Samsung hat neue Super-Akkus fertig - könnten im Galaxy S10 kommen

Christian Kahle, 23.10.2018 09:27 Uhr 71 Kommentare
Bei Samsung will man mit Akkus demnächst wohl endlich mal für positive Schlagzeilen sorgen. Ein neu entwickelter Stromspeicher, bei dessen Entwicklung es erst vor relativ kurzer Zeit zu einer Patentanmeldung reichte, soll nun schon so weit gediehen sein, dass er das kommende Smartphone-Flaggschiff Galaxy S10 mit einer deutlich längeren Laufzeit ausstatten könnte. Vor ziemlich genau einem Jahr wurde Samsung ein Patent auf eine Technologie zugesprochen, die Akkus durch den Einsatz von Graphen signifikant aufwertete. Die Ladekapazität soll gegenüber der herkömmlichen Lithium-Ionen-Technik bei gleicher Baugröße um bis zu 45 Prozent gesteigert werden können. Wie so oft war es allerdings fraglich, wann ein solches, gerade patentierte Verfahren, die Marktreife erreicht.

In diesem Fall scheint die Antwort nun aber zu lauten: Ziemlich schnell. Das für gewöhnlich gut informierte Samsung Mobile News verkündete, dass man bei Samsung mit der Entwicklung der Graphen-Batterien fertig geworden sei. Unklar sei aber derzeit noch, wie es um die Verfahren für eine Massenproduktion steht. Hier könnte der berühmte Haken zu finden sein, der einen Einsatz im Galaxy S10 noch verhindert - dann dürften aber zumindest die direkten Folgemodelle Note 10 oder S11 mit den neuen Akkus ausgestattet werden.

Extrem schnell aufladen

Für die Nutzer wären die fraglichen Stromspeicher nicht nur aufgrund ihrer höheren Kapazität sehr interessant. Die Graphen-Injektion soll auch dafür sorgen, dass die Reaktionen beim Ladevorgang sehr viel schneller ablaufen. Das soll es möglich machen, einen Smartphone-Akku in herkömmlicher Größenordnung binnen weniger als einer Viertelstunde komplett aufzuladen. Und auch die Empfindlichkeit gegenüber hohen Umgebungstemperaturen sei geringer geworden, hieß es.

Positive Nachrichten rund um den Akku kämen Samsung auf jeden Fall sehr entgegen. Das Unternehmen hat im Grunde noch immer an der großen Pleite des Galaxy Note 7 zu knabbern. Dieses musste aufgrund immer neuer Probleme mit dem Stromspeicher letztlich komplett vom Markt genommen werden und fiel als Produkt vollständig aus. Die Sache hängt den Südkoreanern bis heute nach.

Siehe auch: Samsung: Graphen macht Smartphone-Akkus in 12 Minuten aufladbar
71 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies