Samsung Galaxy S10: Preise ab 750 Euro, Launch im Februar, bis zu 1TB

[o1] bronko2000 am 12.12. 16:20
1 TB Handyspeicher? wer hat da noch nichts von Cloud und Streaming gehört? :-)
[re:1] Memfis am 12.12. 16:27
@bronko2000: Cloud bei Mobilgeräten? Bei dem mickrigen Datenvolumen, dass einem die Anbieter zugestehen? Bei der lückenhaften Versorgung mit schnellem Internet? Vergiss es.
[re:1] Da Malesch am 12.12. 17:46
+1 -8
@Memfis: 20 GB im Monat sollten mehr als ausreichend sein, heutzutage fast schon normal. Mikrogramm finde ich das nicht. Und auch das Netz wird immer besser. Verstehe das gejammer nicht
[re:1] Lulu2k am 12.12. 20:50
+7 -
@Da Malesch: da dieses volumen viel zu teuer ist und nur bei o2 bezahlbar ist (schrott netz), hat memfis schon recht...
[re:1] Da Malesch am 12.12. 21:45
+ -2
@Lulu2k: Im internationalen Vergleich ist es hierzulande sicherlich nicht günstig. Allerdings bekommt man auch hier beim Testsieger durch den MagentaEins Vorteil 20 GB für unter 40€ (Sonderkonditionen). Netzabdeckung und Volumen sind für mich persönlich mehr als ausreichend
[re:2] TomW am 12.12. 21:04
+7 -
@Da Malesch: Vor 10 Jahren war meine Mutter leicht enttäuscht, weil sie das Potential ihres damaligen Samsung-Smartphone (noch eines mit ausschiebbarer Tastatur) nicht komplett ausschöpfen konnte, da das Handy zwar schon 3G konnte, auf dem Dorf aber nur E-Netz verfügbar war.

Wir schreiben das Jahr 2018: Das Samsung-Handy ist längst verschwunden, das billige nachfolgende LG auch, mittlerweile hat sie ein Oneplus 5. Geblieben ist nur eines: E-Netz. Und leere Versprechungen der Politik.
[re:1] Da Malesch am 12.12. 21:50
+2 -
@TomW: Bei der Netzabdeckung ist sicherlich noch Luft nach oben, vor allem im ländlichen Raum. Hier im Ruhrpott surfe ich überwiegend im LTE Netz und kann mich wirklich null beschweren.
[re:2] CodeZero1990 am 13.12. 10:29
+2 -
@Da Malesch: Kann das Bestätigen. Jedoch kann wegen der hohen Belastung selbst bei 4G+ teilweise nur mit 18 MBIT Runtergeladen werden oder weniger.
Aber solange es flüssig läuft, reichen mir auch die 5 MBIT.
[re:2] bronko2000 am 13.12. 15:41
+ -
"Cloud bei Mobilgeräten?" - dass das eine ungewöhnliche Kombination sein soll, höre ich jetzt ehrlich zum ersten Mal. Nutzt du die Cloud dann nur am Desktop PC, oder?

Aber natürlich hast du recht, dass das in ländlichen Regionen keine Alternative ist. Aber früher, vor den Zeiten schnellen Internets (da wo es geht), ist man auch ohne einen Terabyte in der Hosentasche ausgekommen. Hier sollte man dann sowieso regelmäßig die Daten vom Smartphone wegsichern.

Aber wenn jemand die gesalzenen Aufpreise für internen Speicher zahlen will - nun gut.
[re:1] Memfis am 13.12. 15:55
+ -
@bronko2000: Ich nutze die Cloud nicht einmal am Frdktop-PC.
[re:2] Winnie2 am 12.12. 16:53
+7 -3
@bronko2000:
Ich muss wohl irgendetwas falsch machen dass ich mit 32 GB Speicher im Smartphone auskomme.
[re:1] dudelsack am 12.12. 17:23
+1 -1
@Winnie2: ich auch. Aber mehr ist in Zeiten von slow motion und 4k Videos für einige sinnvoll. Und das ganze netflix runtergelade...
[re:2] bronko2000 am 13.12. 15:38
+ -
@Winnie2: ja, ich komme auch mit 64 GB aus. Mit 4K und allem. Aber gut, ich lebe auch in einer Region, die schnelles Internet anbietet. kann einige der Stimmen oben verstehen.
[o2] Memfis am 12.12. 16:23
+2 -
Gibt's noch nen Klingenanschluss?
[re:1] floerido am 12.12. 16:46
+2 -
@Memfis: Nach dem A8s kommt man ins Grübeln.
[re:2] Winnie2 am 12.12. 16:54
+2 -7
@Memfis:
Wo ist genau das Problem wenn ein Adapter von USB-C auf Klinke beim Smartphone mitgeliefert wird?
[re:1] wertzuiop123 am 12.12. 16:56
+9 -
@Winnie2: Adapter sind das Problem (*Post kann spuren von persönlichen Vorlieben enthalten)
[re:1] Winnie2 am 12.12. 16:59
+2 -1
@wertzuiop123:
Ich vermute ohnehin dass Headsets mit USB-C Anschluss bei Smartphones in ein bis zwei Jahren Standard werden, und weitere Hersteller diese fertigen werden.
Das nächste iPhone wird höchstwahrscheinlich ebenfalls USB-C haben.
[re:1] floerido am 12.12. 17:05
+1 -
@Winnie2: Für USB-C gibt es zwei Audio-Standards.
Analog und Digital, beides ist möglich und da gibt es dann schon Probleme mit dem Zubehör.
[re:2] Winnie2 am 12.12. 17:13
+1 -1
@floerido:
Nein, es gibt einen offiziellen Standard um Audio über USB-C zu übertragen und eine proprietäre Lösung für dies.
[re:3] Cosmic7110 am 13.12. 10:13
+2 -1
@Winnie2: Den einen nutzen 99% der Anbieter und den anderen Apple? :D
[re:4] Winnie2 am 13.12. 18:31
+ -
@Cosmic7110:
Nein, aber Apple ist ohnehin ein Sonderfall was das betrifft. Das einzige Gerät welches Audio über USB-C überträgt dürfte das neue iPad Pro sein, weil die älteren iPads und iPhones nutzen Lightning.
Lightning überträgt ausschliesslich digitale Signale.

Der offizielle Standard ist die Audiosignale in digitaler Form zu übertragen u. diese im Adapter oder Headset in analoge Signale zu wandeln.
Audio in analoger Form über USB-C zu übertragen ist die proprietäre Lösung, weil es Hersteller gibt die zwar ein Headset beilegen aber bei diesem Geld sparen möchten.
[re:2] TomW am 12.12. 21:05
+7 -
@Winnie2: Adapter waren schon immer Bastellösungen, die an der RÜckseite vom PC nicht auffallen, an einem >1000€ SMartphone wirkt sowas aber einfach nur noch lächerlich.
[re:1] Winnie2 am 12.12. 21:11
+1 -3
@TomW:
Bleibt die Frage ob Leute die 1000 € für ein Smartphone ausgeben nicht gleich kabellose Kopfhörer nutzen wollen.
[re:1] TomW am 13.12. 08:49
+4 -1
@Winnie2: Nö, bleibt nicht. Warum sollte ich so viel Geld zahlen für einen geringeren Nutzwert?
[re:2] floerido am 13.12. 09:47
+2 -1
@Winnie2: Wobei für die kabellose Lösung eine Kompression genutzt wird und somit das Audiosignal verfälscht wird.
[re:3] Winnie2 am 13.12. 18:25
+ -
@floerido:
Also wenn du das wirklich ernst nimmst dann musst auf Audioformate wie MP3 oder MP4-AAC komplett verzichten; weil diese ja auch das Audiosignal komprimieren und somit verfälschen.
[re:4] Winnie2 am 13.12. 18:34
+ -
@TomW:
Und was gedenkst du zu tun falls kein Hersteller mehr in neue Smartphonemodelle eine Klinkenbuchse verbaut?
Nie wieder ein neues Smartphone kaufen?
[re:5] TomW am 13.12. 19:07
+ -
@Winnie2: Muss ich mir darum Gedanken machen? Der ANteil an SMartphones ohne Klinkenbuchse ist gering und beschränkt sich vor allem auf billige chinesische Smartphones (wo das keine Neuheit ist) und einige supertolle Highend-Spielzeuge.

Muss ich das kaufen? Ne. Muss ich nicht.
[re:2] Memfis am 12.12. 21:38
+1 -1
@TomW: https://winfuture.de/videos/Hardware/Samsung-macht-sich-gnadenlos-ueber-iPhone-und-Apple-Fans-lustig-18535.html
Ab Sekunde 36. Samsung selbst machte sich deswegen über Apple lustig ;)
[re:3] wertzuiop123 am 12.12. 16:55
+1 -
@Memfis: Das s10 hat noch einen. Mal sehen was danach kommt
[re:4] mh0001 am 12.12. 18:11
+1 -3
@Memfis: Willst dich mit dem Handy rasieren oder wofür brauchst du den?
[re:1] Memfis am 12.12. 21:34
+1 -1
@mh0001: Na klar. Hab mir extra eine der zahlreichen Rasierer-Apps gekauft.
[re:5] Winnie2 am 13.12. 19:33
+1 -
@Memfis:
Nach neuesten Infos wird das Galaxy S10 die Klinkenbuchse haben.
[o3] dudelsack am 12.12. 17:25
+4 -
Freue mich, wenn die Preise dann hoffentlich schnell fallen. Glaube das S10 wird ziemlich geil. Heute erst ein neues render gesehen, das war absolut perfekt. Mal sehen, was dann wirklich kommt. Und one UI gefällt mir auch sehr, endlich checkt es mal ein Hersteller, Knöpfe in Reichweite des Daumen zu platzieren! Hat ja nur tausend Jahre gedauert... Und dark Mode.
Möge der Akku ausreichend groß werden, das Handy so "kompakt" wie die bisherigen normalen S Modelle, und die Loch Kamera nicht so dämlich aussehen wie auf den meisten render leaks bisher.
[o4] Fabian_86 am 12.12. 19:35
+2 -
1TB, NFC, Klinkenanschluss.. das wäre super...
[o5] lazsniper2 am 12.12. 20:12
+1 -3
1555 euro, aber das iphone ist ja so extrem teuer :D

klinke braucht keine sau mehr, dafür gibts nen adapter der 20mm lang ist.
[re:1] Sterneneisen am 12.12. 21:40
+2 -1
@lazsniper2: Naja beim iPhone bekommst du dafür keine 1 TB Speicher und im Jahr 2019 selbst beim neuen Modell sehr wahrscheinlich kein 5 G Modul.
[re:1] Masx am 13.12. 07:26
+2 -1
@Sterneneisen: und 5G braucht man 2019 jetzt undbedingt weil?
[re:1] Sterneneisen am 13.12. 07:31
+1 -1
@Masx: Einfach weil man dann gerüstet ist für die nahe Zukunft. Gerade Apple Produkte nutzt man doch aufgrund des langen Software Support i.d.R. länger als zwei Jahre.
[re:1] Liquid_Fire am 13.12. 12:10
+ -2
@Sterneneisen: Gerade durch Android One ist hier ein länger Support möglich als bei Apple ;)
Und wenn man diese vergleichen möchte, dann nur Google Handys (Pixels) verwenden, da gleicher Hersteller von Handy/OS.
[re:2] Masx am 14.12. 10:41
+ -
@Liquid_Fire: Will ich aber sehen, ob in 5 Jahren bei Android One es noch Updates gibts für ein 5 Jahr altes Smartphone.
[re:3] Liquid_Fire am 20.12. 10:10
+ -1
@Masx: Warten wir es ab, das 3 Jahre alte Pixel 1 (XL) hat Android 9 inzwischen.
[o6] Krucki am 12.12. 21:29
+1 -1
Da mein S7 nach ganzen 2 Jahren und 8 Monaten die Biege gemacht hat habe ich nun ein S8 gekauft, da das S9 mir einfach keinen Mehrwert bietet im Vergleich. Da war dann im Geschäft auch ein Samsung Vertreter der mit mir ins Gespräch kam. Seine Aussage war das die Geräte alle auf 2 Jahre Betrieb ausgelegt sind, Toleranzen sind immer drin. Ein Unternehmen wäre ja blöd wenn es die Geräte für länger auslegen würde als die klassische Vertragslaufzeit eines Mobilfunkvertrages. Da stellt sich mir natürlich die Frage warum ich bitte dann umgerechnet 500€ (oder mehr) jährlich für ein Handy ausgeben sollte.
[re:1] Da Malesch am 12.12. 21:53
+4 -3
@Krucki: Das ist ja mal eine merkwürdige Aussage. Das iPhone 6s hat mitterweile mehr als 3 Jahre auf dem Buckel und bekommt nach wie vor jedes Update. Samsung beschränkt bewusst die Lebensdauer, indem nach kurzer Zeit keine Updates mehr geliefert werden, eine absolute Frechheit bei den hohen UVP
[re:1] Masx am 13.12. 07:30
+2 -2
@Da Malesch: mein Firmen Iphone 5s ist jetzt auch knapp 5 Jahre alt und läuft auf dem aktuellen iOS 12.1.1 - und damit wird täglich zumindest 1-2 Stunden telefoniert, whats app geschrieben und E-Mails verschickt. Bin da voll bei dir, aber Android Handys werden auch meistens nach 2 Jahren getauscht. Beim Firmen Iphone könnte ich noch immer nichts negatives sagen, es läuft super, Kamera macht gute Bilder und ist aktuell. Da wird einem schon klar, wieso jeder die iphones länger behält.
[re:1] Krucki am 13.12. 23:07
+1 -
@Masx: Mein Chef hat mittlerweile in seinem iPhone den 3. Akku drin. Nach 1,5 Jahren geht auch nun bei mir im iPhone SE der Akku schneller leer.
Privat wollte ich nicht freiwillig ein iPhone verwenden, zumal mir das Bedienkonzept nicht gefällt.
[re:1] Masx am 14.12. 10:39
+ -
@Krucki: Kann ich so jetzt nicht unterstreichen. Ich mein, klar wird der Akku ziemlich schnell leer, aber fürs arbeiten reicht das leicht. Meistens steck ich es bei ca. 30% nach einem Arbeitstag wieder an.

Bei meinem X kann ich nach einem Jahr noch gar nichts berichten bzgl. Akkus. Komme ganz leicht bei starker Nutzung über den Tag
[re:2] floerido am 13.12. 09:57
+1 -1
@Da Malesch: Deshalb verteilt Apple auch jedes Jahr ein Update, indem die Vorjahresgeräte bei technischen Problemen gedrosselt werden.
Dieses wäre weniger auffällig, wenn die Funktion sofort eingebaut wäre, aber sie wird erst eingebaut, sobald der Nachfolger erhältlich ist. Das wirkt dann schon irgendwie wie der Versuch die alten Geräte per Update unattraktiver zu machen. Und natürlich kommt dieses Update nicht bei x.0, sondern bei x.0.1 bzw. x.1, damit man die langsamere Geschwindigkeit nicht auf die neue Hauptversion schiebt.
[re:1] Da Malesch am 13.12. 15:52
+ -
@floerido: Das ist nur die halbe Wahrheit. Klar werden Geräte gedrosselt, wenn der Akku zu schwach wird. Das ist aber mittlerweile transparent!
Lieber etwas weniger Rechenleistung, dafür mehr von Akku..
Und iOS 12 ist seit langem ein Update, dass die Performance deutlich steigert, bei allen Geräten.
[re:3] Krucki am 13.12. 23:05
+ -
@Da Malesch: Ich habe nicht von Softwareupdates gesprochen sondern von der allgemeinen Haltbarkeit.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies