X
Kommentare zu:

Jetzt selbst überprüfen: Läuft Windows 11 auf meinem aktuellen PC?

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Link am 01.10. 22:02
+6 -
Die Frage "werden meine PCs offiziell von Win11 unterstützt?" kann ich auch ohne irgendwelcher Tools mit einem klaren Nein beantworten (C2D mit DX10 Graka bis Core-i 4. Gen), die Antwort auf die Frage "Läuft Windows 11 auf meinen aktuellen PCs?" wird gegen Ende des Supportzeitraums von Win10 experimentell ermittelt, falls sie sich dann überhaupt noch stellt.
[o2] Blue7 am 02.10. 10:19
+14 -
Bei mir scheitert es an der CPU: Intel(R) Core(TM) i7-7700HQ CPU @ 2.80GHz
[re:1] MiezMau am 03.10. 17:06
+ -
@Blue7: Selbes Problem. Ebenfalls 7th-gen Intel.
[re:2] Edelasos am 12.10. 08:46
+3 -
@Blue7: Mein Surface Pro 5 bleibt auch auf Windows 10 :P

Da scheitert es auch an der "alten" CPU. Naja gut ist ja schon bald 5 Jahre alt.
[re:3] jeryde am 04.11. 16:18
+1 -
@Blue7: Geht mir auch so, habe ein 7700HQ in meinem Notebook, das grad mal 3 Jahre alt ist. Leider ist dies auch die letzte Generation, die Windows 11 nicht mehr nutzen darf. Der 7820HQ, den MS ja selber im Surface verbaut hat, wird noch unterstützt. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass die die Grenze bei der TXT Unterstützung (Trusted Execution Technology) gezogen haben. Das beherrscht der 7700HQ nämlich noch nicht. Ein weiterer Unterschied ist SIPP (Stable Image Platform Program), was aber keine Rolle spielen dürfte.
[re:4] mulatte am 04.11. 16:50
+1 -
@Blue7: Bei mir läuft es nach einer Clean Install mit einem i5. Nach Win7 bis vor kurzem macht es mehr Spaß als Win8 und 10.
Secureboot und TPM sind mir egal.
[re:5] MisterX1980 am 22.03. 14:15
+ -
@Blue7: Dies ist doch kein Grund zum Scheitern. Ohne Tricks läuft derzeit bei meinem i5-7200U Windows 11 Build 22579. VBS/MBEC sind vorhanden und die Speicher-Integrität konnte ich auch einschalten. Stabil läuft es auch, aber die Speicher-Integrität bremst schon etwas.
Installieren kann man Windows 11 sogar mit einem Intel Pentium 4 (Cedar Mill) nur stehen dann einem natürlich nicht alle Sicherheitsfunktionen zur Verfügung, aber technisch halt möglich. Also lasst Euch nicht zu sehr von diesen Angaben irritieren, Win11 läuft auch mit alter Hardware.
[re:1] Blue7 am 22.03. 18:00
+1 -
@MisterX1980: klar weiß ich das es laufen würde, aber solange Microsoft mit Sperren dagegen vorgeht macht es kein Sinn auf WIndows 11 zu wechseln
[o3] DerTigga am 02.10. 12:13
+ -
Danke für die Info, aber so ohne größeres Win 11 Interesse..
[o5] 25cgn1981 am 11.10. 21:25
+ -
gibt es eine recht einfache möglichkeit das tpm 2.0 modul in den "windows 10 einstellungen" zu aktivieren? ich kriege es irgendwie nicht hin, es zu aktivieren! ich habe vieles ausprobiert aber eine höhere macht möchte nicht das ich auf windows 11 aktualisiere! ansonsten ist mein pc für die aktualisierung, fit genug. für nähere infos wie die konfiguration ist schreibt mir einfach.
[re:2] kleenmicha am 11.10. 21:51
+ -
@25cgn1981: In Abhängigkeit vom verwendeten CPU findest du hier eine recht gute Erklärung: https://hardware-helden.de/tpm-2-0-nachruesten-oder-kostenlos-im-bios-aktivieren-windows-11/
[o7] mach6 am 12.10. 08:35
+1 -
Mein PC ist 3 Jahre altbund es würde an der CPU scheitern, da ich Win11 aber getestet habe, möchte ich es gar nicht.
[o9] andy1954 am 12.10. 11:33
+ -
Die Mobilrechner waren kein Problem. Update wurde mir bei meinem Microsoft Surface 2 LTE automatisch angeboten. Gleiches bei meinem HP Spectre x360 Convertible 13. Meine PCs, Marke Eigenbau, werden bei Windows 10 bleiben. Einzig die CPU wird jeweils als nicht kompatibel angezeigt. Intel i7 4790 und i5-6600K sind ja auch schon ziemlich alt. An ein Umgehen der Systemanforderungen habe ich im übrigen kein Interesse. Vielleicht werden die PCs ausgemustert und ich lege mir einen Komplett-PC mit aktuellem System zu.
[10] Fanta2204 am 04.11. 19:41
+1 -
Ich gehöre zu denen, die von Windows 11 auf 10 zurück gerudert ist. Wer ein Desktop-Rechner betreibt, der wird schnell feststellen, das es mit Windows 11 eher schlechter arbeitet, als mit Windows 10. Mit Windows 11 hat man nun noch mehr Klickerrei als einen lieb ist. Allein das Kontextmenü ist grauenvoll genug, mommt noch dieses voll verhunzte Startmenü dazu. Windows 11 mag für Touch-Geräte sicherlich gut sein, aber für Desktop-Rechner eher ein Grauen. Also an all diejenigen, die nicht auf Windows 11 upgraden wollen, ihr verpasst wirklich nichts.
[re:1] mulatte am 05.11. 06:53
+ -
@Fanta2204: Finde ich gar nicht. Wann nutze ich schon mal das Kontextmenü und das Startmenü brauche ich gar nicht. Wer viel den uneffektiven Explorer nutzt der braucht wohl auch viel ein Kontextmenü.
[re:2] Conos am 11.04. 16:08
+ -
@Fanta2204: da man, wenn man es denn möchte, quasi alles einstellen kann wie bei win10 kann ich die Argumentation nicht verstehen. win11 läuft nicht langsamer als win10 bei mir, auch bei spielen keine unterschiede festgestellt.
[11] Rulf am 08.03. 19:10
+ -1
frage: will ms a mit den hw-anforderungen ein sicheres windows schaffen indem endlich alte zöpfe abgeschnitten werden oder eher b die hw-industrie ankurbeln...

ich tippe eindeutig auf b...
[re:1] softwarejunkie am 08.03. 20:06
+ -
@Rulf: Beides, da sie das bereits mit Vista versucht hatten und bei Win7 wieder zurückrudern mussten, weil sich zuviele Leute darüber beklagt hatten.
[re:2] Drachen am 22.03. 12:20
+1 -
@Rulf: Shifttaste kaputt, Satzzeichen fehlen .... was für eine Buchstabenwüste.
[re:3] MisterX1980 am 22.03. 14:26
+ -
@Rulf: In erster Linie Punkt a
https://www.youtube.com/watch?v=tg9QUrnVFho
https://www.youtube.com/watch?v=oIYHRRTCVy4
https://blogs.windows.com/windows-insider/2021/08/27/update-on-windows-11-minimum-system-requirements-and-the-pc-health-check-app/
[12] Drachen am 22.03. 12:19
+ -
Was sind denn nun die echten Vorteile von WIndows 11?
Oder werden die sich erst bei folgenden Versionen zeigen?

Es ist mir nicht eilig mit dem Upgrade - muss ohnehin ab und zu mal neuere Rechner kaufen und spätestens die können dann auch Win11.
[13] Blackheart302 am 03.08. 17:32
+ -
Wetten Ms versicht so fer PC branche zu helfen, indem man nur nich die letzen zwei CPU Generationen supportet um die Kunden zum Kauf neuer Hardware zu zwingen.
Windows 12 bräuchte also mind ne Intel CPU der 11. Generation
[14] dopex am 12.01. 14:26
+ -
<- Windows 10 bis der Support eingestellt wird. Sollte seitens MS nicht noch ein Killerfeature eingeführt werden was mich definitiv frühzeitig zum Wechsel bewegt, sehe ich keinen Grund zu aktualisieren. Liegt nicht mal daran, dass ich total gegen W11 bin, die Vergangenheit hat mir jedoch gezeigt, dass es schon eine ganz schöne Zeit dauert bis Microsofts aktuellstes OS wirklich so gut läuft wie der Vorgänger.
Mag zwar alles schon ganz gut laufen, ist mir jedoch zu wenig um mich von meinem absolut sauberen und schnellem W10 zu verabschieden.
Der Umstieg wird irgendwann sicher kommen, bis jetzt sehe ich jedoch noch keinen Grund.
Sollte sich mein W10 mal zerschießen und eine Neuinstallation benötigen, probier ich wahrscheinlich W11 aus. Bis dahin erfreu ich mich weiter an meinem soliden OS.
[15] FuzzyLogic am 12.01. 17:49
+ -
oder man probiert Linux, dann gehört einem auch wieder der PC, den man selbst gekauft hat. Mich hat Windows 11 zum Wechsel bewogen ubd ich muss sagen, ich war überrascht was unter Linux mittlerweile alles geht und wie einfach es zu bedienen ist. Wenn man nicht gerade Hardcore-Gamer ist (viele Spiele laufen mittlerweile aber einwandfrei über Steam) oder angewiesen auf bestimmte Windows Applikationen, würde ich niemanden die Nutzung von Windows 11 empfehlen.
[16] yoshi2001 am 12.01. 18:31
+ -
Einen Großteil meiner PC laufen nicht Offiziell mit Windows 11.
Wobei ich zum Test überall eine andere SSD eingebaut habe und Windows 11 über Rufus Installiert habe.
So weit läuft Windows 11 ohne Probleme auf alle meine PC.
Einen Großteil davon sind alles Intel I7 CPUs mit 16Gb RAM.
Und gerade nur ein PC hat ein TPM 2.0 drin.
Nur da ist Windows im Legacymodus Installiert.

Nur ist eben die Frage, ob MS irgendwann diese Lücke schließen wird, sodass man nicht mehr Windows 11 auf nicht Unterstützter Hardware Installieren kann.

Aber ich denke das MS weiter schweigend Dulden wird.
Denn die werden keine Lust haben, dass nach Supportende von Windows 10 immer noch sehr viele damit Online gehen.
Sieht man ja gut an Windows 7 das da noch sehr viele damit Online sind.
[17] Londaik am 19.01. 12:52
+1 -
Windows 11 wird bei mir nie auf einen PC kommen da nutze ich lieber Linux... Windows 10 nutze ich noch danach ist die Ära Windows für mich Geschichte... nie wieder MS Produkte
[18] cs1005 am 11.08. 18:13
+ -
ich habe einen 5600x und bin mit Windows 11 sehr zufrieden, und es wird von update zu update besser
[19] tobi89 am 11.08. 18:14
+ -
Ich habe Windows 10 auf meinem Privatrechner und Windows 11 auf dem Geschäftsrechner. Mich bewegt nichts umzusteigen, da auf den ersten Blick ja nur das Design etwas fresher ist.
[20] LeopoldS am 11.08. 21:56
+2 -1
Das Jahr 2025 könnte zum Jahr des Linux-Desktop werden. Millionen von PCs für Elektroschrott zu erklären, kann in Zeiten wie diesen nicht im Sinne der Sache sein. Ein großer Teil der User erledigt ihre Arbeit ohnehin im Webbrowser. Das darunterlegende OS wird so zur Nebensache. Außer man ist auf Software angewiesen die es nur für Windows gibt.
[re:1] yoshi2001 am 12.08. 12:19
+ -
@LeopoldS: Da werden viele einfach bei Windows 10 bleiben.

Sieht man ja heute noch, dass viele Windows 7 nutzen, obwohl es schon seit einigen Jahren keine offiziellen Updates mehr bekommt.

Und nebenbei könnte man Windows 11 auf fast allen Rechner installieren, die eine x64 CPU eingebaut haben und nicht in der Blacklist stehen.
Angeblich soll es schon ein Patch geben, der die Blacklist wirkungslos macht.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture