X
 

Fred_EM

Mitglied seit 8 Jahren Zuletzt Online vor 6 Jahren

Kommentare

  • 28.06.18
  • 21:21
  • Artikel
  • +1

Experte zum Kerne-Wahnsinn: PC-Hardware geht in die falsche Richtung

Kann schon was dran sein.

Im Prinzip sind mehrere Kerne schon gut, es stellt sich aber die Frage ab wann es nicht mehr viel bringt.
Und das ist sicherlich sehr davon abhängig vom Nutzungs-Profil.

Viele Kerne müssen erst mal gemanagt werden, auch Hardware-seitig.
Außerdem brauchen auch nicht genutzte Kerne auch Strom.
Je nach dem kann das ein Thema sein.

Wenn man die Taktfrequenzen auf einem Chip dynamischer regeln könnte würde das etwas bringen.
I
.

  • 25.06.18
  • 15:01
  • Artikel
  • +3

RTL-Chef will mit eigenem Streamingdienst Netflix klar überholen

Auch ich mag Inhalte die nur 10-15 Minuten (oder kürzer) dauern.

Das sind in der Regel aber Inhalte, die nicht unterhalten wollen sondern informieren wollen.

Wie z.B. Beiträge aus NDR Markt usw. usf.

Wenn es um "echte" Unterhaltung geht, dann finde ich die bekannten Formate (möglichst ohne Werbung) schon passend.

Ich höre auch schon mal Podcasts die bis zu 3 Stunden gehen. Da werden Inhalte halt auch bis zum geht-nicht-mehr und in aller Tiefe erörtert. Hat auch was für sich - kommt immer drauf an.

.

RTL kennt sein Publikum - und RTL ist durchaus beliebt und erfolgreich.
Nicht unbedingt bei mir, aber ich bin in diesem Falle eben auch nicht gerade ein typischer TV-Nutzer

TV Konsum kommt bei mir nur noch sehr sporadisch vor, wie z.B. bei der Fußball WM.

.

  • 25.06.18
  • 14:50
  • Artikel

Windows 10 April Update: Microsoft arbeitet an Fix für Netzwerk-Fehler

@PakebuschR:

Habe ich auch schon überlegt.

Ich habe einen USB 3 Hub mit einer Ethernet-Schnittstelle, das funktioniert gut.
Allerdings zieht das auch einiges an Strom. Der Akku geht da schnell zu Neige.

Der USB 3.0 Port am Gerät ist in der Mini-Ausführung.
Ich brauche dann halt noch einen Kabel-Adapter um einen WLAN-Stick anschließen zu können.

Insgesamt halt keine befriedigende Lösung ...

________________

Evtl. ist der neue Billig-Surface, der in Q4 erwartet wird, eine Lösung.

Der soll einen günstigen Intel-Prozessor verwenden und soll preislich mit dem iPad 2018 konkurrieren.

Für unterwegs und für die Couch würde mir so ein Billig-Surface wahrscheinlich ausreichen.

Hauptsache MS Office geht ausreichend schnell und komplexe PowerPoints bringen das Gerät nicht ins Schnaufen. Größere Arbeiten mache ich ohnehin nur am Desktop, schon alleine wegen der Größe des Bildschirms (und der Anzahl der selben).

Von Lenovo bin ich schon ein wenig enttäuscht.
Aber das interessiert wie immer keinen ... schon gar nicht bei Lenovo.

  • 25.06.18
  • 14:38
  • Artikel

Qualcomm SDM1000: Großer ARM-Chip für Windows 10-PCs? (Update)

@Dampflokfreund:

Am besten wäre es Android Apps direct in W10 ausführen zu können.

Wir machen ja künftig noch ein paar Fortschritte in der Hardware,
da sollten wir das technische eigentlich schon hinkriegen können.

Fürchte jedoch dass da weder Google noch Microsoft ein Interesse an einer solchen Lösung haben.

.

  • 25.06.18
  • 14:26
  • Artikel

Qualcomm SDM1000: Großer ARM-Chip für Windows 10-PCs? (Update)

@PakebuschR:

Kann schon sein, Microsoft wird es solange probieren bis es so einigermaßen klappt.

Ich jedoch bin dieses Mal außen vor.

Ich überlasse anderen großzügig den Vortritt :-)

-

  • 25.06.18
  • 14:24
  • Artikel

Windows 10 April Update: Microsoft arbeitet an Fix für Netzwerk-Fehler

@PakebuschR:

Broadcom will mit Endkunden generell nichts zu tun haben. Endkunden sind igitt.

Der letzte Treiber den Lenovo zur Verfügung stellt ist vom März 2015
und der Rest interessiert die auch nicht mehr.

Microsoft interessiert es auch nicht, hab die Problematik schon mehrmals via Feedback Hub eingekippt. Joe Belfiore hat bei der Vorstellung von W10 den Thinkpad ordentlich auf der Bühne gehypt - deswegen hatte ich mich auch für dieses Gerät entschieden. War wohl ein Fehler.

Lenovo hat kürzlich sogar noch ein Meltdown/Spectre BIOS-Update zur Verfügung gestellt für den Thinkpad 8. Na ja, immerhin war das ja mal ein teueres Business-Gerät.

Direkt nach dem BIOS-Update hat WLAN sogar mal funktioniert - bis zum nächsten Boot.
Dann konnte sich der Thinkpad 8 entweder nicht mit dem Netzwerk verbinden oder er meldet gleich dass er gar keine Netzwerke sieht.

Das Ding ist nun wohl Schrott - was mich ärgert.

-

  • 25.06.18
  • 14:16
  • Artikel

Windows 10 April Update: Microsoft arbeitet an Fix für Netzwerk-Fehler

@Odi waN:

Der verwendete Elektronik ist ein WLAN/Bluetooth Kombo-Subsystem von Broadcom.

Seltsam ist dass es ja mal funktioniert hat.
Das hängt mit der W10-Version zusammen.
Mit einem älteren W10 Build funktioniert es.

Von Broadcom wird es wohl nie wieder ein Driver-Update für geben.
Broadcom hat diesen Chip schon lange abgehakt.

Das ist bei mir geistig vermerkt, Broadcom meide ich seither.
Ich achte peinlich genau darauf dass neu zu beschaffende Hardware keinerlei Broadcom-Komponenten gleich welcher Art beinhaltet.

.

  • 24.06.18
  • 20:45
  • Artikel
  • +2

Windows 10 April Update: Microsoft arbeitet an Fix für Netzwerk-Fehler

Auf meinem W10 Tablet (Thinkpad 8) ist seit einigen Updates her WLAN nicht mehr nutzbar.

Windows findet vorzugsweise gar kein WLAN Netzwerk mehr.
Und wenn doch, dann kann es sich nicht verbinden.

:-((

  • 24.06.18
  • 20:41
  • Artikel

Qualcomm SDM1000: Großer ARM-Chip für Windows 10-PCs? (Update)

@PakebuschR:

WinPhone 7/8/10, Surface RT

Android scheint sich derzeit wohl auf Smartphones zu konzentrieren, ist bei Tablets wohl nicht (mehr) zu empfehlen. Bei letzteren werde ich evtl. doch wieder Apple nutzen müssen.

Aber für einen Ultrabook/Notebook kommt Stand heute eigentlich nur x86 mit Windows/Office in Frage.

Um Microsoft in Kombination mit ARM werde ich einen großen Bogen machen.
Auf weitere direkte persönliche Erfahrungen diesbezüglich lege ich keinerlei Wert mehr.

.

  • 24.06.18
  • 00:48
  • Artikel
  • +1-1

Qualcomm SDM1000: Großer ARM-Chip für Windows 10-PCs? (Update)

@Alexmitter:

RISC bringt keine Vorteile mehr. Diese Zeiten sind schon lange vorbei.
Die haben alle im Prinzip das Handtuch geschmissen.

Ein bisschen SPARC gibt es noch (und die waren so das beste überhaupt),
ein bisschen PowerPC gibt es auch noch (die japsen nach Luft).

RISC V wird sich in bei Spezial-Chips etablieren, wird dort aber eher eine Konkurrenz für ARM sein, wenn überhaupt.

-

Mehr anzeigen

Entdecke deine Nachbarn

☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture