X
 

RalphS

Mitglied seit 19 Jahren Zuletzt Online vor 3 Jahren

... Yep, that's me.

Kommentare

  • 18.04.20
  • 19:32
  • Video
  • +1

Apple iPad Pro 2020: So gut laufen Spiele auf dem neuen Tablet

400 Euro für die Tastatur? Wieso nicht...

Na ich werd's mir mal angucken, ob iOS/iPadOS für die Geräteklasse taugt oder ob ein kleines 13er Macbook die bessere Wahl wäre.

Leider ist die Androidwelt nur noch zum Weglaufen. Da geb ich lieber ein bissel mehr für Apple aus und hab dafür länger Freude dran. Auch wenns ein bißchen schade ist um die Lizenzen an meinem Google Account...

  • 03.04.20
  • 21:02
  • Video

Final Fantasy 7 Remake - Der finale Trailer zum Rollenspiel ist da

Bei mir isses nur deswegen nicht da, weil ich nicht da war. :( Aber morgen!

Bin gespannt.

  • 15.01.20
  • 12:36
  • Artikel
  • +1-1

Einheitliche Ladegeräte: Dem EU-Parlament reißt jetzt die Geduld

Apple legt NT mit usb A oder C bei. Der Rest sind wechselbare Kabel.

Verstehe das Problem nicht. Mein Apple NT lädt meinen Kindle und mein Anker NT mein Appleteil. Nicht immer optimal re: Ladestrom, aber es geht.

Statt unsinnigen Debatten wäre ggfs spezifizierte und erforderliche Rahmen für Power Delivery (PD) sinnvoll, damit nicht 5V/1A Ladestrom generisches Fallback ist. Damit lädt man gar nichts, egal mit welcher Steckerform.

  • 13.01.20
  • 01:13
  • Artikel

ZFS: Linus Torvalds traut Oracle keinen Millimeter über den Weg

@qmert: kann man, aber warum sollte man? Bin immer noch nicht sicher, was Dateisysteme im Userspace zu suchen haben.

Ich nehm mein Werkzeug danach was am besten paßt, und das ist an der Stelle nicht Windows und auch nicht Linux.

  • 11.01.20
  • 14:43
  • Artikel
  • -2

ZFS: Linus Torvalds traut Oracle keinen Millimeter über den Weg

@tapo: Dann ist die Antwort klar: A, Solaris; oder B, ein BSD. Oder natürlich C eines der OS, welches unter CDDL kompatibler Lizenz vertrieben wird und welches in irgendeiner Form ZFS implementiert.

Linux ist raus.

  • 11.01.20
  • 09:37
  • Artikel
  • -1

ZFS: Linus Torvalds traut Oracle keinen Millimeter über den Weg

@dpazra: Nur daß es damit nichts zu tun hat. ZFS stand schon unter CDDL, da war Oracle bestenfalls an Sun Microsystems interessiert und vielleicht nicht mal das.

Einfach mal die CDDL durchlesen. Dann wird schnell klar, daß der Grundgedanke mit GPL unvereinbar ist und unvereinbar BLEIBT.

Lizenz wechseln? Das ist immer noch ne Open Source Lizenz. Dual wäre eine Idee... aber warum sollte man das machen? Da müßte man ja Freiheiten aufgeben und ich seh spontan nicht den Sinn darin.

Linux / GPL haben KEIN Hausrecht auf alles was Open Source ist. Egal was sie gerne hätten.

  • 11.01.20
  • 09:33
  • Artikel
  • +2-1

ZFS: Linus Torvalds traut Oracle keinen Millimeter über den Weg

Richtig so, ZFS hat in Linux nichts zu suchen. Schluß mit der Lizenzmauschelei-- die wollen doch auch, daß man sich an die GPL hält!

Wer Linux will, kann und darf btrfs nehmen. Vielleicht funktioniert das sogar (irgendwann mal?) zuverlässig.

Wer ZFS will hat die Auswahl zwischen BSD und Solaris... und jedem anderen Betriebssystem, was nicht grad GPL-lizensiert ist.

  • 10.01.20
  • 21:55
  • Artikel

Emotet-Panik: Niedersachsens Behörden schalten auf Plaintext-Zwang

@Roehre: Das Empfängersystem kann Mails durchaus "runterkonvertieren". Natürlich kann und darf man sich nicht drauf verlassen, was der Absender verschickt -- das wäre albern, in dem Fall könnte man sich die Aktion komplett sparen.

Mails von draußen müssen eh erstmal durch den Filter - normal sollten die MA erst gar keine Anhänge kriegen, aber das ist natürlich so nicht machbar.

Dennoch, wenn die Kollegen in den Behörden nicht klar und deutlich wissen, daß sie zB Worddokumente aus Mails oder Links aus Mails nicht zu öffnen haben, dann ist es keine Frage OB sondern nur die Frage WANN es klappt.

Hier heißt es von administrativer Seite vorbeugen, und wenn ich dann lese, die Administration sollte am besten gar nix machen weil "ist ja wie Steinzeit", dann geht mir die Hutschnur.

  • 09.01.20
  • 22:35
  • Artikel
  • +2-1

Emotet-Panik: Niedersachsens Behörden schalten auf Plaintext-Zwang

Aha, sie sollen also sehenden Auges einfach drauflos? Ist es das?

Faszinierend. Wasch mich, aber mach mich nicht naß. Sicherheit fängt im Kopf an und wenn schon keiner in der Lage ist, eine gefälschte Mail von einer echten zu unterscheiden - und sei es verziehen im täglichen Bürostreß! -- dann muß man seitens der Administration dagegen vorgehen.

Plaintext und signierte Mails sind das absolute MINIMUM. Nicht signiert und ein Attachment? Quarantäne. Mitarbeiter? Dürfen (per GPO oder so) Attachments nur öffnen, wenn Mail signiert ist und am besten noch der Anhang gleich mit.

Aber gott behüte, dann kann ich ja keine Katzenvideos und keine Animojis. Die sind natürlich viel wichtiger als -- igitt! -- arbeiten.

  • 24.12.19
  • 05:31
  • Artikel
  • -2

Der Weihnachts-Gau: Bundesweit Probleme bei Kartenzahlung

@MichaW: Und nun? Das ist weiter nördlich der Standard, nicht die Ausnahme.

Kommen wir sicher auch noch hin, mit 50 Jahren Verspätung.

Mehr anzeigen

Entdecke deine Nachbarn

☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture