Nintendo Wii: Nach 13 Jahren endet Ära der Motion-Controller-Konsole

John Woll am 19.06.2019 20:26 Uhr
10 Kommentare
Mit seinen Motion-Controllern hat die Wii-Konsole von Nintendo auch so einige Zock-Muffel zu unzähligen Spielrunden bewegt. Jetzt kündigt sich nach mehr als einem Jahrzehnt das Ende der Wii-Ära an. Mit Just Dance 2020 wird im November dieses Jahres das letzte Spiel für die Konsole erscheinen.

Der Motion-Controller wurde mit der Wii zum echten Mainstream

Wer bewegungsgesteuerte Spiele mag, der weiß, dass deren Aufschwung ohne den Erfolg der Nintendo-Konsole Wii in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Natürlich gab es Vorläufer - wie das Playstation EyeToy - die Wii hat aber wie kein zweites Gerät den Markt für Spiele dieser Art geprägt. Interessanter Nebeneffekt: Wie der stilisierte Name vermuten lässt - Wii ist eine Ableitung vom englischen "We", also "Wir" - hat das Gerät dafür gesorgt, dass auch sonst eher spiel-scheue Menschen die Kontroller in die Hand nahmen und wurde damit zur echten "Wir"-Konsole in so mancher Familie.

Nintendo Wii
Nintendo Wii: Die Mutter aller Motion-Controller-Konsolen

Für das im Dezember 2006 in Deutschland veröffentlichte Gerät kündigt sich jetzt aber endgültig das Ende der Unterstützung mit Spielen und damit auch der Abschluss einer echten Ära an. Wie Ubisoft Executive Director Alain Corre im Gespräch mit The Telegraph verrät, wird sein Studio mit Just Dance 2020 das letzte Spiel für die Wii veröffentlichen. "Ich denke, wir sind der letzte Mann", so Corre. "Wir sind das letzte Spiel auf der Wii und wir sind glücklich darüber, da es immer noch sehr viele Fans gibt, die darauf spielen wollen."

Nintendo Wii

Just Dance wird mit seinem Launch am 5. November nach 13 Jahren also die Epoche der Wii-Spiele beschließen. Interessante Randnotiz: Auf dem weniger erfolgreichen und stark kritisierten Nachfolger Wii U wird Just Dance 2020 erst gar nicht veröffentlicht.

Die Wii war ein Renner

Als die siebte Konsolen-Generation Nintendos musste die Wii sich gegen Microsofts Xbox 360 und Sonys PlayStation 3 beweisen. Mit über 101 Millionen verkauften Einheiten war im ersten Quartal 2016 klar, dass man in Sachen Verkaufszahlen einen deutlichen Sieg gegen die Konkurrenz einfahren konnte - die Xbox 360 kommt auf rund 84 Millionen Verkäufe, Sony konnte 87,5 Millionen PlayStation 3 an den Mann bringen. Auf der Liste der meistverkauften Konsolen landet die Nintendo Wii auf Platz 5.
Siehe auch:
10 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies