X

Pixel Slate: Teures Chrome OS-Tablet als Konkurrenz zu Surface & Co

Google hat mit dem Pixel Slate sein zweites Tablet aus der Pixel-Serie vorgestellt, wobei man nun auf Chrome OS als Betriebssystem setzt. Das Gerät soll sowohl zu Unterhaltungszwecken dienen, aber auch als Plattform für den Einsatz im Arbeitsalltag - und damit auch in Konkurrenz zu Microsofts Surface-Serie und dem Apple iPad Pro treten.
Mysmartprice
09.10.2018  18:30 Uhr
Das Google Pixel Slate setzt auf ein LTPS-Panel mit 12,3 Zoll Diagonale und einem Seitenverhältnis von 3:2. Die Auflösung liegt bei 3000x2000 Pixeln und es gibt auf den Nutzer ausgerichtete Lautsprecher. Das Gerät soll dank angepasster Software in Form von Modifikationen für Chrome OS auch eine Reihe von Funktionen für den Einsatz im produktiven Alltag bieten. So können mehrere Apps auch nebeneinander auf dem Bildschirm angezeigt werden, wobei offen ist, wie breit die Unterstützung auf Entwicklerseite ist.
Google Pixel Slate
Google Pixel Slate

Das Pixel Slate basiert auf einem Intel Core i7-8500Y-Prozessor oder dem Intel Celeron 3865Y, wobei es sich in beiden Fällen um ultra-stromsparende Chips handelt, die jeweils zwei Rechenkerne haben und mit maximal fünf Watt Abwärme auskommen. Das Gerät verfügt über bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und wird wohl Speicherkapazitäten ab 128 Gigabyte bieten. Eine Erweiterung des internen Speichers ist dabei nicht vorgesehen.

Google Pixel Slate
Das Pixel Slate soll produktiv genutzt...


Google Pixel Slate
...werden - mit einem Keyboard-Cover

Zur Ausstattung gehört auch ein Fingerabdruckleser, der im Ein- und Ausschalter untergebracht ist. Es gibt darüber hinaus einen einzelnen USB Type-C-Port, die erwähnten Stereolautsprecher und einen optionalen kapazitiven Stylus, mit dem der Nutzer präzisere Eingaben vornehmen kann. Außerdem sitzen auf der Vorder- und Rückseite jeweils 8-Megapixel-Kameras, die mit einer ordentlichen Bildqualität aufwarten sollen. Die Frontkamera verfügt über eine Weitwinkeloptik, um so Porträts und Videochats zu erleichtern.

Das Google Pixel Slate ist vor allem eines: teuer. In den USA kommt das Gerät in Kürze zu Preisen ab 599 Dollar auf den Markt, wobei der Kunde dann nur vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einen Celeron-SoC erhält. Wer mehr Leistung oder Speicher wünscht, muss also deutlich tiefer in die Tasche greifen. Hinzu kommt, dass Google sich das Zubehör wahrlich fürstlich bezahlen lässt - für das optionale Folio-Keyboard mit runden, hintergrundbeleuchteten Tasten und eingebautem Trackpad verlangt man weitere 199 US-Dollar. Der Stylus kostet noch einmal 99 Dollar extra.

Wann und ob das Google Pixel Slate nach Deutschland kommt, ist derzeit noch offen.
Verwandte Themen
Microsoft Surface
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2023 WinFuture