Google: Aktuelle Huawei-Smartphones sollen funktionieren wie bisher

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Gast11962 am 20.05. 10:20
Leibe EU-Kommission ist das nicht eindeutig und unmissverständlich ein Missbrauch der Marktmacht?
Nein, ich meine nicht Google und co., ich meine die USA, die mittellos Politischen Druck einen Konkurrenten in die Knie zwingen will.
Was Herzallerliebste EU-Kommission gedenkt ihr dagegen zu unternehmen, aussitzen wie immer bei US-Politischen Dingen?
[re:1] DioGenes am 20.05. 10:32
+1 -6
@Gast11962: Marktmacht kann im klassischen Sinne wohl nur ein Konzern und nicht ein Staat haben. Von daher müssen da wohl andere Gesetze/Regularien greifen. Doch durch die Verhängung des Notstands dürfte das sehr schwierig werden. Trump erpresst die Welt und die USA sind immer noch einer der stärksten Staaten der Welt. Das wird ein heftiges Kräftemessen...
[re:1] Gast11962 am 20.05. 10:57
+1 -
@DioGenes: Es ist für mich dasselbe, ob nun ein Unternehmen Marktmacht ausübt, oder Politik mit erzwungener Hilfe von Unternehmen.

Die EU-Kommission könnte z.B. alle US-Amerikanischen IT-Unternehmen von öffentlichen Aufträgen ausschließen.
[re:1] DioGenes am 20.05. 10:58
+ -1
@Gast11962: DAS würde eine Lawine ins Rollen bringen die nur noch schwer, wenn überhaupt, aufzuhalten wäre...
[re:1] Gast11962 am 20.05. 12:26
+1 -
@DioGenes: Unter Umständen, aber ich glaube vorher knickt Trump und co. ein, wie immer bisher, wenn der Gegenwind richtig stark wird.
[re:2] bear7 am 20.05. 11:21
+1 -1
@Gast11962: können wir "leider" nicht, weil wir mehr exportieren als importieren. D.h. würden wir sagen wir kaufen ab jetzt keine iPhones und auch kein MS Office mehr würde die USA sagen, dann kaufen wir aber auch nicht mehr den BMW <- das Resultat wäre vermutlich eine Weltwirtschaft welche ziemlich schnell einknickt und den "reichen Westen" in die 3. Welt befördert ^^

Unsere Politiker liebäugeln nicht nur mit Amerika weil die das so TOLL finden was dieser Donald drüben macht... sondern eher, weil wir Wirtschaftlich die USA angewiesen sind... <- und das mehr als die von uns...
[re:1] Gast11962 am 20.05. 12:25
+1 -
@bear7: Ich hab nicht von einen "Importverbot" geschrieben.
[re:2] bebe1231 am 20.05. 10:43
+1 -2
@Gast11962: Die brauchen nur eines machen, sich selbst nicht in so eine abhängige Lage bringen und mehr auf Open Souce setzen. Dann passiert sowas nicht.
[re:3] analogkaese am 20.05. 18:47
+ -
@Gast11962: Naja, nun sind die Chinesen auch nicht nur Opfer in diesem Machtspiel. Auch die gehen deutlich strategisch vor, wenn es um ihre Interessen geht.
[re:4] 25cgn1981 am 20.05. 20:02
+ -
@Gast11962: die noch so liebe EU wird sich die Entwicklung um Huawei genau verfolgen und sich leider einen Dreck drum kümmern Huawei zu helfen. Die in der EU sitzen sind leider "alle käuflich!
[o2] nick1 am 20.05. 10:34
+1 -3
Ohje, also eigentlich war es das doch schon für Huawei. Wer kauft sich jetzt noch ein Smartphone von dem Hersteller? Selbst wenn sich noch eine Lösung findet, wäre mir das doch viel zu riskant für die Zukunft...
[re:1] FatEric am 20.05. 10:57
+3 -
@nick1: Ich bitte dich. Ginge es den Leuten um Updates würden sie Pixelgeräte kaufen. Die Verkaufszahlen zeigen ganz eindeutig, den Leuten sind Updates scheiß egal.
[re:1] nick1 am 20.05. 13:49
+ -1
@FatEric: Das vielleicht schon, aber Google Maps wird den meisten nicht egal sein :D
[re:2] Bjorn_Maurer am 20.05. 10:57
+1 -5
@nick1: Der Allergrößte Teil der Huawai Geräte werden in China verkauft. Und in China ist im Grunde WeChat das OS. Ob da Android, IOS oder sonstwas darunter läuft ist den Nutzern egal. hauptsache noch eine Alibaba App dazu und gut ist es.
[o3] mrsasch am 20.05. 11:56
+1 -1
Ich hoffe, dass sich Trump mit dieser Aktion ins eigene Fleisch schneidet. Wenn ich mich recht erinnere, arbeitet Huawei seid 2012 für genau diesen Fall an einer Alternative zu Android und auch zu Windows. Hoffentlich handelt es sich dabei um eine halbwegs brauchbare Lösung, die mal wieder etwas Bewegung in den Markt der mobilen Betriebssysteme bringt...
[re:1] rallef am 20.05. 13:27
+ -1
@mrsasch: Ins EIGENE Fleisch sicherlich nicht, sondern in das seiner Schafe, und die werden ihn trotzdem wie den Weltenretter bejubeln. Noch auf der Schlachtbank.
[o4] 25cgn1981 am 20.05. 19:59
+ -
Lange hat's Trump hoffentlich nicht mehr dann wird es der nächste Prasident gerade richten, was der "Clown" an Mist verzapft hat. Das Huawei P Smart Z werde ich in den nächsten Wochen kaufen, ein hoch auf Huawei ihr habt Apple überholt das reicht als Honor (Ehre)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies