Böses Fanprojekt: Verschlüsselungstrojaner zwingen PewDiePie-Abo auf

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] bear7 am 25.03. 21:37
natürlich kann der typ nur bedingt viel dafür, was seine Anhänger tun...
> dennoch sollte man da endlich mal eingreifen.

videosperren, zwangspausen, oder gar den Kanal zerschlagen und alle Abos mal löschen (die aktiven können ja neu abonieren) …

ich weiß, viele stören sich daran, aber mir geht der typ und seine Gefolgschaft ganz schön auf den Zeiger...
> wenn es wenigstens sozial wäre und nicht das Gegenteil...
[re:1] winload.exe am 25.03. 21:49
+9 -6
@bear7: Nur weil Kunden von Microsoft-Software illegales mithilfe ihres Computers unter Windows anstellen sollte man Microsoft sperren, zwangspausieren oder gar zerschlagen? (Alternativ MS / Windows durch beliebiges Unternehmen / Produkt ersetzen)

"Pewdiepie" ist ebenso nur ein Unternehmen wie auch Microsoft, etc. Nur weil die Kunden illegales machen, kann man die Firma nicht dicht machen.
[re:1] Memfis am 25.03. 21:58
+3 -4
@winload.exe: Dennoch finde ich die Idee, die Abonnentenzahlen zu kontrollieren, in dem zum Beispiel Leute die seit X Jahren nicht mehr online waren vom Abo gelöscht werden nicht schlecht.
[re:1] winload.exe am 25.03. 22:10
+7 -
@Memfis: Das ist macht Google regelmäßig seit 2014.
[re:2] DerTigga am 25.03. 22:29
+4 -1
@winload.exe: bezeichnest nur du sowas wie obig aufgezeigtes noch als Kunde, oder tun es die von dir genannten Unternehmen tatsächlich auch ? ;-)
Wer sowas wie obig beschriebenen Trojaner "bringt", für und bei dem sollte, meiner Ansicht nach, mit nem deutlich negativer belegterem Wort als: Kunde gearbeitet werden.
Echte Kunden sind was deutlich wertvolleres bzw respektables, als die traurigen Trojaner-Herstellergestalten.
Um eins klarzustellen: ich kann den Typen hinter dem Pew Pseudonym ganz und garnicht ab - aber so fair, ihn nicht als Verantwortlichen hinzustellen, bleib ich trotzdem. Glaube jedenfalls nicht, das er auch nur ansatzweise gefragt wurde oder seinen Segen zu diesem Trojaner gegeben hat(te).
[re:3] larsh am 26.03. 12:02
+ -
@winload.exe: Fußballclubs werden doch auf für Fan-Aktionen bestraft...
[re:2] Warhead am 26.03. 08:12
+ -3
@bear7: wenn der typ auch nur einen funken anstand hätte, würde er den quatsch freiwillig aufgeben...sehen wills eh keiner
[re:1] Thomas Höllriegl am 26.03. 10:01
+1 -
@Warhead: Was kann der dafür? Das wäre ja so wie wenn man die Evolutionstheorie aufgeben würde, nur um keine religiösen Gefühle zu verletzen. Es wird ohnehin viel zu oft auf diese kindlichen Weltbilder Rücksicht genommen. Aber so würdest du ein völlig falsches Zeichen setzen. Es darf nicht sein, dass man auf diesem Weg Personen von der Bildfläche drängt.
[re:2] crmsnrzl am 26.03. 10:03
+1 -
@Warhead: Ja, das sieht der Typ vermutlich jeden Monat aufm Konto, wie sehr das "keiner sehen will".
[re:3] crmsnrzl am 26.03. 09:58
+ -
@bear7: Ich bin auch dafür, dass wir dir Existenz von Leuten ruinieren, die ich nicht mag.
[o2] Hans im Glueck am 25.03. 23:54
+4 -4
Absolute Höchststrafe den Kanal zu abonieren, dann lieber den Rechner neu aufsetzen.
[re:1] DerTigga am 26.03. 01:07
+ -
@Hans im Glueck: Backup zurücklesen per bootfähiger CD / bootfähigem USB Stick und gut.
[re:1] Hans im Glueck am 26.03. 01:18
+ -
@DerTigga: Eiweiß, mit Acronis;)
[re:1] DerTigga am 26.03. 07:12
+ -
@Hans im Glueck: Glas bzw. Eiklar erkannt ;-)
[o3] Andre Passut am 26.03. 00:08
+9 -2
Versteh nicht was diese verrückten so toll finden an dem Typ.
[re:1] DON666 am 26.03. 07:50
+1 -
@Andre Passut: Na, einen gibt's hier ja mindestens, der dir das beantworten kann. Vielleicht meldet er oder sie sich ja. ^^
[re:2] maijinace am 26.03. 08:27
+1 -
@Andre Passut: Ich glaube nicht das sie ihn toll finden. Es geht darum, dass ein indischer Konzern bald mehr Abonnenten hat als ein normaler Youtuber und das können die nicht verkraften.
[re:1] Andre Passut am 26.03. 13:56
+1 -
@maijinace: Ich versteh echt nicht was die Leute daran sooo schlimm finden? Die sind einfach nur verrückt meiner meinung nach.
[re:2] wertzuiop123 am 26.03. 13:57
+ -
@maijinace: Das wird eh irgendwann passieren, bei den ganzen Indern (Konzerndenken hin oder her) Bin da eher bei Andre über mir
[o6] Memfis am 26.03. 07:03
+7 -
Das sind keine Fans, auch nicht wenn man es in Anführungszeichen setzt. Das sind Kriminelle und nichts anderes.
[o7] PitBrett am 26.03. 07:22
+1 -4
Naja das Problem ist die Sicherheitsarchitektur von Windows. Komisch, dass es bei anderen Betriebssystemen solche Probleme nicht gibt, weil vor jeder Aktion, die sicherheitsrelevant ist, das Passwort eingegeben werden muss.
[re:1] DRMfan^^ am 26.03. 07:30
+9 -
@PitBrett: Achja? Vor dem Überschreiben der Nutzerdaten im Home-Verzeichnis fragt ein typisches Linux sicher nicht nach dem Passwort, MacOS wohl eher auch nicht?!

Wenn man es richtig macht und getrennte Accounts verwendet (nicht nur UAC) fragt auch Windows vor Admin-Aktionen nach dem Passwort. Analog kann man bei Linux ähnlich dem UAC-Admin sudo ohne Passwort konfigurieren - und das ist dann viel unsicherer als die UAC.

Windows ist vor allem deswegen das Hauptziel, weil es a) mit großem Abstand am meisten verbreitet ist und b) noch verbreiteter ist unter Menschen mit geringen IT-Fachkenntnissen.
[re:1] PitBrett am 26.03. 13:19
+1 -
@DRMfan^^: Naja a) bei Windows macht das aber kaum einer und b) keiner der Linux verwendet und bei Trost ist, vergibt kein sudo-Passwort
Deswegen kommt es auch immer wieder zu diesen Verschlüsselungsorgien bei Windowsnutzern
[re:2] crmsnrzl am 26.03. 10:05
+ -
@PitBrett: " Komisch, dass es bei anderen Betriebssystemen solche Probleme nicht gibt, weil vor jeder Aktion, die sicherheitsrelevant ist, das Passwort eingegeben werden muss."

Jetzt musste ich wirklich lachen. Danke. Made my day.
[o8] DRMfan^^ am 26.03. 07:27
+1 -4
Mir geht dieses ganze "Aboniert PewDingsda" und Aktionen wie diese extrem auf die nerven. Deswegen habe ich eben dieses "T-Series" https://www.youtube.com/channel/UCq-Fj5jknLsUf-MWSy4_brA aboniert.
[o9] Gast11962 am 26.03. 07:45
+ -
Der Artikel stellt ja einen Zusammenhang zwischen Fans von Felix Kjellberg und der Ransomware her, gibt es dazu belastbare Fakten oder ist das eine Spekulation?

Diese "Art" der Werbung ist doch eher Antiwerbung, glaube kaum das Betroffene da noch einen "guten" Gedanken an PewDiePie haben, von den Rechtlichen Ermittlungen mal ganz abgesehen.
[re:1] sunrunner am 26.03. 08:33
+ -
@Gast11962: Das hat genau so wenig mit dem Kanal von Felix zu tun, wie das Attentat letzte Woche, wo der Typ "Sub to PewDiePie" gesagt hat, bevor er alle umgebracht hat....
Es ist inefach zu einem(einer?!) Meme geworden, dieses "Sub To PewDiePie" und nun springen halt auch möchtegern Fans auf den Zug auf.
[10] Runaway-Fan am 26.03. 07:58
+1 -
Youtube sollte einfach die Anzahl der Abos nicht mehr anzeigen. Zumindest bei so großen Kanälen hat die Zahl doch sowieso keine Bedeutung. Er hat 90Mio Abos, aber die Videos werden nur von 5-10 Mio geschaut. Für Werbepartner etc. sind Viewzahlen eh wichtiger.
Also einfach die Abozahlen nicht mehr anzeigen und damit diesem kindischen Gehabe den Wind aus den Segeln nehmen.
[11] Wuusah am 26.03. 10:46
+3 -
Herrje, so viele hater hier im Kommentarbereich...
[12] AnguelW am 27.03. 10:06
+ -1
Was der Typ dafür kann ??? Viel, sehr viel!
Der sollte mal so lange eingesperrt werden, bis er bei einem befallenen System alle Dateien MANUELL mit dem Hexeditor wiederherstellt hat, dann denkt er nach

Ausserdem ist hier Youtube auch schuld: Keine Kontrolle der Inhalte. Ob legal oder nicht, alles was sie interessiert ist die Kohle von der Werbung.
Youtube hat auch die gesamte IS-Propaganda im Programm. Dafür sollten mal die CEOs , Cxxs und alle die NICHT dagegen gewirkt haben vor Gericht, die Platform geschlossen und das Firmengeld in soziale Projekte.
Zwei Wochen später wird sie niemand vermissen ? Ausser die hirnlosen Influencer und deren Follower.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies