X
 

DerTigga

Mitglied seit 18 Jahren Zuletzt Online vor 8 Monaten

Kommentare

  • 24.05.22
  • 12:04
  • Artikel

Windows 11 wird doppelt so schnell wie Windows 10 angenommen

@Fanta2204: Och geht doch noch, immerhin erfind ..äääh.. schreiben 'Sie' nix von auf dem Gehweg vorm MS Store campierenden Fans, nix von Prügelscenen im Laden um den letzten Betriebssystemkarton, nix von Überfällen auf Anlieferungs-LKWs oder so ... *mfg

  • 23.05.22
  • 22:48
  • Artikel

Drama um iPhone 14-Technik: Apple-Zulieferer beim Schummeln ertappt

@Link: Steht laut News noch nicht final fest, das sie nicht.. ??
Davon ab spricht die News davon, das da erst Anfang diesen Jahres Breitenveränderungen stattfanden, davor wars sehr wohl voll den Apple Vorgaben entsprechend ?
Das Apple deswegen seit Jahresanfang aufgehört hat, BEO Displays zu verbauen oder aber gelieferte 13er Chargen in die Tonne gekloppt hat, lese ich auch nicht.
Stellt sich also sehr wohl die Frage: wie schlimm findet Apple die seit Jahresanfang praktizierte Eigenmächtigkeit von BEO eigentlich wirklich und kommt es tatsächlich zum Geschäftsabbruch.
Mehr als Vermutungen, was da wohl passieren wird, finde zumindest ich nicht in der News, für dich aber ist da ein / der kompletter Geschäftsbeziehungs Abbruch schon in trockenen Tüchern ?
Gänzlich offen ist leider auch, weswegen BEO da zwischenzeitlich die Breitenvorgaben nach Gutdünken geändert hat, wo es doch schonmal 'besser' ging. Auch von daher: wieso sollten sie bei den 14er Apple Geräten nicht (wieder) wie gefordert liefern können, Apple also evt doch nicht gänzlich von denen wegspringen ? Wie schon geschrieben: es sei denn, sie packens maschinentechnisch wirklich nicht oder warum auch immer nichtMEHR..dann wärs klar, das Apple tschüssi sagt..

  • 23.05.22
  • 22:28
  • Artikel
  • -3

Drama um iPhone 14-Technik: Apple-Zulieferer beim Schummeln ertappt

@Link: Egal wie: ein allem Anschein nach nicht die Maß-Vorgaben einhalten bzw sie unerlaubt aber wohl Kosten einsparend 'breiter' zu machen / lassen, das fällt doch unter: Apple hats so nicht erlaubt, wurde aber dennoch gemacht ?
Apple könnte da meiner Ansicht nach ansonsten garnicht so einfach die Zusammenarbeit bzw den finalen Vertragsabschluß kündigen, wenns da keine Zuwiderhandlungen oder sogar Vorsatz seitens BEO gäbe ..
Oder vermutest du womöglich, das sich Apple da was aus den Fingern saugt oder aber BEO es einfach maschinenmäßig nicht dünner hinkriegen KANN, auch wenn sie es laut Vorgabe im Vertrag mit Apple sollen oder gar zugesagt haben, es hinzukriegen ?

  • 23.05.22
  • 22:18
  • Artikel
  • +1

Ultimatives Menschheits-Backup: Datenbunker auf dem Mond geplant

@Brassel: Selbst wenn..die funktechnische Erreichbarkeit bzw die Datenbefüllung von Gerätschaften in so ner Tiefe unter der Oberfläche dürfte von der Erde aus nicht machbar sein. Ich vermute also stark, das egal wie auf der Oberfläche stehende Empfangs und Sendeseinheiten sein und bleiben müssen, die entsprechendem Bombardement bzw Austauschzwang nach nen 'Volltreffer' ausgesetzt blieben ..

  • 23.05.22
  • 21:53
  • Artikel

Drama um iPhone 14-Technik: Apple-Zulieferer beim Schummeln ertappt

@mreyeballz: Du meinst bzw denkst nicht an, das BEO eigenmächtig die Breite der Grenzziehung: was ist SCHON Ausschuß, was noch nicht .. ohne Rücksprache bzw Erlaubnis von Apple einzuholen mehr oder weniger 'leicht abgesenkt bzw insgesamt vergrößert' hat, damit sich die (lieferbare) Produktionsmenge erhöht ?

  • 23.05.22
  • 21:29
  • Artikel

Alle Jahre wieder: Elon Musk verspricht erneut komplette Vollautonomie

@H3LD: Ein menschlicher Fahrer müßte egal wie in einer von der KI als schonmal gehabt habend empfundenen Situation aber entmündigt / überschrieben werden, im Zweifelsfall sogar mit Gewalt, um (vorausberechneten ?) Schaden abzuwenden ?
Was, wie ich schon schrieb: eben auf aus China stammenden und in England womöglich nur(noch) bedingt realitätsnah einsetzbaren Datensätzen passsieren könnte = die KI reagiert in Wahrheit DORT 'unangemessen', womöglich sogar verschlimmernd, als verbessernd ? Ich bin einfach unsicher, das es eine KI schafft, durch reagionale, gesetzgeberische und haste nicht gesehen weitere Unterschiedlichkeiten heraus zu halten / filtern, um egal wo auf der Welt den 'optimalen' Menschenschutz zu erzeugen - so wünschenswert der auch sein mag ;-)
Als zugegeben überspitztes und herbei konstruiertes Beispiel: ein Sandsturm in China ist einfach nicht mit Nebel in England vergleichbar, auch wenn Sachen wie z.B. Sichtbeschränkungen sicher bei beidem gegeben sind und vermutlich auch sensorisch erfasst werden / wurden ;-)

Und andersrum, von der datenschutzrechtlichen Seite betrachtet: wäre es nem Fahrer, der nicht möchte, das die Privat-Daten seiner (Crash)Fahrt 'assimilliert' werden (können) möglich, das zu unterbinden, per bei nem die 'automatisiert nach Hause hochladen' zu intervenieren ?
Oder wäre beim Autokauf / im Kaufvertrag evt zu unterschreiben, das man das läßt / zu lassen hat, da die KI-Gemeinschaft in Form der weltweit herum fahrenden Teslas (mit fast ständiger Internetanbindung ?) einfach 'schön schnell' dazu lernen zu können HAT ?

  • 23.05.22
  • 20:48
  • Artikel

Alle Jahre wieder: Elon Musk verspricht erneut komplette Vollautonomie

@H3LD: Dein Vertrauen, was eine Tesla KI so alles lernen und in höchsten Prozentsätzen beherrschen kann, ist also fast grenzenlos ? Überfordert sein und das auch noch in weiteren 2..3..4 Jahren, das kann nicht sein ? Oder darf es das sogar einfach nicht ?
Meiner, natürlich unmaßgeblichen Ansicht nach, wird es, entgegen Musks Schutzbehauptung, noch ne ganze ganze Weile dauern bzw so sein, das ein menschlicher Fahrer prozentual und bei jedem ähnlichen erneuten Auftreten immernoch 'besser' mit einer Situation, in der er noch nie davor war "klarkommt", als eine KI in derselben Situation / Konstellation.
Genauso bin ich sehr skeptisch, das eine KI beispielsweise in China in wirklich 1 zu 1 dieselbe Schlechtwetter Situation kommen kann, wie ein Fahrer Wochen und Monate später in beispielsweise England.
Es also nennenswert was nutzt, in den USA per einer Art heraus extrahieren (aus dem automatisiert genutzt werdendem Upload-Server?) jeder danach prodzuzierten / verbauten KI 'einzuimpfen', was 'damals' in China passiert ist bzw (in Zukunft 'besser' ?) zu beachten / chronologisch abzuarbeiten sei - und die das genau und einzig deswegen dann in England aus dem Hut zaubert und sturheil meint, damit agieren / danach reagieren zu sollen.. Zumindest bei mir würde da eine nicht ganz kleine Angst vor Fehlentscheidungen 'meiner' mit herumtransportiert werdenden KI mitfahren. Aber mag auch Leute geben, die deren "Anwesenheit" beruhigt und die sich mit nem: ach wird schon gut gehn bzw ner entsprechend hohen Technikgläubigkeit getröstet und in Sicherheit / guten Händen befindlich sehen (können)..

Minus nicht von mir.

  • 23.05.22
  • 15:22
  • Artikel
  • +1-1

Apple: Selbstreparatur nur mit riesigem Aufwand & Kostenrisiko möglich

@DRMfan^^: Du musst magische Finger bzw Kräfte haben, um ohne den 35kg Werkzeugsumms auszukommen möchte ich behaupten ;-) Stelle zumindest ich mir jedenfalls (vorsätzlich) schwer (gemacht) vor, ohne dat Päckelchen auszukommen... selbst die (De)Montageanleitungen gehen scheints ganz selbstverständlich davon aus bzw setzen voraus, das man den Kram in Griffweite hat.. ?

Davon ab: Von wo aus willste die denn in oder aus den USA ordern UND innerhalb der 7 Tage wieder zurück schicken / geschickt kriegen - ohne das die 1200 Dollar fällig werden ?
Denn zumindest im Newstext finde ich nichts, das jene .. ich nenns mal: Selbstreparierer-Anköderung auch schon in Europa / Deutschland läuft, angeboten, nennenswert verfügbar ist, die 7 Tage Spanne also (grade noch so) einhaltbar ist / wäre..

  • 23.05.22
  • 12:45
  • Artikel

Deepfakes: Gesichtserkennungs-Systeme der Banken ausgetrickst

@DRMfan^^: *schmunzel* ja, die 'Vergläserung' und 'Normierung' des Menschen in einer ihrer denkbaren Extremformen eben.. ;-)

  • 23.05.22
  • 12:18
  • Artikel
  • +1

Deepfakes: Gesichtserkennungs-Systeme der Banken ausgetrickst

@Kryptobär: Oder wie man zustimmt / abnickt, die komplette (Bit)Coin Sammlung auf einen Schlag und zugunsten eines im Ausland befindlichen Fremd-Kontos verkaufen zu wollen. Oder oder....denkbar bzw zusammenkonstruierbar ist da sicher ne Menge.
Ich frag mich da eher, was dagegen unternehmbar ist..kriegt evt demnächst 'jeder' nen Erkennungschip implantiert oder so ? ;-)

Mehr anzeigen

Entdecke deine Nachbarn

☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture