung diverser weiterer Produkte mit dem alternativen Betriebssystem Harmony OS an, das in China unter dem Namen Hongmeng OS vermarktet wird. Smartphones und Tablets sollen dabei allerdings ausgespart werden, stellte der Sprecher direkt klar.

Honor Vision
Der Smart-TV Honor Vision ist mit dem Huawei-Betriebssystem HarmonyOS ausgestattet.

Es gebe derzeit keine Pläne, HarmonyOS auch auf Smartphones, Tablets oder PC-Systemen einzuführen, so der Huawei-Vertreter. Zuvor hatte die chinesische Zeitung entsprechende Äußerungen von Wang Chenglu gemeldet, der als Chef der Consumer Business Group bei Huawei für alle Bereiche des Endkundengeschäfts zuständig ist. Das neue Harmony OS soll somit ab 2020 breiter eingesetzt werden, aber nicht wie zunächst vermutet auf mobilen Endgeräten und PCs.

Huawei hatte in diesem Jahr zunächst mehrere Fernseher unter seiner eigenen Marke und unter der Tochtermarke Honor eingeführt, auf denen HarmonyOS im Einsatz ist. Diese Geräte sind allerdings bisher nur in China erhältlich. Ab 2020 soll sich dies nun ändern, denn Huawei will diese und weitere neue Produkte bald auch in anderen Ländern feilbieten.

Der Konzern würde dann erstmals auch außerhalb Chinas erste Fernseher und andere Geräte mit dem hauseigenen Betriebssystem anbieten. An Harmony OS bzw. Hongmeng wird seit mehr als drei Jahren als Alternative zu den Betriebssystemen aus westlicher Entwicklung gearbeitet. Es wurde im Zuge des US-Embargos gegen Huawei auch als Alternative zu Android auf Smartphones ins Gespräch gebracht.

Mittlerweile hat Huawei aber klar gemacht, dass man auf absehbare Zeit voll auf Android als Smartphone-Betriebssystem setzt, auch wenn es sich mangels der üblichen Möglichkeiten zur Kooperation mit Google vorerst um die quelloffene AOSP-Version handelt. Wann die ersten neuen Produkte mit Harmony OS international verfügbar sein sollen, ist derzeit noch unklar.
30 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies