X
Kommentare zu:

Schluss mit lustig:
Keine Witze mehr, Microsoft richtet Cortana neu aus

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] feinstein am 21.11. 09:40
Vielleicht liege ich ja falsch, aber konnte z.B. Siri das, was Cortana angeblich jetzt kann, nicht schon länger?

Dann ist die Aussage: "Microsofts Cortana war nicht besser oder schlechter als Alexa, Siri oder Google Assistant," aber falsch.
Zumindest ist mein Eindruck gewesen nach mehreren Versuchen, dass Cortana der größte Schrott war und ohne Windows Mobile sinnlos. Eigentlich konnte sie nur Bing-Seiten öffnen hat. BING!!!! Nutzloser geht es kaum.
[re:1] SteffenB am 21.11. 10:36
+ -1
@feinstein: Siri konnte schon immer viele Produktiv-Skills: E-Mails und SMS schreiben (oder vorlesen lassen), Einstelle gen der Geräte ändern, Apps öffnen, Kalendereinträge erstellen und ändern, Notizen erstellen und Erinnerungen erstellen ist genauso auf allen Apple-Geräten inkl. Mac und Watch möglich wie viele andere Dinge wie das Suchen nach Fotos und Videos im Internet oder in der Fotos-App, das Abfragen und Starten von Routen, das Starten und Beenden von Telefonaten und und und...

Und natürlich die Gerätesteuerung der HomeKit-Geräte. All dass geht wie gesagt auf allen Geräten und wird daher auch auf dem Mac von vielen Leuten verwendet.

Ich benutze Siri über den ganzen Tag verteilt (auf dem iPhone fast nur), weil man bei vielen Dingen einfach sehr viel schneller ist als erst eine App zu öffnen und dann was zu tippen.

Darüber hinaus natürlich sämtliche Wissensfragen (Kino, Sport, Personen, Geografie, Wetter, etc.), Spass - denn Microsoft ja jetzt anscheinend gestrichen hat - , Musik, Hörbücher und Podcasts spielen

Auf dem Mac kann man zudem bequem nach Dateien suchen oder bestimmte Dokumente öffnen und aus dem Siri-Fenster Inhalte direkt per Drag&Drop in Anwendungen ziehen - also das gefundene Foto / Artikel aus dem Internet in eine Mail. Außerdem kann man natürlich Informationen zum System fragen, wie dem freien Speicherplatz oder der Seriennummer.

Alles für meinen Arbeitsalltag sehr, sehr fein.

Dass Cortana - jedenfalls lt. Artikel Produktiv-Skills im Gegensatz zu Siri bisher nicht hatte, war mir garnicht bewußt...

Siri ist ja aber - wie der Google Assistent auch - nicht nur der Sprachassistent, sondern der proaktive Helfer im Hintergrund: Terminvorschläge und Kontaktaktualisierungen auf Grundlage von Mails, WhatsApp und Nachrichten vorschlagen, rechtzeitig auf Grundlage der Verkehrsdaten an den Aufbruch zu Terminen erinnern - was mir ehr hilft, denn oft bin ich am Mac sehr vertieft in die Arbeit und würde das gar nicht auf dem Schirm haben - proaktiv Wetter und Fahrtzeiten zu Favoritenzielen anzeigen, Hintergrundinfos liefern, z.B. bei Drücken auf eine Flugnummer alle Daten zum Flug und so weiter.
[re:2] touga am 21.11. 15:10
+ -
@feinstein: Bin da ganz bei dir, ohne groß haten zu wollen.

"..., war Cortana als PC-Assistentin weitgehend nutzlos." Das wird sie auch immer sein! Genau wie Siri oder wie die alle heißen. Ich brauche soetwas in keiner Form auf einem Laptop/PC, auch nicht unter anderem Namen.
[re:1] Freddy2712 am 23.11. 23:56
+ -
@touga: Nutzlos würde ich es so nicht nennen nur sind Windows PC in der Regel nicht Standardmäßig mit der erforderlichen Hardware ausgerüstet.
Die wenigsten Desktop Geräte haben ein Mikrofon was nun einmal unabdingbar für die Nutzung nötig wäre.
Prinzipiell ist Cortana aber durchaus auch am PC Nützlich.
Die selbe Frage nach Sinn und Unsinn ließe sich ja Prinzipiell auch auf Siri und co oder auch Speziell Alexa ausweiten.
Prinzipiell haben solche Assistenten ihre Berechtigung Heute wo ich noch Gesund bin benötige isch es nicht oder finde keine Verwendung dafür, in Zukunft wenn die Gesundheit nicht mehr so ist fallen mir zig Fälle der Verwendung ein.
Bestes Beispiel die Alexa Werbung mit der Blinden Frau am PC wäre es dann jemand mit sagen wir mal Gicht oder dergleichen.
Jemand der soweit Gesund ist sieht hier nur Spielerei die unnötig ist und Steuert Maximal seine Musik damit.
[o2] HeadCrash am 21.11. 10:13
+3 -2
Hm. Ich verstehe nicht ganz, warum das eine Neuausrichtung sein soll, denn Microsoft hat (zumindest intern) Cortana schon immer so positioniert. Es sollte eben KEIN normaler Frage-Antwort-Assistent sein, der die klassischen Fragen nach dem Wetter oder dem höchsten Berg beantworten kann. Stattdessen sollte Cortana immer der persönliche Assistent sein, der z.B. beim Versuch, einen Kalendereintrag zu erstellen, auf einen Terminkonflikt hinweist und auch bei der Reorganisation der Termine hilft. Dazu gab es auch schon zu Windows Phone Zeiten entsprechende Demos.

Leider sind viele der coolen Features irgendwie nie wirklich gekommen oder haben nicht funktioniert. Z.B. die Integration mit Bordkarten beim Fliegen. Cortana sollte eigentlich in der Lage sein, ein Flugticket in einer Mail zu erkennen und dann automatisch z.B. am Abflugtag an eine rechtzeitige Abreise zum Flughafen erinnern; ganz ohne Zutun des Menschen. DAS wäre mal ein wirklich brauchbares Feature, aber irgendwie scheint es nicht genug Nachdruck in dem Bereich zu geben.
[re:1] Thunder20 am 21.11. 10:30
+3 -
@HeadCrash: Wer ein iPhone hat kennt das Feature mit den Bordkarten bereits...allerdings ohne Cortana
[re:2] SteffenB am 21.11. 10:44
+1 -
@HeadCrash: All da können Google und Apple mit vielen, vielen Jahren - sehe mein Post oben.

Siri ist längt auf allen Apple-Geräten ein ständiger produktiver Helfer und nicht nur ein Sprachassi.

Das mit den Tickets und ähnlichen Sachen funktioniert ebenfalls seit Jahren. Das geht so weit, dass zum Bsp. bei einer Flug- oder Autoreservierung die Daten der Mail gekommen werden und als Terminvorschlag mit allen relevanten Daten wie Reservierungsnummer, Adresse zum Route starten und zugrunde liegend Mail in den Termin eingearbeitet werden.

Auch das mit der rechtzeitigen Abreise funktioniert bei Apple seit Jahren auf Grundlage der Verkehrslage sehr zuverlässig und hat mir bei Terminen schon oft den Arsch gerettet.
[re:1] HeadCrash am 21.11. 10:47
+ -1
@SteffenB: Gut zu wissen. Gerade so was wie die rechtzeitige Abreise ist sehr sinnvoll und konnte Cortana ja ebenfalls schon vor Jahren auf dem Windows Phone. Nur der Rest (und ein paar weitere coole Features) war schon ewig geplant und ist dann nie gekommen. Vielleicht auch, weil man eingesehen hat, dass ein Assistent am Desktop nie so hilfreich sein wird wie am Handy.
[re:1] SteffenB am 21.11. 10:58
+ -
@HeadCrash: Das. Problem von Microsoft bezüglich war / ist - das hast du gerade gut beschrieben - das Fehlen eines mobilen Windows-OS, auf dem die Akzeptanz für Sprachassistenten viel höher ist, wegen Wetterfragen, kurz mal jemanden ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen anrufen oder was zu schreiben, Wecker stellen, etc.
Über diese "Vorarbeit" war die Akzeptanz für Siri auf dem Mac von Anfang an recht hoch.
[re:3] Freddy2712 am 24.11. 00:04
+ -
@HeadCrash: Die Grundidee Cortana ist weiterhin Genial nur fürchte ich halt das mit Nadella auch hier eher der Falsche das Sagen hat.
Cortana hätte in der Idee das Zeug gehabt ein großartiges Produkt zu sein wie vieles andere auch was vom Gefühl her von Nadella abgewürgt wurde oder noch wird.
Auch ein Windows Phone hätte mit etwas Feinschliff und größere Palette mehr sein können, nur High End Funktioniert leider nicht man braucht auch Budget und Midrange.
Als die Masse an Budget und Mid Geräten da war stieg auch der Anteil sank aber auch als es nur noch Oberklasse gab.
Bei Windows kann es wenig Zerstören da Windows der Standard ist und es keine echte Konkurrenz gibt derzeit.
Wer glaubt Mac und Linux wären Konkurrenz Träumt mit Mac gibt es einen Mitbewerber mehr auch nicht.
Linux ist von Haus aus schon weil jeder seine eigene Suppe Braut eher ein uns gibt es auch aber nur wenige sind wirklich zu Gebrauchen, und auch dann sind diese wenigen noch zu Komplex für den Normalen Anwender.
[o3] Thunder20 am 21.11. 10:29
+2 -1
Neuausrichtung durch das Abkoppeln von der Taskleiste und dem Unterdrücken von Witzen?!
Meinen die wirklich, dass dadurch mehr User Cortana nutzen?
[o4] bLu3t0oth am 21.11. 10:57
+1 -1
Vielleicht liegts auch einfach daran, dass meine seine eigene Smartphone-Sparte am langen Arm hat absichtlich verhungern lassen, um hinterher behaupten zu können, dass sie nicht lief um sie dann schließen zu können..
Mir kommt da so eine Selbsterfüllende Prophezeihung von Herrn Nadella zurück aus der Erinnerung.

Ohne Smartphones gehts auch mit sonem Assistenten schlecht voran
[o5] Gevatter am 21.11. 12:26
+1 -
Ich weiss nicht was Cortana ist, und das ist gut so. Da ich stets mit mir selber rede, hätte das vermutlich sowieso keinen Sinn.
[o6] ingpiam am 21.11. 13:33
+1 -1
Ist zwar schon älter, aber amüsant.
Passend ab 3:27.. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=IodKKiKklpw
[o7] ElGonzales am 21.11. 14:29
+1 -
Als ich mal voll fertig und und duhnig ins Bett ging wollte ich morgens ausschlafen und probierte: "Hey Cortana, deaktiviere alle Wecker", "Hey Cortana, alle Wecker aus", "Hey Cortana, deaktiviere jeden Alarm".
Jetzt mal ehrlich, wenn das nach Jahren nicht mal geht dann fehlt mir die Hoffnung für die ganze Geschichte.
[o8] ramseshh am 21.11. 18:35
+ -
#Headcrash hat verdammt recht. Im Business-Bereich machen digitale Assistenten wirklich Sinn. Am besten im Hintergrund und ohne großes Gequatsche (würde auch nichts ausmachen, da im Büro immer viele Leute telefonieren). Cortana scannt die Korrespondenz und würde je nach Auslegung Aufgaben vorbereiten - das würde helfen. Termine (nicht unbedingt Meetings, sondern Terminvorgaben von anderen Beteiligten) könnten automatisch gespeichert und angemahnt werden - zum Beispiel.

Die Funktion der Flugdaten war schon klasse. Cortana hatte mich einmal direkt auf einen verspäteten Abflug hingewiesen, sodass ich später aus dem Haus konnte. Outlook hat das ja nicht auf der Reihe.

Als Trekkie habe ich da keine Berührungsängste. "Live long and prosper" .
[o9] GeilsteTyp am 22.11. 07:27
+ -
Jetzt mal ernsthaft, wer zur Hölle schreibt in der echten Welt eine E-Mail mit dem Hinweis dass man zu spät kommt :-D
Zumal Siri, die ja selbst nicht gerade als Krone der Smartassistenten-Schöpfung gilt, die genannten Funktionen schon längst beherrscht. Beindruckt mich erstmal nicht.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture