FritzOS 6.85: AVM behebt Verbindungs-Probleme im Kabel-Netz

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] daenerys am 11.10. 20:39
+2 -1
Mal so aus Interesse gefragt: Warum gibt es eigentlich soviele unterschiedliche FRITZ!Box-Modelle?

Würde es nicht Sinn machen Modelle rauszubringen die technisch nicht unterschiedlich sind, jedoch je nach Anschluss unterschiedliche Stecker/Ports haben?

Bei den ganzen Wirrwarr an Modellen blickt doch kaum noch jemand durch :(
[re:1] Scaver am 11.10. 21:10
+1 -1
@daenerys: Die Technik entwickelt sich doch weiter und dann gibt es neue Geräte. Damit werden die alten aber nicht nutzlos, also werden oft die Vorgängermodelle ebenfalls noch verkauft, haben oft die neuen Funktionen nicht.
[re:2] tomsan am 12.10. 08:36
+1 -1
@daenerys: ....ist doch bei allen technischen Dingen so... vom Handy über TV bis zum Küchen-Mixer
[re:3] Roehre am 13.10. 07:40
+ -
@daenerys: Hab mich auch schon gefragt, warum man nicht ein Modell mit GBIC-Slot baut und dann handelsübliche Module für Ethernet oder LWL nutzt bzw welche für VDSL und Coax entwickelt
[o2] bigfraggle am 11.10. 21:35
+ -4
Auf meiner Vodafone-6490 ist noch die 6.66 am Laufen...
[re:1] frust-bithuner am 11.10. 21:57
+2 -2
@bigfraggle: ist ja auch eine Miet-Box und keine auf dem freien Markt gekaufte Variante. Ich bin bei meiner Mietbox momentan beim Software-Stand von 6.50 und kann nicht mal die neuen Heizkörperthermostate benutzen. Die gehen erst ab 6.60 bzw 6.83
[re:1] bigfraggle am 11.10. 23:17
+1 -3
@frust-bithuner: Ja und? Eigentlich sollte Vodafone die Updates automatisch einspielen. Eigentlich...
[re:1] Deafmobil am 12.10. 09:22
+1 -1
Mietbox ist mir zu teuer. Nach fast 2 Jahren Miete ist das fast die Kaufpreis. Wenn man mit dem Box weitervermieten will ist dann noch teurer als die Kaufbox.
Ich kenne jemandem der die Mietbox gleiches Modell 5 Jahre benutzt und habe dem gesagt das ist zu teuer. Kauft lieber dann ist viel billiger.
[re:1] bigfraggle am 12.10. 11:40
+1 -1
@Deafmobil: Ich bezahle die Box nicht extra. Die gab es damals für ne kurze Zeit mal inklusive... ;)
[re:2] frust-bithuner am 12.10. 11:00
+1 -
@bigfraggle: Vodafone hat bei AVM schon eine Sonderstellung. Die bekommen eigens gebrändete Boxen mit einer eigenen Artikelnummer und Firmware geliefert. Die letzte Firmware, die AVM zu den Providern geschickt hat, ist die 6.84. Da diese, wie auch die 6.83 ja schon zurückgezogen wurde bleibt doch nur die 6.66 übrig. Vodafone sowie auch andere Provider testen auch die Firmware ausführlich. Ich selbst habe solch einen public-Beta bei meinem ISP mitgemacht (Firmware 6.83). Da hat sich dann rausgestellt, das kein QOS für Telefonie richtig funktionierte und wurde deswegen nicht an alle Kunden ausgeliefert. DECT-Probleme wie in der 6.84 gab es da auch. Da bleibt nix weiter übrig, wieder auf die letzte zufriedenstellend funktionierende Version zurückzukehren bzw. zu bleiben.
Also Bitte: Schiebe nicht Vodafone den schwarzen Peter zu, sondern AVM. Deren Software hatte zu viele Fehler gehabt, vor die dich dein Provider geschützt hat. Wäre die Software fehlerfrei, dann hatte die AVM auch nicht wieder vom Markt genommen und auch Vodafone hätte die ganz bestimmt verteilt
[re:1] bigfraggle am 12.10. 11:42
+1 -1
@frust-bithuner: Wenn die 6,66 aktuell ist, ist ja alles gut. Ich finde das aus Kundensicht nur nicht sehr transparent. Das kann man besser machen. Vodafone und AVM.
[re:2] frust-bithuner am 12.10. 11:48
+1 -
@bigfraggle: Was soll Vodafone machen? Tägliche Emails: "Es tut uns leid, wir haben noch keine neue stabile Version für Sie."? Was maximal geht, ein Standardmodem im Bridge-Modus und eine DSL-Box dahinter.. dann hast du aktuelle Firmware und kannst selbst basteln ohne Ende. Kabelanschlüsse laden ja nun mal nicht wirklich zum Basteln ein. Ob sich da was ändern wird? Ich glaube kaum. So viele freie Kabelmodems gibt es in DE ja nicht auf dem freien Markt
[o3] cam am 11.10. 22:16
+6 -3
"Neue Features: - ab 6.85: Interoperabilität der IPv6-Aushandlung für spezielle Anschlüsse (Vodafone/KDG) wieder hergestellt"

Was soll der Scheiss? Das ist kein "Feature" sondern ein Bugfix für ein übereiltes, kaputtes Update. Immer diese Schönmalerei
[re:1] frust-bithuner am 11.10. 22:24
+2 -1
@cam: ja, bei Kabel gibt es scheinbar öfter Probleme mit Updates. Das liegt wohl auch daran, das der Zugang zum Kabelnetz nicht vollständig genormt ist und die Anbieter vor Allem hier im Neuland Jeder einzeln sein eigenes Süppchen gekocht hat. Bei DSL wurde es schnell genormt.
[re:1] Computerfreak-007 am 12.10. 08:52
+ -2
@frust-bithuner:
aktuell ist glaub ich Docsis 3.0 bei den meisten Kabelanbietern...wer weiss was die da so machen das es immer Probleme dann gibt..

das Docsis 3.1 bietet dann noch mehr Speed..aber ob die schon benutzt werden keine Ahnung..ich hatte vor ca 6 Jahren zuletzt Kabel Deutschland mit 100mBit und Docsis 3.0,
wären nicht die ewigen Ausfälle gewesen , wäre ich immer noch bei Kabel Deutschland...aber der Service war da leider Unterirdisch...wenns Probleme gab sass man Tagelang wie der affe vorm Tor..bis jemand vorbeikam..Tagelang war keiner in der Hotline zu erreichen..dann hatte ich die Schnautze voll und hab gekündigt...

Bei uns haben sie letztes Jahr die ganzen Wohnungen moderniesiert und Glasfaser verlegt...theroretisch könnte ich mir ne 440mBit Download und 111mBit Upload Leitung mieten..aber die kostet im Monat noch ca.90€ .da warte ich lieber noch bis die günstiger werden...tja und nen Kabelmodem müsste ich mir eh selber kaufen..die Mietdinger (Fritzbox) möchte ich net haben die kosten ansonsten auch nochmal jeden Monat 5€
[re:1] Mixermachine am 12.10. 09:41
+1 -1
@Computerfreak-007:
Mit 100 milliBit dauert der Download allerdings etwas ^^
[re:2] frust-bithuner am 12.10. 11:10
+ -1
@Computerfreak-007: 90 EUR für FTTH zu teuer aber jammern, wenn das Billigste nicht stabil läuft.
Schau dir doch mal genau die Spezifikation von Eurodocsis 3.0 an. Da drin ist nicht genau genormt, wie der Zugang zum Netz funktioniert. Wie Bei DSL mit Benutzername/Passwort ist das nicht immer. Gibt es aber auch. Teilweise läuft die Authentisierung per Zertifikat oder Mac-Adresse oder was auch immer ab. Hab auch schon gelesen, das es Provider gibt, die ihre Zugangsdaten fest in der Firmware haben. Das gleiche mit der Telefonie. Da gibt es Voice over IP. Voice over Cable, und und und.. Mein ISP bastelt ein virtuelles zweites Netzwerkinterface für eine zweite WAN-Verbindung, auf der nur Telefon läuft. Ideenreichtum sind da keine Grenzen gesetzt. Auch VLAN wird gerne genutzt. Wenn ich bei meinem ISP eine eigene Fritzbox nutzen möchte, dann wird diese manuell freigeschalten. Aber zum Glück ist vom Anbieter her meine Mietbox nicht ganz so schlimm kastriert, wie es andere Provider machen
[o4] schniddy am 12.10. 11:05
+1 -1
Und wann soll dieses Firmwareupdate ausgerollt werden, bei mir in Hessen ist es leider noch nicht verfügbar....
[o5] Roehre am 13.10. 07:43
+ -
Wie kommt denn die Firmware auf das Gerät, wenn die Internet-Einwahl nicht mehr funktioniert?
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies