Sonos: Neue Lautsprecher kämpfen gegen Überwachung und Kabel

Stefan Trunzik, 06.09.2019 10:56 Uhr 5 Kommentare
Parallel zur IFA stellt Sonos nicht nur seinen kabellosen Move-Speaker vor, sondern auch den Sonos One SL ohne Mikrofone. Die neuen Laut­sprech­er richten sich an mobile Nutzer und diejenigen, die mit Sprach­as­sis­ten­ten und der damit verbundenen Überwachung nicht warm werden. Bereits Mitte August ist ausführliches Marketing-Material zum Sonos Move durchgesickert, der jetzt vom US-amerikanischen Audio-Spezialisten offiziell vorgestellt wurde. Dabei handelt es sich um den ersten tragbaren Lautsprecher von Sonos, der mit einem Akku ausgestattet ist und sich somit auch für die Musikwiedergabe unterwegs eignet. Das System dahinter ist einfach: Zu Hause funkt der Sonos Move über WLAN-n, unterwegs kann er von Tablets, Smart­phones und Co. per Bluetooth angesteuert werden. Der Hersteller selbst gibt für ihn eine Akkulaufzeit von 10 Stunden an, geladen wird zeitgemäß per USB-C oder der mit­ge­lie­fer­ten Ladestation.

Sonos Move
Der neue Sonos Move: Tragbar, wetterfest und mit bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit.

Sonos-Speaker für unterwegs und eine SL-Version ohne Mikrofone

Für den Outdoor-Betrieb wird der Move nach IP56-Standard gegen das Eindringen von Was­ser, Staub und Schnee geschützt. Auch Stöße und Stürze soll der kabellose Bluetooth-Laut­sprecher abkönnen. Mit einem Gewicht von drei Kilogramm ist der Sonos Move zwar nicht so mobil wie andere Kandidaten der tragbaren Speaker-Kategorie, doch der Sound sollte dieses Manko wieder wett machen. Wie bei Sonos üblich, wird der Move mit Features wie Apple AirPlay 2, der Einmessung per Trueplay-Technologie und der Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Assistant ausgestattet. Für 399 Euro ist er ab dem 24. September 2019 im Handel erhältlich.

Schon am 12. September feiert hingegen der neue Sonos One SL seine Premiere. Unter dem Motto "Freedom of Choice" bietet man mit ihm einen neuen WLAN-Lautsprecher, der den frü­he­ren Play:1 ersetzen wird. Im Gegensatz zum normalen One verzichtet dieser Wireless-Spea­ker auf sämtliche Sprachassistenten und in­te­grier­ten Mikrofone. Die restliche Ausstattung der SL-Version bleibt unverändert und der Kos­ten­punkt liegt bei 199 Euro. Obwohl das smar­te Sonos-Portfolio mit Mute-Buttons ausgestattet ist, will man mit dem One SL Nutzer an­sprech­en, die der Steuerung über Amazon und Google bis dato kein großes Vertrauen schenken.

Sonos Move

Saturn: 16% Rabatt auf Sonos-Speaker Bis zum 8.9. erhält man die MwSt. geschenkt!
Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies