Weniger Abstürze: Chrome wird Virenscanner bald aussperren

[o1] Tical2k am 01.12. 13:37
+2 -5
Find ich eine gute Maßnahme, denn das schadet vor allem Google, obwohl sie nicht selbst was dafür können, aber "der Browser von Google" ist abgeschmiert.
Hatte selbst glücklicherweise noch keinen solchen Fall mit dem Chrome, aber gerade wegen den Abstürzen vom Firefox (v11-13) bin ich damals gewechselt.
Und wenn das auch an Drittanbietersoftware gelegen haben sollte, war es in dem Fall "schädlich" für Mozilla.
[o2] Karmageddon am 01.12. 14:03
Eine absolute Unsitte der AntiViren-Programm-Hersteller, sich in alles direkt einklinken zu wollen, meistens ohne bei der Installation überhaupt nachzufragen. Ich finde es gut, wenn das bei Chrome nicht mehr gehen würde.

Bei meiner neuen Win10-Installation probiere ich gerade, ohne externen Virenscanner auszukommen und nur auf den Windows-Defender zu setzen. Ich habe einfach kein Vertrauen mehr zu den AV-Programmen.
[re:1] TheBNY am 01.12. 16:25
+5 -6
@Karmageddon: Das war für mich auch der Grund, von Avast wegzugehen und einfach die Bordmittel des Windows Defender Security Centers zu nutzen. Und ich denke, das war eine sehr gute Idee.
[re:1] SuperSour am 01.12. 17:09
@TheBNY: Ihr nutzt also den schlechtesten Scanner von allen und denkt das wäre eine gute Idee gewesen ? Ihr denkt, das eure AV Software für eure Probleme verantwortlich gewesen wäre, obwohl ich JEDE AV Lösung selber getestet habe und NIE die von euch beschriebenen Probleme hatte ?

Lasst euch ein Gehirn wachsen, bevor Ihr solchen Schwachsinn von euch gibt...
[re:1] LastFrontier am 01.12. 18:22
+4 -5
@SuperSour: Ich nutze den schlechtesten Scanner seit es ihn gibt und der funktioniert bestens.
Dieses Schlangenöl ist eh nur für Hirntote die auch noch die ominöseste mail öffnen, unkontrolliert im Web surfen und sich Software aus ominösen Quellen besorgen.

Eher sollte man der WIN-Firwall eine vernünftige GUI geben, damit auch Lieschen Müller die bedienen kann. Ich nutze dafür WFC (Windows Firewall Control). Sobald eine Software zu komunizieren versucht (in beide Richtungen) springt WFC an und man kann jegliches telefonieren unterbinden. Absolut easy.

Und: man sollte unbedingt einen Computerführerschein einführen. Denn der grösste Unsicherheitsfaktor hockt immer noch vor dem Bildschirm.
[re:2] testacc am 01.12. 18:27
+4 -6
@SuperSour: Fahre seit Jahren mit dem "schlechtesten" Anti Viren Programm ohne Viren. Merkwürdig, bin ich vllt. so dumm und ignoriere jegliche Spam Mail und surfe nur auf sicher eingestufte Webseiten.

Natürlich sollte man niemanden blind Vertrauen, weshalb ab und zu mal der Stinger drüber läuft, aber der bestätigt einfach nur meine Wahl, hat noch nie ein Virus finden können.
[re:3] Arhey am 01.12. 20:57
+1 -1
@SuperSour: Doof nur, dass die letzten Tests genau das Gegenteil beweisen. Der wird immer besser.
[re:4] darkerblue am 01.12. 23:47
+1 -1
@SuperSour: seit 5 Jahren ohne externe Lösung unterwegs, zuletzt hatte ich damals Aviara free, und nun kommts, seit dem nur noch selbstverschuldete und reproduzierbare Reboots und systemhänger gehabt. Davor war es schon um einiges schlimmer, aber so tief will ich gar nicht zurück erinnern. ich bin froh, das die win boardmittel ausreichend gut funktionieren und auch in den diversen Test`s immer besser werden.

und sein wir ehrlich, ich vertrau lieber auf meine eigene Erfahrung als darauf, das du JEDE AV Lösung selbst getestet hast und nie Probleme hattest. das Netz ist voll von Fehlerbeschreibungen und Hilferufen nach unerklärlichen Systemaussetzern, welche im weiteren Verlauf als ein AV-Programm Problem gelöst worden sind.

und noch was: ein Gehirn wachsen lassen geht nicht, man hat es oder halt nicht. wenn man seinen Post mit einer Beleidigung beendet, zählt man meist zu letzterer Gruppe.

und wachsen geht schon deswegen nicht, da auf einem Gehirn keine Haare wachsen.
[re:2] basti2k am 02.12. 08:01
+1 -1
@Karmageddon: "Ich habe einfach kein Vertrauen mehr zu den AV-Programmen."

Man darf halt nicht immer ausgehen das ein Virenscanner einem vor allem schützt. Dies denken jedoch viele. Ein Virenscanner kann nur vor Dinge schützen, die er kennt.

In der heutigen Zeit, mit den Verschlüsselungsrojanern, die meistens nur 1-2 Tage aktiv sind, hat eigentlich kaum ein Virenscanner eine Chance um die richtigen Updates zu erhalten.
[o3] mryx am 01.12. 19:53
+1 -1
Mir ist Chrome noch nie abgeschmiert.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies