Windows 7: Microsoft erweitert Angebot nach Support-Ende

Nadine Juliana Dressler am 01.10.2019 21:04 Uhr
6 Kommentare
Microsoft hat eine weitere Änderung für den im Januar 2020 aus­lauf­enden Support für Windows 7 bekannt gegeben. Demnach werden nun weitere Unternehmen die Möglichkeit erhalten, die sogenannten Extended Security Updates zu bekommen.



Die Entwicklung von Windows im Überblick
Infografik: Die Entwicklung von Windows im Überblick

Microsoft wird bekanntermaßen ab Anfang kommenden Jahres keine weiteren kostenlosen Sicherheitsupdates für Windows 7 bereitstellen. Mit dem offiziellen Support-Ende startet aber auch ein Programm, mit dem Unternehmens­kunden ihre Arbeitsplätze, die mit dem nun zehn Jahre alten Betriebssystem laufen, weiterhin mit Sicherheitsaktualisierungen versorgen können. Allerdings konnte bisher nicht jeder Unter­nehmens­kunde diesen kostenpflichtigen Service buchen. Die Windows 7 Extended Security Updates wurden bisher nur für Nutzer mit Volumenlizenzierung für Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise angeboten. Jetzt heißt es, auch KMUs können an dem Programm teilhaben.

Neue Service-Pläne

Auch kleine und mittlere Unternehmen können laut der Ankündigung durch Jared Spataro, Corporate Vice President im Bereich Microsoft 365, ab dem 1. Dezember einen ent­sprech­enden Service-Plan erwerben. Die Windows 7 Extended Security Updates werden dann über das Cloud Solution Provider-Programm angeboten.

Windows 7 bekommt eine weitere Gnadenfrist

Nur noch vier Monate

Interessant ist, dass der Konzern nun immer weitere Ausnahmen und Änderungen für den verlängerten Support von Windows 7 an­künd­igt. Aktuell wird die Zeit für viele Windows 7-Nutzer auch immer knapper - daher scheint es logisch, dass Microsoft neue Lösungen finden muss. In nur vier Monaten wird das letzte offizielle Update ausgeliefert. Im Anschluss hätten Unternehmen nur noch die Möglichkeit, ihre Windows 7-PC über die von 0Patch angebotenen Drittanbieter-Sicherheitslösung zu patchen.

Microsoft will nach dem derzeitigen Plan bis Januar 2023 kostenpflichtige Windows 7 Extended Security Updates (ESU) anbieten.

WinFuture Update Pack - Tipps und Hinweise zur Installation
videoplayer
Download WinFuture UpdateFix für Windows 7
Siehe auch:
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies