Verrückte Fans: PewDiePie-Unterstützer hacken das Wall Street Journal

John Woll am 18.12.2018 16:46 Uhr
10 Kommentare
Die verrückten Ereignisse rund um den Kampf um Platz eins auf der Youtube-Abo-Liste reißen nicht ab. Jetzt haben Fans des bisher größten Youtubers PewDiePie offenbar das Wall Street Journal gehackt, um einen wohlwollenden Artikel über den Videoproduzenten zu veröffentlichen.

Erst wurden Drucker gehackt, jetzt das Wall Street Journal

Im Kampf um die meisten Abonnenten auf Youtube zeichnet sich ein Rennen ab, das Fans des aktuell erstplatzierten "Felix Arvid Ulf Kjellberg" - bekannt als PewDiePie - zu kuriosen Aktionen verleitet, die weit über das normale Maß hinausgehen. Nachdem ein Unterstützer des schwedischen Videoproduzenten Anfang des Monats Drucker gehackt hatte, um ohne Zutun der Besitzer Werbung für den Youtuber auszudrucken, folgt jetzt die nächste zweifelhafte Aktion: Das Wall Street Journal wurde gehackt.

PewDiePie-Hack Wall Street Journal
Nur kurz zu sehen: Der gehackte PewDiePie-Artikel des Wall Street Journal

Wie The Verge berichtet. haben offensichtlich PewDiePie-Fans einen Artikel auf einer Webseite des Magazins veröffentlicht, der sich für die Berichterstattung über den Youtuber entschuldigt und Leser dazu auffordert, diesen auf der Videoplattform zu abonnieren. Der Artikel war nach kurzer Zeit wieder entfernt worden, kann aber wie üblich über archive.org eingesehen werden - wir haben euch oben einen Screenshot eingebunden.

Dass die Hacker das Wall Street Journal als Ziel ausgewählt haben, dürfte nicht zufällig passiert sein. Das Magazin hatte ausführlich über antisemitische Äußerungen des YouTubers berichtet, die unter anderem dazu führten, dass PewDiePie einen Vertrag mit Disney und seine eigene YouTube Red-Serie verlor. Das Wall Street Journal kündigte im aktuellen Fall gegenüber The Verge eine umfassende Untersuchung an.

Das Rennen scheint entschieden

Aktuell scheint der Youtuber im Rennen um Platz 1 und den ersten Kanal mit 80 Millionen Abonnenten auch dank des Einsatzes seiner Fans einen Vorsprung zu haben. Neben den zweifelhaften und illegalen Aktionen unterstützen unzählige Fans ihren Star mit selbstfinanzierten Werbeaktionen, Plakaten und anderen Aktionen, denen sich auch ein eigenes Subreddit verschrieben hat.

In Konkurrenz steht PewDiePie mit dem indischen Musik-Channel T-Series, der seine Abozahlen rasant steigern und vor Kurzem die Marke von 75 Millionen überschreiten konnte, PewDiePie steht aktuell bei 77 Millionen Abonnenten.
10 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
YouTube
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies