Huawei-Eiertanz geht weiter: Schwarze Liste bleibt, Ausnahmen dauern

[o1] erso am 10.07. 10:59
+4 -1
"[...] nicht abzuschätzende Laufzeiten haben, so dass eine zeitliche Planung schwierig sein dürfte."
Damit hat also Huawei (vieleicht) die Möglichkeit ohne genaue Planbarkeit und mit nicht abschätzbaren Laufzeiten Chips von US-Herstellern zu erhalten. Klingt nach einer soliden Quelle in einem knallhart kalkulierten Multimilliarden-Business.
Ist die neue Lackfarbe im weißen Haus schon trocken oder wie kommen Trumps Berater immer auf solch tolle Ideen?
[re:1] DerTigga am 10.07. 11:28
+2 -2
@erso: Wer Gründe bzw. Ausreden dafür sucht, sich assi verhalten zu dürfen, der wird sie bekanntlich finden..
[re:1] sunrunner am 10.07. 12:34
+2 -
@DerTigga: Soll das jetzt ein Kommentar zu [o1] sein oder zum Artikel?
erso hat halt recht, Trump und seine gefolgschafft machen sich die Regeln halt so, wie sie denen gerade in den Kram passen.
Trump möchte halt die "Gewallt" darüber haben, was Huawei bekommt und was nicht. Er möchte das steuern, nicht die Firmen, die es verkaufen wollen sollen die Kontrolle haben, sondern ER!!!
Ich glaube nicht, dass Huawei das lange mit sich machen lässt. Die werden sehr Zeitnah neue Wege finden, die Chips zu produzieren / einzukaufen.
[re:1] DerTigga am 10.07. 12:35
+1 -
@sunrunner: Genau deswegen sehe ich Trump und die ihm hörigen Befehle-Umsetzer, wie geschrieben, als: assi an.
[re:1] sunrunner am 10.07. 15:54
+ -
@DerTigga: OKay, dann hatte ich es doch richtig verstanden ^^
Dachte zuerst, du meintest damit halt den ersten Kommentar, dass er der "assi" ist, wegen dem Kommentar mit dem Lack :-D

Trump ist mMn ein Riesenbaby mit viel zu viel macht...
[re:2] Mordy am 10.07. 12:47
+ -
@DerTigga: Ich glaube ja, der kleine Donald ist mit dem Suchen von Gründen bereits gnadenlos überfordert und verhält sich daher einfach grundlos daneben.
[re:1] shilka am 10.07. 14:54
+ -
@Mordy: Der kleine Donald hat doch schon lange die ultimative Erklärung für Alles gefunden: Fakenews
Es kommt mir so vor als ob er über nix lange nachdenkt. Gerade seine Berater haben nur 2 Möglichkeiten: Entweder alles wortlos Abnicken oder sich nen neuen Job suchen
[o2] teddy4you am 10.07. 12:48
+4 -
Ich bin überzeugt, dass das deg USA langfristig auf die Füße fallen wird.
[re:1] hjo am 10.07. 13:41
+2 -1
@teddy4you: ich geh weiter und 'hoffe' es sogar... wir sind alle so abhängig und in D sooo fixiert auf USA.... das ist unerträglich.....
[o3] gucki51 am 10.07. 14:23
+2 -1
Trump ist für mich ein kleines Kind im Erwachsenen kostüm
[o4] bebe1231 am 10.07. 15:53
+1 -
Da soll sich noch einer über unsere Bürokratie beklagen. Was die abziehen, ist ja die Krönung. :-)
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies