X
 

masterjp

Mitglied seit 19 Jahren Zuletzt Online vor 20 Stunden

Kommentare

  • 11.04.24
  • 17:16
  • Artikel
  • +3

Google Fotos: Neuer "Storage Saver" spart viel Handy-Speicherplatz

Manche Entwicklungen bei Smartphones sind doch so unsinnig und traurig, dass der Eindruck entsteht, die Entwicklung dreht sich im Kreis.

Wir veröffentlichen Smarpthones mit immer mehr Megapixel (50, 100 oder 200), die kaum mehr Qualität bringen, aber dafür zahlreiche weitere Probleme. Außerdem schränken wir die Nutzer durch Abschaffung der externen SD-Karte bei Premium-Modellen ein. Um die Probleme auf die Spitze zu treiben, dürfen Anwender*innen auch im RAW-Format ihre Bilder ablegen, die viel Speicher belegen und Qualität bieten.

Um diese selbstgemachten Probleme effizient zu lösen, werden die Bilder oder Videos von Google Photo bald wieder verkleinert und mit stärkerem Verlust gespeichert! Was für ein unnötiger Unsinn.

Warum sorgt man nicht direkt dafür, dass Bilder von der Kamera-App nur bis max. 16-24 Megapixel gespeichert werden. Dieses dann bitte in bester Qualität und einem guten (!) Dateiformat wie HEIF/HEIC oder JPEG XL. Dies wäre ein guter Kompromis und liefert mehr Farbinformationen als JPEG Dateien! Nur so hat man hochwertige Bildqualität statt mehrfach komprimierter und verminderter Bildinformationen.

  • 04.04.24
  • 09:58
  • Artikel
  • +4

Neuer Desktop-Modus: Android soll Handys bald zu Mini-Laptops machen

Das Samsung DEX System ist eine nette Sache, jedoch ist es für mich keine ernstzunehmende Arbeitsumgebung, weil ich bei vielen Programmen auf Cloud-Speicher angewiesen bin oder das Abspeichern und Verwalten im internen Handy-Speicher (bzw. SD-Karte) sehr umständlich funktioniert.
Ich möchte meine Daten nicht in der Cloud ablegen. Es gibt Orte, wo kein WLAN oder Internetverbindung aufgebaut werden kann. Da nützen mir die Daten in der Cloud nichts.

  • 13.03.24
  • 17:31
  • Download

OBS Download - Open-Source-Software fürs Video-Streaming

Sehr nützliche Software, um beliebige Mitschnitte von Computerspielen zu machen. Außerdem eignet sich das Programm ebenso für Aufnahmen von Videoanleitungen zu Programmen, Präsentationen, Ereignissen auf dem Desktop oder ähnlichen Inhalten. Das gute an ihr ist ebenso, dass sie auch die Fähigkeiten von Grafikkarten (Nvidia CUDA) nutzt, um die Videos in hoher Qualität und platzsparend zu speichern (h264/h265/av1).

  • 08.03.24
  • 08:49
  • Artikel
  • +1

Samsung Galaxy Tab S6 Lite (2024): Das ist das neue Mittelklasse-Tablet

@Kluty: Ich verstehe diese unlogische Modell-Pflege auch nicht.

Samsung war bei Tablets schon immer sehr sparsam in Sachen Prozessorleistung und vor allem beim RAM, wobei letzeres bei intensiver Nutzung schon sehr wichtig ist. Statt dessen wird durch virtuellen Speicher auf dem internen Speicher improvisiert. Dadurch leidet der interne Speicher und altert schneller.

  • 07.03.24
  • 09:55
  • Artikel
  • +5

Sicherheitsalarm: Android-Nutzer sollten jetzt schnell updaten

@Mitsu: Die große Frage wäre, ob das Update ggf. auch über die Google Play-Systemupdates eingespielt wird! Denn diese erhalten auch beim Samsung S10 auch weiterhin Updates! Das letzte Update bei mir ist von Januar 2024. Diese werden nämlich nicht unbedingt von alleine installiert. Einfach mal in Einstellungen => Telefoninfo => Software Informationen => Google-Play-Systemupdate schauen.
Falls dort noch ein altes Update von 2023 installiert ist, einfach auf den Eintrag drücken und dann auf 'Auf Updates prüfen' klicken.

  • 27.02.24
  • 18:06
  • Artikel

Amazon streicht Funktionen: Viele Fire-TV-Apps jetzt unbrauchbar

@topsi.kret: Jeder Unternehmer versucht natürlich Profit orientiert zu handeln.
Amazon hat sich aber durch viele Einschnitte in den Möglichkeiten und steigende Preise, längere Lieferzeiten ohne Prime, Versendung der Ware verstärkt durch Drittanbieter (auch aus dem Ausland) die Gunst einiger Kunden verspielt. Musik vorhoren geht nur noch mit nerviger Werbung für Musik unlimited, MP3s kaufen über den Online-Shop super umständlich und mit vielen Mausklicks, etc.

  • 27.02.24
  • 09:55
  • Artikel
  • +8

Amazon streicht Funktionen: Viele Fire-TV-Apps jetzt unbrauchbar

@burkm: Amazon entwickelt sich in großen Schritten in vielen Bereichen von seiner ursprünglich kundenorientierten Haltung zu einem stark Profit gierigen Unternehmen.
Dabei nutzen sie gezielt ihren alten Bekanntheitsgrad und Beliebtheitsstatus aus.
Vielen ist das aus Bequemlichkeit noch nicht aufgefallen, daher nutzen sie den Anbieter immer noch intensiv für Käufe oder andere Bereiche. Amazon muss von Seiten der Kunden zu spüren bekommen, dass wir uns als Kunden das nicht gefallen lassen.

  • 23.02.24
  • 12:53
  • Artikel

Termin steht: One UI 6.1-Update bringt Galaxy AI auf weitere Geräte

Die ganzen KI-Funktionen sind doch reine Software Lösungen, die häufig mit der CPU gar nichts zu tun haben. Das haben wir doch schon an der Galaxy Enhance-X App gesehen, die anfangs auch auf älteren Tablets installiert werden konnte und funktionierte. Dann hat Samsung offenbar eine Prüfung eingebaut, die den Start auf die 'gewünschten' Geräte beschränkt.

  • 18.02.24
  • 20:05
  • Artikel
  • +1

Technologie-Aus bei Intel? Lunar Lake-CPUs ohne Hyperthreading

Ich habe mal wahlweise mit und ohne hyperthreading ein paar Videos über ffmpeg enkodiert (h264/h265 per CPU) und habe hier keine Leistungsverbesserung feststellen können. Häufig hatte ich den Eindruck, dass die Verwaltung von mehr Threads pro CPU-Kern deutlich aufwendiger ist und teilweise nicht so ideal optimiert! Es ist eben auch sehr schwierig sämtliche Programme effizient auf verschiedene Kerne zu verteilen. Ferner gibt es genug Programme, die häufig nur mit max. 2 Kernen laufen. Nur die rechenintensiven Anwendungen (Bildbearbeitung, Videokomprimierung und Packprogramme) nutzen häufig 2-16 Kerne.

  • 06.02.24
  • 18:18
  • Artikel

So wenig wie 2011: Tablets verkauf sich nicht, iPad bricht besonders ein

Im Tablet-Sektor können die Hersteller nicht erwarten, dass sich die Kunden alle 2 Jahre ein neues Gerät kaufen. Ferner sind die Preise hier auch deutlich gestiegen. Das lag teilweise am größeren und besseren Display, Akku oder anderen Merkmalen.

In Sachen Software hinken viele Programme aus dem Playstore technologisch noch weit hinterher, weil sie zu vielen älteren Geräten noch kompatibel sein wollen! Nur so sprechen sie eine breite Kundenzahl an. Dadurch geht vermutlich auch Leistung verloren oder neuere Funktionen werden erst gar nicht genutzt. Ferner kommen die Entwickler(innen) gar nicht schnell genug hinterher, um ihre Programme immer auf dem neusten Stand zu halten. Viele Apps sind immer noch Android 6 bzw. 8 kompatibel.

Den vermeintlich größten Fehler hat Google mit der neuen Lese/Schreibrechte-Verwaltung eingeführt. Jede App muss hier gezielt die Berechtigungen vom Nutzer anfordern. Das sorgt zwar für Sicherheit, macht aber das Lesen bzw. Löschen von vielen Ordnern und Bildern, Musik und Videos manchaml zum Krampf. Viele Apps sind an diesen neuen Standard nur lieblos angepasst.

Durch diese schlechten Erfahrungen lohnt es sich häufig nicht auf neue Technik umzusteigen, weil die Software damit nur teilweise umgehen kann! Ausnahme bilden dann häufig die Hersteller eigenen Apps z.B. von Samsung, etc. die dann auf dem neusten Stand sind. Sie funktionieren perfekt, aber haben häufig nur Basisfunktionen.

Ferner sollte man bei den Tablets auch dazu übergehen, den Software Update Support ähnlich wie bei Smartphones zu verlängern. Insbesondere bei den Geräten über 500 €.

Mehr anzeigen

Entdecke deine Nachbarn

☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture