Niederlande: Huawei soll angeblich "Backdoor" in Mobilfunknetz haben

[o1] Souldancr am 17.05. 15:27
+1 -2
Warum kann niemand was über die Art des Zugangs, also der vermutenden Backdoor sagen ?
[re:1] DerTigga am 17.05. 15:39
+2 -1
@Souldancr: möglicherweise, weil ein zurückdrehen oder zumindest deckeln einer schon stattgefunden habenden Überreaktion bzw Fehlinterpretation jener Zeitung nicht machbar ist, ohne denen (geheime) Daten und Fakten zu liefern. Von denen man nicht weiß und einschätzen kann, was sie dadraus nun schonwieder stricken werden..
[re:1] Souldancr am 17.05. 15:45
+3 -9
@DerTigga: Du sprichst von einer Zeitung.
Die Vorwürfe kommen aber von der USA und nun Holland.
Nur um 2 zu nennen. Und Du sagst, die irren sich alle ?
Das glaube ich nicht.
[re:1] lasnik am 17.05. 17:38
@Souldancr: ich werde das Gefühl nicht los das du zu viel Tagesschau guckst.
[re:2] DerTigga am 17.05. 18:52
+1 -1
@Souldancr: Und ich glaube, das du nur lesen wolltest, was dir passt, denn ich schrieb nicht von sich irren, sondern von möglicherweise eine AIVDMücke zum DeVolkrantElefant aufblasen, möglicherweise sogar vorsätzlich von DeVolkrant getätigt, um durch Rechtfertigungsdruck gegen den AIVD generieren und Verteidigungsargumente ausnutzen, noch ne weiteren Story auflegen zu können. Kenne das Blatt nicht, aber ich hab so einige unnötig reißerisch, künstlich 'Gefahren' aufblasende und mich daher regelrecht anekelnde deutsche WurstBlätter in der Ignoliste von NewsApps.
[re:1] Souldancr am 18.05. 09:01
+ -2
@DerTigga: Nein, ich hinterfrage grundsätzlich alles.
Anders gefragt: Quelle ?
[re:2] DerTigga am 18.05. 10:02
+1 -1
@Souldancr: Die genannte Zeitung. Eine Bestätigung durch den niederländischen Geheimdienst, das die Schreiber der Zeitung keinerlei Fehl bzw zuviel hinein Interpretation erlegen sind, gibts meines Wissens nach bisher nicht.
[re:8] Lexxar am 18.05. 14:58
+1 -
@Souldancr: eine Quelle, wenn überall Hass geschürt wird, ist überflüssig.

Bei Herrgotts Liebe... Das es lediglich ein Wirtschaftskonflikt ist und Panik des Westens die Kontrolle zu verlieren liegt doch nahezu auf der Hand.

Dabei sind die USA die schlimmsten in Überwachung. Ist aber bereits bekannt.
[re:2] moribund am 17.05. 15:47
@Souldancr: Die Holländer sind da wohl versehentlich über eine der NSA-Hintertüren gestolpert. ^^
[o2] loo_i am 17.05. 15:27
+1 -5
Holland = USA?
[o3] Gast11962 am 17.05. 16:13
+9 -3
Tja, es gab jetzt so viele Fake-"Berichte", das ich diese in allen belangen Faktenlose Beschuldigung rundweg nicht glaube.
Ente, Fehlinformation, Falschinterpretation, gezielt langzierte Fehlinformation ….
es ist ein riesen Fehler auf Grundlage dieser Unwissenheit gepaart mit der US-Hexenjagt, so eine Story aufzumachen (De Volkskrant), außer man ist Journalistischer-Pyromane.
[re:1] lasnik am 17.05. 17:44
+2 -1
@Gast11962: Danke das das mal einer schreibt.
[re:2] skyjagger am 17.05. 20:17
+3 -
@Gast11962: Richtig, auch für Huawei sollte gelten: Solange unschuldig bis die Schuld zweifelsfrei bewiesen ist.
[re:1] Gast11962 am 18.05. 14:04
+1 -
@skyjagger: Bei Personen bin ich Strikt bei dir, bei Unternehmen aber nicht.

Ich finde das Unternehmen, wegen ihrer großen Reichweite, bei >>>konkret begründetem<<< Verdacht, vorbeugende Vorsicht angebracht ist.
Bei Huawei allerdings, ist der einzig konkrete Verdacht, dass Trump Wahnvorstellungen hat die sich Viral in seiner Administration verbreiten.
[o5] frust-bithuner am 17.05. 17:33
+7 -1
und warum beschwert sich niemand über Cisco, bei denen nahezu wöchentlich eine Sicherheitslücke gefunden wird?
[re:1] skyjagger am 17.05. 20:18
+7 -
@frust-bithuner: Das sind keine Sicherheitslücken mensch. Das sind Versehen in der Softwareentwicklung. Das wollte doch nun wirklich niemand.... :D
[o6] lasnik am 17.05. 17:34
+5 -
hat das ein experte aus dem Pentagon berichtet? ^^ muahhh
[o7] Latschuk am 17.05. 17:58
+ -1
Lüstig die neue Generation Konsumlooser. Immer irgenwelche Ausreden um ihre Gier nach Wohlstand zu erhalten und fortzuführen.
[re:1] Alexmitter am 18.05. 08:57
+1 -1
@Latschuk: Früher war alles besser mecker mecker mecker. Was bist du? Letztwähler?
[o8] Cihat am 17.05. 19:46
+1 -1
Ich bin schockiert, wer hätte sowas ahnen können!
[o9] Menschenhasser am 18.05. 04:52
+1 -1
Vielleicht haben aber auch die US Amerikaner die Lücke eingepflegt, wenn diese existiert.
[10] Hanni&Nanni am 18.05. 08:15
+1 -
"angeblich"... Und mehr kommt nicht. Zugriff auf Kundendaten? Das liegt definitiv nicht am Netz, sondern der Administration der Server! Und ob da wirklich ne Backdoor drin ist, möchte ich doch stark anzweifeln. Ansonsten würde das Wort "angeblich" nicht im Titel stehen! Trump versucht wirklich alles, um seine Geheimdienste weiterhin die EU ausspionieren lassen zu können! Ich kann die USAler immer weniger leiden.
[11] Alexmitter am 18.05. 08:56
+ -
Die Niederlande sind keine Republik sondern ein Königreich. Vertrauen ist da ganz ganz gering.
[15] Atlan1000 am 18.05. 19:08
+ -1
Ist es nicht seltsam?
Seit Monaten geht das nun schon so - Beweise für die Behauptungen hat bisher nicht ein einziger erbracht!
Ist wie mit der Russischen Wahlmanipulation und das Russland Trump die Wahl hat gewinnen lassen!
Wie verblödet sind die Menschen denn mittlerweile, das sie nicht einmal mehr in der Lage sind, sich selbst Gedanken zu machen?
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies