Die sechs besten und nützlichsten Registry-Hacks für Windows 11

Witold Pryjda am 05.07.2022 11:15 Uhr
10 Kommentare
Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 11 hat zwar viele sinnvolle Neuerungen, so manche optische Anpassung ist aber nicht jedermanns Sache. Glücklicherweise ist es möglich, auf "halboffiziellem" Weg diverse Anpassungen vorzunehmen - per Registry-"Hacks". Wir zeigen wie.

Inhaltsverzeichnis:

Die Registrierungsdatenbank von Windows ist besser unter ihrem englischen Namen Registry bekannt, das ist die zentrale Konfigurationsdatenbank des Betriebssystems. Dort werden also vereinfacht gesagt alle Einstellungen, die Windows beinhaltet und ermöglicht, abgelegt bzw. aktiviert. Dort sind auch diverse Optionen zu finden, die "offiziell" im Betriebssystem nicht möglich sind bzw. regulär in den Einstellungen vorgenommen werden können.

Über die Registry kann man auch viele (Quasi-) "Hacks" durchführen und Änderungen ermöglichen, die Microsoft nicht oder nicht mehr unterstützt. Diese muss man aber erst finden, kann dann aber so manche Funktion oder Ansicht aktivieren, die eigentlich in dieser Form nicht vorgesehen ist.

An dieser Stelle aber gleich eine explizite Warnung: Alle diese Hacks erfolgen auf eigene Gefahr, denn sie stellen einen Eingriff ins "Eingemachte" des Betriebssystems dar. Auch wenn sich die meisten Änderungen durch das Umkehren der zuvor gemachten Schritte recht einfach rückgängig machen lassen, sollte man sicherheitshalber ein Backup machen, das geht einfach über das Menü "Datei" und "Exportieren" im Registry-Editor.


So startet und nutzt man den Registry-Editor

An dieser Stelle kommen wir zur Frage: Wo finde und wie nutze ich den Registry-Editor? Diese wollen wir vorab beantworten, weil alle folgenden Schritte auf demselben Prinzip bzw. Prozedere beruhen.

Die besten Registry-Hacks in Windows 11
Regedit via Startmenü suchen und als Admin ausführen

Zunächst öffnet man via Start-Button das dazugehörige Menü und sucht mit der Eingabefunktion nach "Regedit". Diese Anwendung führt man am besten als Administrator aus, das garantiert, dass man alle erforderlichen Rechte hat.

Im Registry-Editor ist links ein Verzeichnis zu finden. Dieses kann man entweder durchklicken, um bis zum jeweiligen Registry-Eintrag zu gelangen, oder kann man den gesamten Pfad kopieren, in die Leiste unter dem Menü kopieren und mit Return zu bestätigen.

Hat man den jeweiligen Registry-Eintrag oder das erforderliche Verzeichnis gefunden, so muss man dort nur noch bestimmte Werte verändern oder ergänzen - die Erläuterung zur Registry und Regedit sparen wir uns deshalb fortan, weil das immer nach demselben Muster abläuft.

Das alte Kontextmenü wiederherstellen

Eine der größeren Neuerungen von Windows 11 ist ein neues Kontextmenü. Das alte gibt es zwar nach wie vor, allerdings ist dieses quasi versteckt unter dem Punkt "Weitere Optionen anzeigen". Die von Haus aus übergeordnete Ebene lässt sich allerdings ausschalten, do kann man das alte Kontextmenü dauerhaft nutzen.

Die besten Registry-Hacks in Windows 11
Links das neue Kontextmenü, rechts das klassische


Die besten Registry-Hacks in Windows 11


Die besten Registry-Hacks in Windows 11
Neuen Schlüssel {86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2} anlegen


Die besten Registry-Hacks in Windows 11
'Standard' doppelklicken und wieder verlassen


Anwendungen zum Kontextmenü hinzufügen

  • Wer das zuvor beschriebene alte Kontextmenü wiederhergestellt hat, der kann dieses auch individualisieren und häufig genutzte Apps hinzufügen bzw. dort verknüpfen. Das funktioniert so:

    • Zunächst einmal ist der folgende Pfad zu finden:
      HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Background\shell

    Die besten Registry-Hacks in Windows 11

    • Jetzt klickt man auf "shell" und legt per "Neu" einen neuen Schlüssel an. Diesen nennt man so, wie die jeweilige Anwendung heißt, wir wählen für dieses Beispiel das Bildbearbeitungsprogramm "Paint.net".


  • Die besten Registry-Hacks in Windows 11
    Neuen Schlüssel 'command' anlegen


    Die besten Registry-Hacks in Windows 11
    Exe finden, als Pfad kopieren


    Die besten Registry-Hacks in Windows 11
    Pfad der Exe reinkopieren



    Auf der nächsten Seite erfahrt ihr Näheres zu weiteren praktischen Registry-Änderungen, nämlich wie man die Größe der Taskleiste verändern und wie man den Sperrbildschirm deaktivieren kann.



    Nächste Seite
    10 Kommentare lesen & antworten
    Desktop-Version anzeigen
    Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies