Preissenkung in der 1&1 DSL-Aktion: 50 Mbit/s jetzt ab 9,99 Euro

[o1] dpazra am 01.06. 11:26
+13 -
Kleiner Regulierungsvorschlag um diesen ganzen Schwachsinn zu beenden:

Bei der Bewerbung eines Internet- oder Handytarifs, muss die am prominentesten platzierte Preisangabe der Monatspreis bei automatischer Verlängerung zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit sein und als weitere, weniger prominente Preisangabe darf noch der Durchschnittspreis pro Monat über die Mindestlaufzeit abgedruckt werden.
[re:1] Hanni&Nanni am 01.06. 11:46
+8 -2
@dpazra: Der Durchschnittspreis hat meiner Meinung nach überhaupt nichts da zu suchen. Wer wechselt denn schon zu jeder Möglichkeit den Anbieter?

Wichtig ist der Preis, der am längsten Gültigkeit behält und das ist der, der nach dem "Einführungsangebot" gilt. Also... In roten fetten Lettern steht der normale Monatspreis da und klein drunter gedruckt erscheint der Sparpreis inkl. des Zeitraumes, in dem der Sonderpreis gilt.
[re:2] Alaxsxag am 02.06. 06:54
+1 -2
@dpazra: Den Durchschnittspreis über zwei Jahre kannst ganz einfach im Kopf ausrechnen.

Ist doch bei allen Providern das gleiche Spiel.
1. Jahr verbilligt
2. Jahr regulär

Danach kündigen, neuer Provider.

Ich wechsel alle zwei Jahre zwischen Telekom und 1und1 und staube sowhl Rabatte als auch Prämien ab.
Punkt
[re:1] dpazra am 02.06. 10:14
+ -
@Alaxsxag: Natürlich kann ich es im Kopf ausrechnen:

(6 * (fettgedruckter Preis) + 18 * (kleingedruckter Preis) + Anschlussgebühr - Aktionserlass - Werbe-/Vergleichsplattformcashback - Gutscheincode) / 24

Nichtsdestotrotz ist diese Werbung irreführend und dient keinem weiteren Zweck als den Kunden über den tatsächlichen Preis hinwegzutäuschen und ihm möglichst für 12 Monate automatische Verlängerung einen überhöhten Monatspreis abzuzwacken.

Mit dem Vorschlag von oben wird es einfacher für den Kunden und der Anreiz für den Hersteller für die unnötigen Preismodelle fällt weg.
[re:1] Alaxsxag am 02.06. 13:12
+ -1
@dpazra: na ja - ein bischen Eigeninitiative sollte man schon erwarten können. Vor allem wenn es um Werbung für Produkte geht.
Da schaut man zweimal hin und lässt sich nicht von oberflächlichen psychologischen Tricks veralbern.
Also ich habe damit kein Problem.
Wer so dumm ist und daruf reinfällt, hat es nicht besser verdient.
[re:1] dpazra am 02.06. 15:38
+ -
@Alaxsxag: Diese Haltung kannst du ja gerne haben. Meine Solidarität ist stets mit dem Verbraucher, inklusive dem Verbraucher, der vielleicht wegen Jugend, Alter, Naivität, anderem Hintegrund oder geringer Intelligenz keinen Blick für die üblichen Vermarktungstricks hat.

Das ist genauso wie mit Lebensmittelampeln, ungültigen Klauseln (trotz Unterschrift) in Miet-, Arbeits- oder Kreditverträgen, etc. Natürlich weiß ich, wie man die Kaloriendichte ausrechnet und was viel oder wenig ist, ich erkenne die Aufteilung nachrechnen auf Fett/Kohlenhydrate/Protein, ich kann auch nachrechnen ob ein Kreditvertrag Zinswucher enthält und ich kann im Arbeitsvertrag ungerechte Klauseln ausmachen, aber nur weil ich das kann, warum sollte ich unsolidarisch mit denen sein, die darin nicht so gut sind?

Und vor allem, warum sollte ich stattdessen solidarisch mit 1und1 oder Telekom sein?

Wir kennen uns zwar mit den Geschäftsgepflogenheiten bei Internetdiensten ein bisschen aus, sicherlich gibt es auch andere Bereiche in denen wir unwissentlich von Gesetzen gegen absichtliche Irreführung des Verbrauchers profitieren. Und diese Lockangebote haben keinen weiteren Zweck als Irreführung.
[re:2] Alaxsxag am 03.06. 00:47
+ -
@dpazra: wo ist denn da bitte eine Irreführung?
Bei dem oben aufgeführten Angebot ist doch alles offensichtlich.

Vetrag über 24 Monate
12 Monate 9,99
unmittelbat daneben steht
12 Monate 14,99

also 12 x 9,99 + 12 x 14,99 : 24

Warum soll man denn jeden Muggefuck durch ein noch blödsinnigeres Gesetz festlegen?

Also für einen durchschnittlich brgabten Menschen ist das Angbot durchaus transparent.
Wer in diesem Falle Probleme damit hat, der hat noch ganz andere Probleme.
[re:2] BonnerTeddy am 02.06. 20:20
+ -
@Alaxsxag: dieses hin und her würde mich nerven zu wechseln
[re:1] Alaxsxag am 03.06. 00:33
+ -
@BonnerTeddy: hat bisher immer bestens geklappt und ist absolut easy.
[o2] henric am 01.06. 12:49
+2 -
Kann es sein das lokale Anbieter die großen preislich immer mehr unter Druck setzen? Der lokale Anbieter in meiner Stadt hat jedenfalls bessere Preise 500/50 Mbit/s für 49,95 (erstes Jahr alle 19,95), 250/50, 120/50 ... sind alle 5 Euro günstiger.
[re:1] Bjorn_Maurer am 01.06. 21:59
+ -1
@henric: Der größte Preistreiber sind die Shops. Der Betreiber des Telekom oder Vodafon oder O2 Shops bekommt bei einem Vertrag die Grundgebühr des kompletten ersten Jahres. Wenn Also der Lokale Anbieter direkt vermarktet, hat er selbst bei halbem Preis erstmal die gleichen Einnahmen. Ein gutes Beispiel ist derzeit im Mobilfunk der Freenet Funk Tarif. Freenet vermarketet den komplett selber, hat also die vollen ca 30 Euro im Monat bzw 365 Euro im Jahr als Einnahmen. O2 verkauft über seine Shops die O2 Flat für 59,-, im ersten Jahr bekommt O2 davon nichts, das bleibt als Prämie beim Shopbetreiber.
[o3] BoniBonus am 01.06. 14:44
+1 -3
.... wann wird der Upload Filter durchdrücken in 12-24 Monate ?
Da fragt sich doch der Laie - wozu noch 250 MBit Power, um den Wetterbericht zu checken ?
...... aber dafür gibt es ja dann auch ein Saugroboter -- die Spinnen die Römer
-- würde Asterix sagen
[re:1] ExusAnimus am 01.06. 17:13
+1 -
@BoniBonus: 1. Nicht immer braucht man unbedingt viel Upload. Aber viel wichtiger ist 2., denn das würde Obelix sagen! ^^
[re:2] Alaxsxag am 02.06. 06:59
+ -
@BoniBonus: wenn du nichts urheberrechtlich geschütztes hochlädst, musst dir um den Uploadfilter keine Gedanken machen.
Uploadfilter gibts übrigens schon länger in ganz grossen Stil. z.B. bei YouTube.

Und wenn du dein Privatkino veröffentlichen willst, nimmst einen Filehoster oder UseNet.
Stehst auf russisch Roulette, nimmst torrent.
[o5] almhirt am 01.06. 15:11
+1 -
Was soll diese 1&1 Aktion. Seit einem Jahr ist laut 1&1-Check DSL100 bei mir verfügbar, aber bei Nachfrage ist es noch im Ausbau und nur 16 MBit/s verfügbar. Es sollen doch nur Neukunden an geloggt.
[re:1] ExusAnimus am 01.06. 17:15
+ -
@almhirt: bei mir steht online auch dass 100 verfügbar wären. Aber wenn man anruft heißt es nur 50 -.-
[re:2] Alaxsxag am 02.06. 07:01
+ -
@almhirt: Sei froh, dass du dich überhaupt vorher schlau machen kannst. Gibt auch Anbieter die dir eine 16 k Leitung zum Preis einer 50k Leitung verkaufen - ohne Vorwarnung.
[o6] wrack am 01.06. 15:37
+ -
wieviel fliessen dann in den ausbau der netze? oh wait..
[o7] chris899 am 01.06. 15:53
+3 -
Wie ich diese "in den ersten 12 Monaten" super billig und danach teuer, auch nach 24 Monaten, Verträge bloß hasse.
Ich hätte lieber einen mit einfach 29,99€ für 50Mbits jeden Monat, auch nach den 24 Monaten. So einen Vertrag würden wir einfach laufen lassen. Nun wurde hier endlich auf 100Mbits ausgebaut aber die Verträge sind Mist.
Da wird unser 16Mbits Vertrag zu 24€ pro Monat, nach nun bereits 7 Jahren wohl auch noch etwas länger laufen.
[o8] paddd am 01.06. 17:35
+1 -
hab noch ne 100mbit für 34,99€ dauerhaft :P
[re:1] Launebub am 01.06. 23:43
+ -1
@paddd: da wirst auch du irgendwann mehr bezahlen ;)
[re:1] Nomex am 02.06. 00:35
+ -
@Launebub: wenn er bei o2 ist, dann nicht, die haben den tarif so günstig. mal ganz von ihrem service
[re:2] BonnerTeddy am 02.06. 20:21
+ -
@Launebub: ich zahle auch bei unity seit jahren ein und den selben preis auch mit mbit erhöhung
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies