Frisch verheirateter Kim Dotcom verklagt Neuseeland auf Milliarden

[o1] Brassel am 20.01. 13:48
Er soll sein Restvermögen nehmen und mit seiner Frau glücklich werden.

Mir geht der Mann so etwas von auf den Zeiger. Arbeiten gehen und seinen Lebensunterhalt ehrlich verdienen, wäre eine Option.
Aber er soll bitte den Rest der Welt mit immer wieder neuen Gerichtsbeschlüssen, Verfahren, neuen meist sehr fragwürdigen Geschäftsideen in Ruhe lassen.
[re:1] Freddy2712 am 20.01. 14:03
@Brassel: Naja eigentlich macht er das ja auch denn im Prinzip war Megaupload ein Legitimes und Legales Geschäftsmodell was dann die Nutzer damit angefangen haben ist eine andere Sache.
Anders wäre es ja wenn er selber Urheberrechtliches Material dort verbreitet hätte.
Ich versuche es mal noch weiter zu Vereinfachen du gehst hin über deinen Telekom Anschluss und betreibst Filesharing mit Urheberrechtlich geschütztes Material, ich als Rechte Inhaber verklage aber dann Primär die Telekom weil die Mittel zur Verfügung gestellt hat.
Der Irrsinn geht dir auf denke ich denn nichts anderes Passierte mit Megaupload und Dotcom das er ein eher Diskusionswürdiger Charakter ist stellen wir mal dahin.
Man könnte auch hingehen und sagen jeder der Cloud Speicher anbietet ist Automatisch Schuldig und Verantwortlich für das was dort gelagert wird von den Nutzern.
Man kann hier schon Unterstellen das Dotcom als Exempel dienen sollte denn er selber hat nichts anders gemacht wie Dropbox und andere.

Aber ja er soll sein Restvermögen nehmen und seine Frau Glücklich machen.
[re:1] Chiron84 am 20.01. 14:08
@Freddy2712: Er hat die illegalen Aktivitäten dort aber mindestens billigend in Kauf genommen. Das darf man nicht vergessen.
[re:1] Stamfy am 20.01. 16:05
@Chiron84: Und Du meinst die Internetanbieter welche mit Gigabit-Internet werben und für Glasfaser hunderte Euro nehmen wissen nicht dass sie damit auch eine Kundschaft anziehen welche nicht immer über sämtliche Rechte an den transferierten Daten hat? Bitte... filesharing als Motivation teure Internetanschlüsse zu verkaufen war denen nie ein Dorn im Auge. Lästig wurde es ihnen als die Nutzer eben preiswerte Anschlüsse nutzten und diese dann 24/7 auslasteten.
[re:1] ThreeM am 20.01. 23:13
+3 -
@Stamfy: Megaupload hat Uploads monetarisiert. Damiz wurden Urheberrechtsverstöße direkt gefördert.
[re:2] andi1983 am 20.01. 18:30
+6 -3
@Chiron84: Welch ein Argument... Mit diesem müsste man auch jeden Email-Anbieter schließen. Auch dort kann man eine MP3 an einen anderen verschicken.
[re:1] DerTigga am 20.01. 18:47
+5 -4
@andi1983: Na dann schick doch einfach mal so nen mehrere hundert MB großen Komplett Musik oder FilmDVD Rip per Mailanhang..mach doch mal..
Dürfte nicht lange dauern, bis dein Provider dir was von Überschreitung der zulässigen Größe eines Mail-Anhangs erzählt ? ;-)
Oder willst du hier ernsthaft behaupten, das dort und damals bei seiner Upload Geschichte nicht hauptsächlich und vorsätzlich (zehn)tausende von solchen "dicken Brocken" abgelegt waren ?
[re:2] Chiron84 am 20.01. 19:01
+6 -3
@andi1983: Wow, du hast dir den schlechtesten Vergleich ausgedacht den ihc seit langem gehört habe. Über das Mailprogramm kann ich's gezielt verschicken, bei MegaUpload konnte ich was illegales hochladen, den Link in die Welt feuern und dann war's geteilt. Das hat der Typ genau gewusst und ich behaupte, das war ein Kern des Konzepts.
[re:3] andi1983 am 20.01. 20:37
+1 -4
@Chiron84: Ja wow, oder? Sinn eines Hosters verstanden? Hoster entstanden, weil die Mailanhänge immer zu klein waren und eine Möglichkeit geschaffen wurde, Daten auszutauschen. Oder Daten abzulegen, damit man sie weltweit griffbereit hat. Und ja. Man kann alles für illegale Zwecke missbrauchen. Und mein Bespiel zeigt, dass man auch Mailanbieter dazu in der Grundstufe nutzen kann. Und darum ging es doch in dem vorigen Posting. Alles gleich verbieten, weil man es auch anders nutzen könnte.

Autos, Züge und Co. werden auch für illegale Transporte genutzt. Soll man sie jetzt auch pauschal verbieten?
[re:4] Freddy2712 am 21.01. 00:51
+ -1
@DerTigga: Kein größeres Problem nur Aufwendig und unkomfortabel wozu gibt es WinRar dieses Tool hat eine kleine feine Funktion, kennt nur nicht jeder Aufteilen des Archives und dort wird auch gleich E-Mail mit angeboten.
Das es eher weniger Komfort bedeutet wenn ich einen 650MB großen Film mit WinRar in ein mehrteiliges Archiv packe.
Bei Google darf eine E-Mail 25MB umfassen bei mail.de dagegen 60MB gibt auch bei vielen Anbietern Premium Tarife da darf die E-Mail auch 100MB haben.
Rechnen wir kurz mit 60MB erlaubten Anhang haben wir je nachdem wie man es einstellt maximal 12 Archiv Teile.
https://www.email-vergleich.com/tag/e-mail-anhang-grosse/
Neben dem Komfort dürfte das schnell ins Auge Springen das da was vielleicht nicht stimmt wenn da viele Mails mit großem Anhang an ein und die selbe Adresse gehen bzw. von ein und der selben Versendet werden.
Nicht Umsonst sind Filehoster bzw. Cloud Speicher so beliebt ein Upload auf z.B. OneDrive, GDrive oder DropBox und dann bloß den Link weitergeben fertig
[re:5] DerTigga am 21.01. 05:28
+ -
@Freddy2712: kenne ich durchaus, das Winrar das kann. Wird ja nicht nur für und bei Mails verwendet. Bei Mails hab ich jenes Anhang splitten allerdings das letzte Mal vor gefühlten 8 Jahren benutzt :-)
Aber heutzutage muss man ja selbst bei Kleinigkeiten mit Kombi aus Dateinamen Verschlüsselung + Entpack Passwort arbeiten, damit der Anhang garantiert noch dran ist, beim Empfänger. Oder man benutzt Dinge wie Teamviewer. Aber das führt etwas weit vom Thema weg..
[re:3] refilix am 20.01. 20:12
+2 -2
@Chiron84: Vor 3-4 Jahren wurde ich hier für die gleiche Ansicht noch tot geminust. Die Kinder sind groß geworden...
[re:4] Gispelmob am 20.01. 20:16
+1 -1
@Chiron84: Es geht darum, dass die neuseeländische Regierung das nicht rechtskonform gehandhabt hat und nicht was Kim getan hat oder nicht.

Der Regierung sind grobe Fehler und Rechtsverstöße unterlaufen, denn wenn alles in geordnenten Bahnen gelaufen wäre, dann wäre der Herr wahrscheinlich längst im Gefängnis. Aber da die Behörden das Recht ausgelegt haben wie es ihnen gerade in dem Kram passte, verklagt er sie nun und dadurch wird sich eine mögliche Verurteilung von Kim in ferne Zukunft verschieben.
[re:1] cygnos am 20.01. 20:36
+1 -2
@Gispelmob: ich denke das da die USA einen rießen druck ausgeübt haben
[re:2] Freddy2712 am 21.01. 00:59
+1 -
@Gispelmob: Ich glaube nicht das er Verurteilt werden wird zumal es kein Aufwand wäre von Neuseeland rüber nach Asien kommen.
Gerade in Asien haben die USA nicht viele Staaten die Ausliefern würden meine Speziell Thailand und Vietnam würden denen eher was Husten.
Zumal meine ich das er immer noch Deutscher ist von daher könnte er sogar zurück nach Europa zumindest solange er sich auf die Schweiz beschränken will.
[re:5] leander am 21.01. 00:00
+1 -
@Chiron84: genau wie Google. Wenn ich etwas illegales gesucht habe bei Google, dann bin ich immer bei Megaupload gelandet. Sollte Google auch nicht bestraft werden weil die Links zu Megaupload von Google sind ?
[re:1] Freddy2712 am 21.01. 01:03
+2 -
@leander: Ich glaube das wollte sogar mal jemand versuchen Google zu Verklagen wegen Beihilfe zu Prinzipiell allem was das Strafgesetz so hergibt.
Weil Google Prinzipiell alles anzeigt wenn es gelistet ist und damit Quasi Beihilfe Leistet.
Wenn man danach geht kann ich auch die Normale Auskunft oder ein Telefonbuch dazu zweckentfremden.
Meines Wissens blieb es auch nur beim Versuch bzw. wurde das Verfahren gar nicht richtig Eröffnet.

Edit:
Hab es wiedergefunden dabei ging es Speziell um Facebook, Twitter und Google wegen Beihilfe zum Terrorismus bzw. Gründung einer Terroristischen Vereinigung.
http://www.silicon.de/41628920/facebook-twitter-und-google-wegen-terror-beihilfe-angeklagt/?inf_by=5a63d8dc681db8036f8b4ac3
[re:6] divStar am 21.01. 14:18
+ -
@Chiron84: na und? Küchenmesserverkäufer tun das auch. Und Waffenhändler in den Staaten - ganz legal - ebenfalls. Spielt also keine Rolle was er billigend in Kauf genommen hat. Ich hoffe er nimmt NZ aus wie eine Weihnachtsgans.
[re:2] Brassel am 20.01. 14:11
+5 -8
@Freddy2712: Es gibt schon einen Unterschied mit dem anbieten einer Cloud und dem Anbieten einer Tauschplattform.
Bei einer Cloud bin ich der Inhaber / Betreiber und habe zuerst einmal alleinigen Zugriff. Klar kann ich die Zugangsdaten der Öffentlichkeit preisgeben.
Ab diesem Zeitpunkt jedoch betreibe ich eine Tauschbörse. Weil ja jeder darauf zugreifen kann. Dann ist es egal ob dort legale oder illegale Daten liegen - ich bin dafür verantwortlich.
Genau das machte Kim sowieso immer wieder. Egal wie seine Tauschplattformen hießen. Und ihm war immer bewusst, das diese Form der Tauschplattform von den meisten Staaten nicht toleriert wird.
Sich also heraus zu reden, "ich stelle nur die Plattform zur Verfügung" ist meiner Meinung nach sehr kindlich und bewusst falsch.
[re:1] Yepyep am 20.01. 15:08
+4 -4
@Brassel: und Dropbox macht jetzt was? Oder Googledrive? Einzig iCloud taugt nicht zum sharen. Aber vielleicht öffnet sich ja da Apple noch.
Dein Argument ist keines.
[re:1] LastFrontier am 20.01. 20:12
+2 -2
@Yepyep: Der ganze Megauploadschei$$ beruht eben auf dem geschäftsmodell des verbreitens illegalen Contents.
Das hat dieser Kim Dotfat gewusst und gezielt ausgenutzt.
Das ewws hier Leute gibt die seien fadenscheinigen Ausflüchte auch noch für legitim halten, lässt tief blicken.
Der Typ war ist und bleibt ein Krimineller der sich mit dubiosen Geschäftsmodellen bereichern will.
Neuseeland soll den an die USA ausliefern und dann ist ruhe.
[re:2] Yepyep am 20.01. 20:15
+2 -
@LastFrontier: ja, darum sollte man alles neben Apple verbieten. Kein Filesharing mehr machbar und alle sind glücklich....
[re:3] LastFrontier am 20.01. 20:21
+ -1
@Yepyep: Und was genau hat das mit Apple zu tun?

Ich habe 11 TB an Video und Audio in der Cloud. Nur mache ich die nicht fürs "Volk" zugänglich.
Daher pi$$t mir auch keiner an die Karre.

Es bedürfte nur weniger Klicks und sämtliche Raubmordkopierer der Welt würden vor Freude in die Luft springen.

Warum ich es nicht mache? Weil ich nicht bescheuert bin.....
...der Fleischklops aber ist dümmer als die Polizei erlaubt.
Und jeder der ihm die Stange hält ist gleichen Kalibers.
[re:4] Yepyep am 20.01. 20:39
+1 -
@LastFrontier: und ich hatte ein paar GB bei Megaupload und dies auch ganz legal. Gab schließlich keinen besseren Dienst um größere Dateien schnell zu tauschen.
Alle Dienste über die man per Link tauschen kann werden auch dazu benutzt und damit auch zum illegalem tauschen.
Dies geht eben nur bei Apple schlecht. Ist auch der Kritikpunkt der von den Kunden angeführt wird.
[re:5] LastFrontier am 21.01. 11:10
+1 -1
@Yepyep: Dann häng an deinen Router eine Festplatte ran, organisiere dir DynDNS-Zugang und du kannst sharen wie du lustig bist.
Oder einen Zugang über 1und1. Da ist DynDNs inclusive. Zusätzlich hast bist zu 100 GB online.
Oder Onedrive oder Telekom-Cloud.
Wer meint er müsste die Welt mit seinem Content beglücken, kann dies jederzeit machen. Gibt genug Möglichkeiten.
Leute - ihr seid flexibel wie Eisenbahnschwellen.
Dass Clouds jefglicher form missbraucht werden ist natürlich klar. Darf sich aber keiner wundern wenn er erwischt wird und dann eine auf den Deckel kriegt.
Das tauschen urheberrechtlich geschützer Daten widerspricht Gesetzen.
Sorry - bei so viel Ignoranz und Dummheit habe ich absolut null Mitleid.

Und wenn ein Portal wie Megaupload überwiegend illegalen Content verbreitet und der Betreiber nichts dagegen unternimmt - dann wird das Ding halt dicht gemacht.
Was ist daran so schwierig es zu verstehen?
Die Internetwelt ist die einzige, in der Massen glauben, man könnte da tun und treiben was man will.
Megaupload wurde nicht hops genommen, weil dort nur legale Daten gebunkert und verteilt wurden, sondern überwiegend illegaler Kontent.
So wie man alle anderen Filehoster und Tauschbörsen aus dem gleichen Grund dicht gemacht hat.
So wie man jetzt allen Portalen an den Kragen geht, die links zu illegalen Kontent im Usenet verbreiten.
[re:6] divStar am 21.01. 14:22
+1 -
@LastFrontier: tjo. Und weil hier die Nutzer Schuld sind, beschuldigt und ruiniert man den Hersteller des Werkzeugs. Hätte man das mal mit den ganzen Waffen-, Wasser- und Brotherstellern gemacht, immerhin wird vermutlich all dies auch von Terroristen konsumiert. Aber hier geht es ja um Urheberrechtsverletzungen und nicht um Menschenleben.

Ich hoffe der Kim lässt NZ oder wen auch immer von den Schuldigen maximal und bis zum Bankrott bezahlen.
[re:7] LastFrontier am 21.01. 15:16
+ -
@divStar: Waffenexporte unterliegen strengen Auflagen.
Welche Firma stellt den Wasser her?
Bei Missständen in der Lebensmittelproduktion kriegt der Hersteller eine aufs Dach.
Sowohl für Waffen als auch für Lebensmittel gibt es Gesetze.
Manche nutzen Lücken aus und manche beschei$$en gezielt.
Dotcom gehört zur letzten Kategorie.
Warum verteidigst du diesen Schwaxhsinn auch noch - warst auch einer dieser tauschkönige bei Megaupload und wurdest um deinen geklauten Content betrogen?
Bei der Klage wird nichts rauskommen.
Du tust ja gerade so als wären die Strafverfolgungsbehörden die Schuldigen.
Hast schon ein wenig einen Knall oder?
[re:8] divStar am 21.01. 17:15
+1 -1
@LastFrontier: nein ich finde einfach nur das typisch deutsche Neidgemecker widerlich.. am schlimmsten ist es, dass Leute wie du sich dafür nicht einmal schämen, obwohl sie es sollten.
Aber immerhin: Dotcom kennt jeder - und du bist nur eine dieser unbedeutenden Nicks, von denen man annehmen könnte, dass sie Bots gehören. Du machst halt keinen Unterschied.

Ich habe was gegen das mafiose Urheberrecht und deswegen ist mir jeder Schaden, der der Content-Mafia entsteht, willkommen.
[re:9] LastFrontier am 21.01. 18:46
+ -
@divStar: Aha - einen kriminellen nicht bewundern ist Neidgemecker.
Und was das Urheberrecht betrifft: du musst nichts klauen, nichts einfach so weitergeben und schon hast kein Problem damit.
Probleme mit dem Urheberrecht haben in erster Linie jene die sich plötzlich nicht mehr frei bedienen können.
Und ob ein Krimineller bekannt ist oder nicht ist vollkommen egal - ändert nichts an den Kriminellen.
Woher willst du wissen das mich nicht jeder kennt?
Und was heisst "deutsches Neidgemecker"? Ich bin kein Deutscher - du Kartoffel.

Ach ja - schreib du mal ein Buch und dann schaue zu wie zehntausende Kopien umherschwirren, ohne das du davon auch nur einen Cent siehst. Gleiches gilt für Audio, Video. Und wenn es dir zu teuer ist, dann lass einfach nur die Finger davon.

Und mal ganz tacheles: jeder erdenkliche Kontent ist weiterhin über das Internet verfügbar. Man muss nur wissen wie und wo. Also wer ist hier der Bot?

Du bist ein kleiner Anarchist der sich die Welt so zusammenbaut wie es ihm gerade passt. Und du bist nicht nur unbedeutend, sondern auch eine gewaltige Nullnummer.
[re:10] divStar am 22.01. 19:25
+ -
@LastFrontier: wenn ich so dämlich wäre ein Buch zu schreiben, wäre ich hoffentlich schlau genug vorher zu sehen, dass das Buch überall und recht schnell zu haben sein wird. Das war auch bei maximal-beliebten Büchern der Fall.

Natürlich gibt es einige, die um des "Klauens"-Willen klauen... aber wenn man faire(re) Preise für Content anbietet, bei dem man kaum Kosten hat (im Vergleich zum Nicht-Digitalvertrieb), gäbe es auch wesentlich mehr Kunden, die den Komfort nutzen. Das haben Spotiry und Netflix verstanden - das war aber damals(TM) noch nicht der Fall.

Und wenn du meine Kommentare gelesen und nicht einfach überflogen hättest, hättest du gewusst, dass ich auch keine Kartoffel bin. Ich habe zwar mittlerweile einen deutschen Pass - was ich aber nur fair finde, immerhin zahle ich hier schon Jahre lang Steuern und unterstütze durch meine Kaufkraft die Wirtschaft; aber das ändert nichts daran, dass das Gemecker in der Art und Weise beinahe Deutschland-exklusiv ist, denn ich treibe mich nicht nur in Deutsch-sprachigen Foren umher.

Niemand zwingt dich irgendwen zu bewundern. Enthaltung was geistige Ergüsse angeht, ist manchmal aber auch nicht verkehrt und kriminell ist er möglicherweise nach Gesetzen eines anderen Staates und wenn dieser unfair ist oder wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Es ist aber bemerkenswert, dass du meinst mich denunzieren bzw. gar beleidigen zu müssen, um deiner angeblichen Aussage Ausdruck zu verleihen. Ich habe das jedenfalls nicht nötig, denn so wichtig bist du mir nicht. Und es ist absolut gar nichts falsch daran diese kranke und z.T. perverse Welt so für sich umzubauen, damit man darin leben kann. Ich würde auch vor Gericht sagen, dass ich die Urheberrechtsgesetze, die von Geldkoffern erwirkt worden sind, für Scheiße halte. Insofern finde ich es gut wenn jemand sich auf irgendeine Weise dagegen wehrt. Und was die USA ihm angetan haben, geht eh auf keine Kuhhaut - da würde es mich freuen wenn möglichst viele Zuständige ihren Arbeitsplatz verlieren. Wo ist da die Menschlichkeit an die du ja unbewusst bei mir appellierst? Nirgends. Denn Kapitalismus und Geld kennt so etwas nicht.
[re:11] leander am 01.02. 23:43
+ -
@LastFrontier: Leute - ihr seid flexibel wie Eisenbahnschwellen. Geiler Spruch, dafür ein + hab mich tot gelacht
[re:12] LastFrontier am 02.02. 01:44
+ -
@leander: Ich bin äusserst flexibel. Aber nicht bei diem Fettauge und seinen Unterstützern.
[re:2] Computerfreak-007 am 20.01. 14:15
+8 -2
@Brassel:

mir geht der auch tierisch aufn Sack mit seinen Getue
[re:4] DerTigga am 20.01. 18:43
+2 -2
@Brassel: Wenn man ein mit aller Gewalt auffallen Woller und im Gespräch bleiben Müsser wie er ist, dann strickt man sich eben immer und immer und immerwieder irgendwas zurecht, mit dem man die Klatschreporter bei der der Stange gehalten kriegt. Große Bühne als Hilfsmittel, damit er so bleiben kann, wie er ist.
Wie du so richtig schreibst, ist nur leider 99% davon darauf ausgerichtet, das er derweil, wie fast immer, anderen als sich selber sämtliches an greifbaren schwarzen Petern zugeschustert kriegt.
Denjenigen mal wieder ein monstermäßig viel an ihn völlig verarmten und kaum noch nen Knochen zum Kauen habenden Hund zahlen / erstatten zu müssen avisiert.
Und weil er so arm ist, inzwischen keinerlei mehr dieser globalen bzw. international verteilten Vermögenswerte mehr besitzt, berechtigt ihn das dazu, die alte Strickart bzw. Premiumzahler anköder Taktik von Megaupload in den Kessel zu schmeißen und was neues aus den Resten zu destillieren. Kundschaft wirds schon schlucken. Irgendwie muss das doch einfach machbar sein, da an ehemalige Zahlungsbereitschaften nochmal anzuknüpfen.
Und damit er nicht vergessen wird, hat er sogar jemanden aufgetan, der sich dazu instrumentalisieren lässt, am Jahrestag eines gewissen Ereignisses eine Ehe mit ihm einzugehen. Damit sichs auch bloß gut einprägt und nen verdoppelter Anlass für die Presse entsteht, über ihn zu berichten bzw. sich nicht drum gedrückt kriegen zu können...
Nicht das er so sehr in Vergessenheit gerät, das demnächst am Flughafen keiner winkt und ihm viel Glück in den Vereinigten Statten wünscht.. *fg
[o2] kxxx am 20.01. 13:49
Die hat ihn wegen seines tollen Charakters geheiratet.
[re:1] HAWT_DAWG_MAN am 20.01. 14:06
+2 -3
@kxxx: haha das war auch mein erster Gedanke
[re:2] fabian86 am 20.01. 14:08
@kxxx: Ja weil er so einen tollen mehrstelligen Betrag auf seinem Charakter hat :-D
[re:3] Massaka01 am 20.01. 16:21
@kxxx: Wenn es nicht der Charakter ist, dann bestimmt wegen seines Aussehens...*g *
[re:4] Kiebitz am 20.01. 16:44
+3 -1
@kxxx: Nun, zumindest hat er durch die Heirat wohl zusätzlich die neuseeländische Staatsbürrgerschaft erhalten neben der deutschen und finnischen. Vermute ich. Was ein Vorteil für Ihn wäre rechtlich usw.
[re:1] Rulf am 20.01. 21:56
+3 -3
@Kiebitz: ich glaube kaum, das man nur durch heirat die staatsbürgerschaft bekommen kann...allerhöchstens ein aufenthaltsrecht...
[re:1] divStar am 21.01. 14:26
+2 -
@Rulf: doch, kann man. Es müssen aber gewisse weitere Kriterien erfüllt sein und die Länder müssen Mehrstaatlichkeit unterstützen - was die meisten Länder nicht tun.
Der Grund ist: nachdem man geheiratet hat und Kriterien wie Geld / Dauer erfüllt, kann man auch die Staatsbürgerschaft beantragen.
[re:1] Rulf am 22.01. 02:13
+1 -2
@divStar: es ist immer noch ein antrag auf einbürgerung nötig, für den gewisse vorraussetzungen nötig sind...durch heirat bekommt man meißt(aber nicht immer) nur erleichterungen beim aufenthaltsrecht...und auch das nicht automatisch, sondern nur auf antrag und dann oft mit auflagen...
[re:2] divStar am 22.01. 19:10
+ -
@Rulf: das stimmt.. ich verstehe nicht warum du dafür Minusse bekommst. Durch eine Heirat gibt es halt (in Deutschland + jemand aus dem Ausland) die Aufenthaltserlaubnis. Und die wird mit den Jahren zur Niederlassungserlaubnis. Und die ist Grundvoraussetzung für eine Einbürgerung (zumindest in Deutschland). Weitere Voraussetzungen sind Arbeit (man sollte dem Staat nicht auf der Tasche liegen - entweder alleine oder mit Ehegatten / Ehegattin zusammen) und Sprachkenntnisse.
Es gibt auch andere Möglichkeiten die z.B. deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen, die nichts mit einer Heirat zu tun haben. Also war deine Aussage im Grunde richtig.
[re:2] Kiebitz am 21.01. 14:59
+1 -
@Rulf: Zumindest für Dt. gilt:

Sonderregelung bei der Einbürgerung von Ehepartnern:
Ausländer, die in Deutschland leben und noch keinen eigenen Anspruch auf Einbürgerung haben, aber mit einem deutschen Ehepartner oder Lebenspartner zusammen sind, haben den sogenannten Regelanspruch, wenn die Partnerschaft zum Zeitpunkt des Einbürgerungsantrags seit mindestens 2 Jahren besteht.

Für mit Deutschen verheiratete Ausländer gelten aufenthaltsrechtliche Sonderregeln, die dem Grundrechtsschutz von Ehe und Familie bei tatsächlich bestehenden ehelichen Lebensgemeinschaften Rechnung tragen.

Wer eine(n) Deutsche(n) heiratet, für den / die gilt, die Voraussetzungen für eine Einbürgerung auf Antrag sind für diese Personen erleichtert.

> siehe u.a. da > http://www.einbuergerungstest.biz/sonderregelungen/sonderrregelung-ehepartner
[re:1] Rulf am 22.01. 02:08
+ -2
@Kiebitz: das ist in fast allen staaten genauso...die staatsbürgerschaft gibt es nur auf antrag und nach einbürgerungstest...in manchen ländern(zb vsa) ist dann sogar ein schwur auf die verfassung nötig...
[re:2] Kiebitz am 22.01. 16:26
+ -
@Rulf: Du schriebst in Deinem Beitrag [re:1] Rulf am 22.01.18 um 02:13 Uhr eindeutig was Anderes. Nämlich "...durch heirat bekommt man meißt(aber nicht immer) nur erleichterungen beim aufenthaltsrecht..." !

Das ist eindeutig in Dt. nicht so. Wie ich schrieb bzw. worauf ich hinwies im ersten Absatz mit "...Sonderregelung bei der Einbürgerung von Ehepartnern:
Ausländer, die in Deutschland leben und noch keinen eigenen Anspruch auf Einbürgerung haben, aber mit einem deutschen Ehepartner oder Lebenspartner zusammen sind, haben den sogenannten Regelanspruch, wenn die Partnerschaft zum Zeitpunkt des Einbürgerungsantrags seit mindestens 2 Jahren besteht..." !

Also nochmal: Sonderregelung bei der Einbürgerung von Ehepartnern. Wer mit einem deutschen Ehepartner oder Lebenspartner zusammen sind, haben den sogenannten Regelanspruch........wenn die Partnerschaft zum Zeitpunkt des Einbürgerungsantrags seit mindestens 2 Jahren besteht..." !

Zur Verdeutlichung, es ist eine Zusage für die Einbürgerung und damit dem Erhalt der Staatsbürgerschaft! Es geht dabei eben NICHT um Aufenthaltsrecht. Das ist was komplett anderes. Denn Aufenthaltsrecht beinhaltet NICHT die Staatsbürgerschaft / die Einbürgerung.
[re:5] Birnensalat am 20.01. 18:03
+2 -8
@kxxx: höre ich da puren neid?
[re:1] hhf am 20.01. 18:34
+2 -
@Birnensalat: Ich glaube .. eher nicht.
Wer erstmal realisiert, dass die nette Dame ihre Wahl nach dem "Charakter" des Partners ausrichtet, wird sich vlt. auch die Frage stellen, ob man einen Partner haben will, der nur auf den eigenen "Charakter" fliegt. Ich sage jedenfalls: nein, danke!
[re:1] divStar am 21.01. 14:29
+2 -3
@hhf: woher willst du wissen wonach die Dame ihn ausgesucht hat? Warst du stets mit ner Kerze dabei? Der Typ hat im Leben mehr erreicht als du es je wirst - da kann der Charakter schon mal so schlecht nicht sein.
Also purer Neid - so typisch für derlei Artikel in deutschen Foren (ich weiß wovon ich rede weil ich noch 2 andere Sprachen genau so gut beherrsche wie Deutsch und auch dort Kommentare lese - nur gibt es dort weit weniger Neider).
[re:1] hhf am 21.01. 18:43
+3 -1
@divStar: Genau, Du bist ein Genie!
[re:2] divStar am 22.01. 19:25
+ -
@hhf: danke, ich weiß.
[re:2] kxxx am 20.01. 19:41
+3 -1
@Birnensalat: lass mich kurz überlegen...............Nein
[re:3] Rulf am 20.01. 22:00
+ -3
@Birnensalat: naja...privat soll herr schmitz ein ganz cooler typ sein...typisch für manche arten von soziopathen...
[re:4] Drachen am 20.01. 23:34
+2 -1
@Birnensalat: du liest (hören wohl nur, wenn du einen Screenreader nutzt) da jede Menge Sarkasmus, Häme, Spott u.ä., such dir was aus - aber sicher keinen Neid.
[re:1] DerTigga am 21.01. 05:52
+1 -
@Drachen: a propos.. Er könnte sie ja auch geheiratet haben, da sie viel weniger als er gefährdet wäre, beim das Land verlassen? Und mit nem Köfferchen voll der nun auch ihr gehörenden und "vernichteten globaler Vermögenswerte", wie er sie bei Twitter nennt, wieder zu kommen? *fg Natürlich nur die restlichen bzw. grade noch so zusammen kratzbaren..
[re:1] Drachen am 21.01. 17:27
+1 -
@DerTigga: auch eine interessante Spekulation, aber hat wohl weniger mit dem Neid zu tun, den Birnensalat in Re:5 unterstellte :-)
[re:2] DerTigga am 21.01. 17:42
+2 -
@Drachen: Lass ihn doch unterstellen..meinetwegen stundenlang..in nem gewissen Alter ist man eben so, da zu 90% auf das Äußere zu schielen bzw. daran ermessen zu wollen, wieso jemand wohl was macht oder nicht macht.
Aber das gibt sich bekanntlich mit zunehmendem Alter / reifer & erfahrener werden ;-)
Was andersrum leider auch positiv für Kim ist, denn daher wird er seine junge Gattin gut möglich in seinem Sinne "gelenkt" kriegen = meine obige Spekulation könnte leider in Teilen oder ganz wahr werden..
[re:6] Hans im Glueck am 21.01. 16:16
+1 -
@kxxx: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.
[re:1] kxxx am 21.01. 17:07
+ -1
@Hans im Glueck: Nicht Neid, sondern Respekt muss man sich verdienen.
[re:1] Drachen am 21.01. 17:28
+1 -
@kxxx: auch Neid muss man sich meistens erst erarbeiten und somit verdienen, da hat der Hans völlig recht
[o3] Chiron84 am 20.01. 14:01
+4 -4
Immer diese Gold Digger...
[o4] Computerfreak-007 am 20.01. 14:14
+12 -
na dann hat die Frau ja ausgesorgt..wenn sie sich wieder scheiden lässt...
[re:1] Brassel am 20.01. 14:20
+2 -
@Computerfreak-007: Würde ich jetzt so nicht sagen.
So oft wie der verklagt wird und die Anwälte bemühen muss. Die sind nicht gerade billig.
Und ins Ausland reisen ist auch nur sehr beschränkt möglich. Der wird ja von den USA gesucht. Und die meisten Staaten haben ein Auslieferungsabkommen mit Trump Land.
[re:1] Computerfreak-007 am 20.01. 14:25
+7 -
@Brassel:

ach bischen Geld bleibt immer irgendwo hängen :) also so verhungert sieht der Dot Matrix ja nicht aus...
[re:1] Brassel am 20.01. 14:26
+8 -
@Computerfreak-007: Stimmt, aber Billigpizzen machen auch dick.
[re:1] Computerfreak-007 am 20.01. 14:28
+3 -
@Brassel: das stimmt :)
[re:2] Conos am 20.01. 17:20
+6 -1
@Computerfreak-007: nicht wenn er einen vernünftigen Ehevertrag gemacht hat wovon ich ausgehe.
[o5] chris899 am 20.01. 14:58
+6 -3
Wow, der Kim ist ja ein richtiger Frauenmagnet. Liegt bestimmt immer an seinem Charakter.
[re:1] divStar am 21.01. 14:31
+1 -
@chris899: zumindest hat er solche Kommentare nicht nötig - ein Tipp: solche Kommentare ziehen garantiert keine Frauen an ;-)
[o7] Heinz Ketchup am 20.01. 15:33
Wow, hier wimmelt es ja von Eifersüchtigen Typen,
die neidisch auf den Lebensstil von Kim sind ^^
[re:1] Menschenhasser am 20.01. 16:25
+6 -6
@Heinz Ketchup: Naja Betrügen ist eigentlich keine gute Charactereigenschaft. Also so dick wie der Kim würde ich nicht sein wollen.
[re:1] Kiebitz am 20.01. 16:49
+ -2
@Menschenhasser: Siehe gleich hier rüber [re:2] Kiebitz am 20.01.18 um 16:48 Uhr .
[re:2] divStar am 21.01. 14:32
+1 -
@Menschenhasser: so oberflächlich... Naja... Ich bin hier nem deutschen Forum. Was erwarte ich Depp eigentlich...
[re:1] Menschenhasser am 21.01. 14:37
+ -1
@divStar: Warum oberflächlich? Ich habe nur gesagt was ich nicht sein will.
[re:1] divStar am 21.01. 17:16
+2 -
@Menschenhasser: wenn er nachweislich Schuld wäre, säße er ja wohl hinter Gittern. Also ist das oberflächlich.
[o8] markox am 20.01. 15:44
+4 -3
Die Hochzeitsfotos erinnern ein wenig an einen bekannten Disney Klassiker.

Tut mir leid, aber bei diesen Kontrasten nehme ich der Braut ihre ehrliche Liebe einfach nicht ab.
[re:1] Surtalnar am 20.01. 17:01
+3 -6
@markox: Neidisch?
[re:1] tommit am 20.01. 17:55
+4 -
@Surtalnar: Bestimmt nicht... denn ich befürchte dass die Gesellschaft in der sich Kim befindet auch nicht lange zögern wird andere Typen vorbeizuschicken die nicht lange nach Recht fragen....

Der hat bestimmt auch ein paar echte Fans aus seiner langen Zeit als Idol... ich sage nur Kimpire, LetsBuyit Dot Com oder Lets make a Dot Kim.. Kimvestor.. etc etc Was er sehr gut kann ist andern weiss machen er hätte ein Geschäftsmodell.. dabei ist er wohl eher ein laufendes Schneeballsystem... oder wurde irgendwann mal was aus Kimpire ausser ne selbstlobhudelnde Website`? Und die Deutsche Bank Oberfuzzies abzocken konnte er.. Wem der Schuh passt .. sag ich da nur.. aber für die gab es ja auch schon einen Herr Schneider und da war noch der integre ex Schweizer und die geprellte KFW Chefin Frau Matthäus Meier angeblich unwissend an allem... leitet man die grössten Banken

Die Witzkiste kann man sich ja mal reinziehen...

https://www.youtube.com/watch?v=Jc054ALKaxw

Es gibt ein kurzes Passendes Wort für Kim's Beruf: narzistischer Hochstapler mit Begabung zum Crowdfund (Betraying) noch bevor Crowdfunding erfunden wurde...
[re:2] markox am 20.01. 21:46
+3 -
@Surtalnar: Nö, weder auf ihn noch auf sie. An seiner Stelle würde ich mich schämen und ein schlechtes Gewissen haben so einem jungen, hübschen Mädchen die Chance auf ein anständiges Leben zu verbauen. Und an ihrer Stelle würde ich mich schämen, mich für so einen alten, "gemütlichen" Möchtegern her zu geben.
[re:1] divStar am 21.01. 14:35
+2 -
@markox: du wirst aber Gott sei Dank niemals an seiner Stelle sein, denn auch ein junges hübsches Mädchen hat das Recht alleine über ihre Zukunft zu entscheiden.
Und an ihrer Stelle wirst du auch niemals sein. Übrigens: Besserwisserei erzeugt Stirnfalten.
[re:1] markox am 21.01. 18:40
+ -1
@divStar: Das mit den Falten kann ich nicht bestätigen. Entweder bin ich doch kein Besserwisser oder es stimmt einfach nicht. Immerhin musste ich mal zwei Wochen vor meinem 30. Geburtstag beim Eierlikör-Kauf im Aldi meinen Ausweis vorzeigen. Seit dem konnte ich auch keine auffälligen Stirnfalten an mir entdecken.
[re:2] divStar am 22.01. 19:27
+1 -
@markox: wenn man gar nicht auf den Käufer / Kunden schaut, sondern nach Schema F vorgeht - also "oh - Alkohol .. Zeigen Sie mir ihren Ausweis" - dann ist es egal wie du aussiehst :). Habe ich schon oft genug erlebt und mir sieht man auch an, dass ich erwachsen bin.
[re:3] markox am 23.01. 14:47
+ -1
@divStar: Sie hatte mich ganz genau betrachtet und überlegt und dann unsicher nachgefragt, im Anschluss mehrmals peinlich entschuldigt und war selbst überrascht, dass sie so daneben lag.
[o9] Dr. MaRV am 20.01. 17:28
+3 -3
Ich frage mich was ich falsch mache, ich lerne nie solche Frauen kennen, was findet die an dem Klopps?
Und was finden die anderen schlanken attraktiven Frauen an schwabbeligen dickbäuchigen Männern??
Bitte klärt mich auf, die können doch nicht alle einen Vaterkomplex haben!?
[re:1] Motverge am 20.01. 17:42
+2 -2
@Dr. MaRV: Also sind Väter jetzt automatisch schwabbelig dickbäuchig ;D? Gibt ja auch genug schlanke Männer die sich ihre idealvorstellung einer Frau zurecht mässten. Vielleicht lernst übrigens solche Frauen nicht kennen weil du zu sehr in stereotypen denkst und der Charakter, zumindest von deinen Beitrag ausgehend, eher zweitrangig für dich eher zweitrangig ist?
[re:2] daaaani am 20.01. 17:59
+5 -2
@Dr. MaRV: Die sind nicht so oberflächlich wie du. xD
[re:3] Birnensalat am 20.01. 18:11
+1 -1
@Dr. MaRV: Nur weil man selbst nix abkriegt, immer schön Vorurteile schüren. Arbeite lieber an deinem Charakter. Aussehen ist nicht alles.
[re:4] Dr. MaRV am 20.01. 19:01
+2 -
@Dr. MaRV: Ah, also liegt es doch an mir. Ich dachte schon mein Job ist schuld der mich jede Woche irgendwo anders auf der Welt hinführt und mich mehr Zeit in Hotels als zu Hause verbringen lässt.

Die Reaktion der Genration Schneeflocke, die den Spaß an dem Post nicht erkannt hat entschädigt mich aber für alles. Weiter So! Auf euch ist verlass.
[re:5] andi1983 am 20.01. 20:44
+2 -4
@Dr. MaRV: "Klopps" "schwabbelige dickbäuchige Männer" usw. Merkst es selbst?

Vielleicht weil es auch noch Menschen gibt, welche auf den Charakter schauen. Und mit deinem scheint es ja nicht weit her zu sein.
[re:6] TuxIsGreat am 20.01. 22:12
+2 -2
@Dr. MaRV: Naja wo die Liebe hinfällt. Aber sei froh, nach 7-15 Jahren Ehe hat der Spuk heutzutage meist eh ein Ende und dann kommt der Streit über Kinder, Vermögen, Eigentum. Auf wenige glückliche Jahre, kommen dann nicht selten viele weiter mit jede Menge Ärger und Streit, lohnt sich nicht. Als Single fährt man Stressfreier.
[re:7] Paradise am 21.01. 07:26
+ -
@Dr. MaRV: Solche Frauen? Da draußen laufen wohl genug rum die besser aussehen.
Ich arbeite auf Veranstaltungen und von 100 sehen mindestens 80 genauso gut oder besser aus.
[10] yournightmare am 20.01. 18:41
+5 -
Geld scheint er noch zu haben, dass er mit so einem Aussehen solche Frauen abkriegt.
Ist aber WIN-WIN-Situation. Früher oder später landet er leider im Knast. Dann hat er seine letzte Jahre wenigstens gutes Leben gehabt. Und die Frau hat für später ausgesorgt. Beide haben was davon.
[re:1] Rulf am 20.01. 22:03
+2 -2
@yournightmare: ich persönlich halte das nur für nen reinen pr-gag...typisch schmitz halt...möge mich jemand eines besseren belehren...
[11] avril|L am 20.01. 18:43
+5 -
Geld macht schön, da haben wir es mal wieder. Bilder aus dem Kopf, Bilder aus dem Kopf .....
[12] alh6666 am 20.01. 20:00
+4 -5
Wann fährt der Betrüger jetzt endlich mal ein? Sein ganzes Leben ist nur Lug und Betrug auf Kosten anderer.
[re:2] Rulf am 20.01. 22:01
+1 -5
@alh6666: wer gibt hier minus?...bitte mal begründen und butter bei die fische...
[re:1] MarcelP am 21.01. 05:53
+1 -
@Rulf: ich z.B.
Seine/ihre Aussage klingt als hätte da jemand kurz vor Schließung nochmal kräftig in einen Premium Account investiert hat.
Ich will auch nicht schönreden was er da so veranstaltet hat, aber ihn wie ein Schwerverbrecher zu behandeln find ich jetzt doch übertrieben. Da gibs/gabs Leute die da viel schlimmer sind.
Es hat sich diesen Monat ja wieder das bestätigt was schon seit sehr vielen Jahren ausgesprochen wurde. Während Schmitz wie ein Schwer-/Kriegsverbrecher behandelt wurde und sicherlich in den USA auch so behandelt werden würde, wird woanders einer der sich an nem kleinen Jungen vergreift auf 2 Jahre MIT Bewährung und kleiner Geldstrafe verknackt. Ich glaub da haben wir Gesellschaftlich größere Probleme als einen Betrüger.
[re:1] Rulf am 21.01. 11:04
+1 -1
@MarcelP: natürlich sind 2jahre auf bewährung kein vergleich zu einem verpfuschtem leben aber wenn man sich die biografie von herrn schmitz so anschaut hat der to vollkommen recht...der ist ein verurteilter/flüchtiger wirtschaftsverbrecher, der sein vermögen mit ner art schneeballsystem gemacht hat...
[13] refilix am 20.01. 20:15
+1 -1
Nur drei mal gekotzt...
[14] probex am 20.01. 22:16
+1 -1
Finde Kim geil. So muss Anarchismus sein. Die Institutionen von Pseudodemokratien angreifen und so viel Kohle wie möglich rausquetschen.
[re:1] DerTigga am 21.01. 05:03
+ -1
@probex: das (Kunst)Wort Asozialismusinstitution finde ich passender für ihn...
[15] henryy46 am 21.01. 09:02
+1 -1
Also durch Heirat ein Bleiberecht oder gar die Staatsangehörigkeit erschwindeln wie der letzte Wirtschaftsflüchtling. Hut ab
[16] N3T am 21.01. 11:03
+4 -1
Ich wünsche ihm und seine Frau alles Gute! :)
PS: Haters gonna hate.
[17] legalxpuser am 21.01. 13:42
+1 -
hmm was würde ihm denn konkret in den USA drohen? Also als Strafe?
[18] lazsniper2 am 21.01. 15:50
+ -
ich finde ihn toll, er lässt sich nicht unterkriegen, und macht einfach weiter. als hauptschüler aus D, technisch mehr als begabt, mit einem heftigen drang an unternehmertum ... er hat was erreicht, hatte bisher absolut kein langweiliges, angepasstes 08/15 leben. hut ab dafür!
[19] snuffkin am 21.01. 19:35
+ -1
Was hat der dieser Frau gezahlt für das Foto bzw. dieser "Heirat". Welche normal Frau würde so einen "Schwabbel" heiraten.... ;-)
[re:1] DON666 am 22.01. 09:32
+ -
@snuffkin: Mein Ding wäre das persönlich jetzt auch nicht, aber es gibt genug Menschen, die auf so etwas stehen. Bleibt ja auch jedem selbst überlassen. Auf so Äußerlichkeiten rumzureiten ist dumm, primitiv und infantil. Wenn man was gegen Kim Schmitz sagen will, finden sich genügend andere, "echte" Argumente.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies