Neue Windows 10 Preview: PowerShell ISE nun ein Feature on Demand

Nadine Juliana Dressler am 07.12.2019 09:27 Uhr
6 Kommentare
Microsoft hat eine weitere Vorab-Version für das für Frühjahr 2020 geplante Windows 10 Feature-Update veröffentlicht. Das Update steht für alle Windows Insider im Slow Ring und im Fast Ring gleichermaßen bereit und ist auf den ersten Blick betrachtet ein reines Bugfix-Update.

Vor einigen Tagen hat Microsoft bereits eine Reihe von Verbesserungen und Fehlerbehebungen für beide Insider-Test-Ringe veröffentlicht. Nun folgt ein weiteres Bugfix-Update. Die neue Version trägt die Buildnummer 19037.1 und bringt im Grunde nur eine echte Änderung mit sich: Microsoft hat Windows PowerShell ISE nun als ein Feature on Demand (standardmäßig installiert) mit integriert. Nutzer sehen die Option nun in den Einstellungen unter der "Optionale Features".

Windows 10 20H1

Weihnachtspause kommt

Ansonsten bietet das Update laut den im Windows Blog veröffentlichten Release Notes keinerlei Änderungen. Dennoch ist die neueste Version überaus interessant: Denn zum einen nähern wir uns langsam aber sicher der Weihnachtspause - bald sollten also keinerlei neue Insder-Versionen mehr kommen. Zum anderen wird dieses neue Insider-Build wieder anderes als die vorangegangene Version verteilt, nämlich nicht als kumulatives Update wie bei dem nachgereichten Update Build 19035.1 (KB4533028).

Microsoft hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass man mit dem kumulativen Update bereits die "Wartungs-Pipeline für 20H1" testet. Nun ist man davon wieder abgekehrt, obwohl die neue Version nun wahrlich kaum Änderungen mit sich bringt.

Neuerungen gibt es in diesem neuen Build keine. Die Liste der bekannten Probleme wird nun langsam aber sicher kleiner. Wir haben die Liste dieser Probleme einmal übersetzt.

Bekannte Probleme:


Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies