IE-Modus in Chromium Edge ist nun ein Enterprise-exklusives Feature

Witold Pryjda, 25.07.2019 09:45 Uhr 3 Kommentare
Der Internet Explorer ist ein Anhängsel, das der Redmonder Konzern schon seit Jahren mit sich rumschleppen muss. Denn der IE ist ein Feature, das immer noch in so manchem Unternehmen erforderlich ist, weil dort Software zum Einsatz kommt, die nur mit dem IE funktioniert. Und Microsoft versteckt den IE-Modus (wieder) tiefer. Der klassische bzw. noch aktuelle Microsoft Edge-Browser besteht im Prinzip aus zwei Browsern, denn mit an Bord ist auch der Internet Explorer 11, Edge schaltet bei Bedarf (etwa die Arbeit mit älteren Technologien wie ActiveX) automatisch in den IE-Modus.

Tab statt neues Fenster

Auf der Microsoft-Entwickler-Konferenz Build im Mai hat der Konzern einen IE-Modus für den neuen auf Chromium basierten Edge angekündigt. Dieser bietet dieselbe grundsätzliche Funktionalität wie im ursprünglichen Windows 10-Browser, also die Rückwärtskompatibilität, die in Unternehmen immer noch gebraucht wird. Der größte Unterschied ist, dass der IE-Modus künftig eine Seite in einem einzelnen Tab auf diese Weise öffnen soll.

Dazu muss man zunächst eine Flag aktivieren ("Enable IE Integration"). Danach kann man bei einer Webseite über die Einstellungen und "Weitere Tools" diese im IE-Modus anzeigen lassen. Dieses Umschalten läuft dann direkt im Tab, bisher wird für den IE-Modus ein separates Fenster geöffnet.

Doch wie Techdows entdeckt hat (via Neowin), fehlt seit kurzem im Chromium-Edge die Möglichkeit, den IE-Modus manuell in einem Tab zu starten. Der Grund dafür ist, dass dieser Modus in den Previews nur für Debugging-Zwecke gedacht und nicht als allgemein zugängliches Feature vorgesehen ist. Die Möglichkeit, den IE-Modus einzuschalten, wird künftig Admins vorbehalten sein, ein IE-Tab wird also automatisch starten, wenn Bedarf besteht.

Konsumenten werden den IE-Modus aber sicherlich nicht vermissen bzw. brauchen, da der Internet Explorer nichts ist, das man heutzutage freiwillig nutzen will.
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies