X

Baufinanzierung mit Bio-Hack: Bank schenkt Kunden Chip-Implantat

Die Berliner Sparda-Bank hat sich eine ungewöhnliche Aktion einfallen lassen: Denn man lockt Kunden mit einem Gratis-NFC-Implantat sowie dem dazugehörigen Türschloss und zwar dann, wenn man eine Baufinanzierung von mindestens 50.000 Euro abschließt.
Sparda-Bank
14.10.2019  15:06 Uhr
Bio-Hacking ist ein verhältnismäßig neues Phänomen und die Sparda-Bank will damit neue Kunden gewinnen, vor allem im Alter zwischen 16 und 39 Jahren. Denn unter dem Motto "Die einzige Baufinanzierung, die unter die Haut geht" bietet man Kunden bis zum 31. Dezember ein kostenloses NFC-Implantat an.

"Praktisch und sicher"

Wer bis Ende des Jahres eine Baufinanzierung in Höhe von mindestens 50.000 Euro abschließt, der bekommt zwei Near Field Communication (NFC)-Chips sowie das passende Schloss mit dazu. Wie die Sparda-Bank auf der dazugehörigen Webseite schreibt, ist der Chip so groß wie ein Reiskorn und zwischen Daumen und Zeigefinger unter das Haut platziert. Die Vorteile, so die Bank: "Es funktioniert unabhängig von einem Smartphone, muss nicht aufgeladen werden und ist sicherer als jeder Fingerabdruckscanner."

Sparda-Bank: NFC-Chip

Der Chip wird bei Interesse von einem Arzt oder Piercer implantiert, die Bank kooperiert hier mit dem auf Bio-Hacking spezialisiertem Hamburger Unternehmen Digiwell. Wie die Welt schreibt, hat bisher (die Aktion läuft seit 1. Oktober) aber noch kein Kunde dieses Angebot in vollem Umfang in Anspruch genommen und sich einen Chip implantieren lassen.

Frank Kohler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Berlin, betont, dass das Angebot absolut ernst gemeint ist, denn wer will, der bekommt auch ein Implantat. Er gibt aber zu, dass das Hauptziel die öffentliche Wirkung ist: "Bei der Kampagne geht es vorrangig darum, Aufmerksamkeit zu erregen." Insgesamt hat dieser Bonus einen Wert in Höhe von rund 800 Euro, so viel kosten jedenfalls Türschloss, Installation, Chip und der Implantationseingriff.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture