X
Kommentare zu:

TPM 2.0 und Secure Boot: So macht ihr euren PC fit f├╝r Windows 11

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] LeonGTR am 29.09. 18:35
+6 -3
Hat bei meinem Asus Mainboard sehr einfach funktioniert.
Jetzt kann Win 11 kommen. ;)
[re:1] oOTrAnCe4LiFeOo am 29.09. 18:44
+15 -
@LeonGTR: Voraussetzung ist ja noch die kompatible CPU. Ohne diese, n├╝tzt Dir die Anleitung herzlich wenig.
[re:1] LeonGTR am 29.09. 18:46
+ -
@oOTrAnCe4LiFeOo:
Ja das stimmt.
[re:2] Stefan1200 am 05.10. 10:37
+8 -
@oOTrAnCe4LiFeOo: ohne die Einstellung f├╝r TPM im UEFI n├╝tzt mir die Anleitung auch recht wenig :D ;) Denn mein Asus Mainboard hat es nicht. Aber was solls, ich habe ja auch die schnellste Desktop CPU, die von Windows 11 nicht unterst├╝tzt wird.
[re:1] Scaver am 05.10. 17:54
+ -
@Stefan1200: Wenn Du die Funktion nicht findest, unerst├╝tzt dein Chipsatz das nicht ODER deine Firmware ist mega veraltet!
Geschwindigkeit der CPU ist heut zu Tage fast komplett irrelevant. Die unterst├╝tzten Techniken/Protokolle sind das Ma├č.
[re:1] Firefly am 29.09. 13:11
+ -
@Scaver: schon mal mit nem Celeron-Prozi gearbeitet? Nach jedem Mausklick erstmal zur├╝cklehnen und abwarten. Nee, so in der mittleren Liga sollte der schon sein.
[re:2] Eistee am 29.09. 18:25
+2 -
@Scaver: Hab Windows 11 22H2 auf einem Intel i7 2700k und einem Mainboard mit Z77 Chipsatz laufen. Nur die Kernisolierung funktioniert nicht. Ansonsten keine Einschr├Ąnkungen.
[re:3] x-perience1 am 22.10. 14:31
+4 -
@oOTrAnCe4LiFeOo: genau, bei mir geht alles aber die CPU ein i5-7600 geht trotzdem nicht.
Also bleibe ich bei Win 10.
[re:1] A.l.e.x am 22.10. 15:13
+3 -
@x-perience1:
keine Angst bei mir auch nicht XD i7700K von daher bleibt WIN 10 weiter
[re:4] chronos42 am 19.01. 18:54
+ -
@oOTrAnCe4LiFeOo: Man ben├Âtigt auch TPM 2.0 und nicht nur TPM 1.2, wie bei ├Ąlteren Rechnern ├╝blich. Das wird oft vergessen zu erw├Ąhnen.
[re:2] 25cgn1981 am 01.10. 00:05
+1 -
@LeonGTR: ich versuche seit letzter woche meinen PC f├╝r windows 11 fit zu bekommen aber vergebens. die pr├╝fung ob der PC windows 11 tauglich ist best├Ątigt aber eben tpm 2.0 & secure boot leider nicht. wie kriege ich das hin? ich bin totaler laie und ahnung habe ich auch recht wenig. als mainboard ist der asus prime b550-plus verbaut. als cpu der AMD ryzen 3600xt und hdd samsung 500gb evo m.2.
ich bin wie an diese anleitung beschrieben durchgegangen, aber kein erfolg gehabt :(
[re:1] F98 am 05.10. 12:40
@25cgn1981: In 4 Jahren, wenn Win10 Support ausl├Ąuft, einen neuen Rechner kaufen.
[re:1] 25cgn1981 am 05.10. 13:56
+1 -
@F98: einen neuen rechner habe ich schon , bei diesem kann ich das tpm 2.0 modul nicht aktivieren. ich habe schon vieles ausprobiert aber vergebens. jetzt frage ich mich ob ich win 11 ohne pr├╝fung installieren bzw. aktualisieren kann? hardware siehe oben.
[re:2] RiKER am 09.10. 09:04
+1 -
@F98: Platten vom MBR auf GPT umgestellt? Meist liegt es daran. Windows 11 setzt in jedem fall GPT voraus.
[re:2] Scaver am 05.10. 17:57
+1 -
@25cgn1981: Bei AMD nennt sich der Spa├č, wenn man keinen extra TPM Chip hat, fTPM.
Erst wenn das aktiv ist, kannst auch Secure Boot.

Achtung: Im UEFI gibt es oft 2 Modi. Ein Einfacher Modus und ein Experten Modus. Im Einfachen Modus findet man diese Einstellungen nicht. Man muss erst in den Experten/Erweiterten/Pro/was auch immer Modus wechseln.

Und die Firmware muss nat├╝rlich aktuell sein!
[re:3] moniduse am 10.10. 14:29
+ -
@25cgn1981: Lad die neueste Firmware f├╝r das Mainboard, da wird TPM jetzt auch immer automatisch aktiviert.
[re:4] DocDbase am 11.10. 20:03
+13 -
@25cgn1981:

### Bevor jetzt irgendwelche Leute meckern: Nein, ich mache hier keinen Supportkanal auf, aber wenn sich ein Nutzer, der ganz freundlich fragt, hier solchen Bl├Âdsinn lesen mu├č wie "neuen Rechner kaufen", dann verdient er um so mehr eine Antwort, die auch eine Antwort ist. ####

Moin 25cgn1981

Ist ja schon peinlich, da├č Sie sich hier so dumme Antworten wie "neuen PC kaufen" durchlesen m├╝ssen.

Also, das Asus Prime B550-Plus ist OK!

Hier bei ASUS
https://www.asus.com/microsite/motherboard/ASUS-motherboards-Win11-ready

steht es in der Liste der Win11-kompatiblen Boards.

Dort kann man die aktuellste BIOS-Version herunterladen, mit der auf jeden Fall SecureBoot verf├╝gbar ist und TPM auch aktivierbar ist, sofern die CPU das unterst├╝tzt. Der AMD Ryzen 3600xt sollte das tun. Das sehen Sie sp├Ątestens dann, wenn Sie das neue BIOS eingespielt haben und dort nachsehen: TPM sollte bei diesem BIOS als Funktion w├Ąhlbar sein und auch standardm├Ą├čig aktiviert sein, sofern die CPU das unterst├╝tzt. Sollte sie das wider Erwarten nicht, dann kann man immer noch f├╝r 30-40 Euro ein TPM-Modul kaufen, das sich auf das Mainboard stecken l├Ą├čt.

Vorgehensweise:
1. Vollst├Ąndige Datensicherung Ihres Systems vor BIOS- und Win-Update: Sicher ist sicher! Eine Image-Sicherung mit einem Bootmedium (z.B. Acronis-CD/USB-Stick) gibt Ihnen die Gew├Ąhr, da├č Sie das Ganze im Notfall auch auf demselben Wege unkompliziert wiederherstellen k├Ânnen. Wenn man sich erst ein Windows installieren mu├č, um dann eine R├╝cksicherung machen zu k├Ânnen, ist das vom Aufwand her totaler Bl├Âdsinn.

2. Notieren Sie sich aus der jetzigen BIOS-Config eventuelle pers├Ânliche Einstellungen, die Sie abweichend von den Standardwerten f├╝r sich getroffen haben, denn die sind nach dem Update weg. Man kann auch Config-Dateien speichern und einlesen, ist aber nicht immer so von Erfolg gekr├Ânt.

3. Speichern Sie das BIOS-Update auf einem USB-Stick, diesen einst├Âpseln, Rechner neu starten, ins BIOS gehen (F2 oder DEL bei Start) und mit dem dortigen BIOS-Update-Tool aktualisieren. Der Rechner startet nach dem BIOS_Update eventuell sogar 2-3 Male neu, einfach laufen lassen, bis der normale Start erfolgt: Nicht ungeduldig werden.

Wenn Win10 normal gestartet ist, einen Neustart machen und wieder ins BIOS gehen. Einstellungen pr├╝fen f├╝r SecureBoot (selbiges mu├č nicht zwingend aktiviert werden, sondern es mu├č nur verf├╝gbar sein, was bei UEFI-BIOS der Fall ist) und TPM nachsehen (ob aktiv), eigene Anpassungen erg├Ąnzen, Speichern und Neustart. Arbeiten Sie nun erstmal in Windows 10 weiter, da k├Ânnen Sie ja auch nochmal das Microsoft Win11-Testprogramm laufen lassen.

4. Holen Sie sich mit dem Microsoft Windows Media Creation Tool die aktuelle Win11-Installation und erstellen Sie damit einen USB-Stick. Dieser kann sowohl zum Booten f├╝r Neuinstallationen als auch f├╝r Upgrade-Installationen von Win10 auf Win11 verwendet werden.

5. Jetzt keinen Neustart mit dem Installations-Stick machen, sondern aus Win10 einfach aAuf dem Installationsstick die SETUP.EXE starten. Dann werden Sie n├Ąmlich auch gefragt, ob Sie bestehende Programme und Daten behalten wollen (das wollen Sie wahrscheinlich) oder ob nur Daten ├╝bernommen werden sollen oder ob eine Neuinstallation erfolgen soll. Au├čerdem m├Âchte die Installationsroutine weitere Updates aus dem Internet holen, was sinnvoll ist.

Installation durchlaufen lassen, abschlie├čend sollte das Win11 laufen, f├╝r den allerschlimmsten Fall haben Sie Ihre Datensicherung.

Noch ein Hinweis: Sie schreiben, da├č Sie Laie sind. Machen Sie keine Experimente, wenn Sie nicht mit den Details in obigen Abl├Ąufen vertraut sind. Ich habe gerade am Wochenende zwei meiner Rechner auf obige Weise ohne jeglichen Datenverlust und ohne irgendwelche Probleme auf Win11 gebracht, aber denken Sie an alle n├Âtigen Vorsichtsma├čnahmen: System-BACKUP (Image) erstellen (besser zwei und die Integrit├Ąt pr├╝fen, Verify) und einen fachkundigen Helfer zur Hand haben, wenn Sie solche Arbeiten noch nie verrichtet haben.
Falls das BIOS-Update fehlschlagen sollte (Stromausfall bei Update oder andere dumme Umst├Ąnde) und der Rechner gar nicht mehr l├Ąuft, funktioniert die ASUS-BIOS-Recovery bestens, also auch f├╝r diese Eventualit├Ąt keine Panik.

So, dann mal viel Erfolg beim Upgrade!
[re:1] skyjagger am 12.04. 15:11
+ -
@DocDbase: Das nenne ich mal vorbildliche Hilfe. Hier sollte der User sicher in der Lage sein, die Einstellungen entsprechend zu setzen. Wenn er sich dies nicht zutraut, w├Ąre es sicher sinnvoll einen erfahrenen User um Hilfe zu bitten. TipTop :)
[re:5] Sylvan am 05.05. 08:11
+1 -
@25cgn1981: Ich betreibe seit etwa einem halben Jahr Win 11 auf meinem Surface 4 Pro.
Dieses ist nicht Win11 kompatibel aber die Installation war dennoch simpel und l├Ąuft seit dem v├Âllig ger├Ąuschfrei:
- In den Update-Einstellungen beim Windows-Insider Programm eintragen und auf h├Âchste stellen.
- Dann sollte das Update auf Win11 angeboten werden
- Nach der Installation wieder raus aus dem Insider-Programm und fertig.
[o2] RollinCHK am 29.09. 18:37
+1 -2
Ich k├Ânnte mir ja irgendwie vorstellen, dass Secure Boot und TPM 2.0 bei den meisten Leuten ohnehin aktiviert sein werden, denn da ja auch ein nicht zu alter Prozessor vorausgesetzt sein wird, d├╝rfte das System h├Ąufig jung genug sein, so dass die entsprechenden Einstellungen zumindest standardm├Ą├čig aktiviert sein werden. Wer Secure Boot z. B. vorher deaktiviert hat, wird ja sicher auch wissen, warum und vor allem wie er das gemacht hat.
[re:1] LeonGTR am 29.09. 18:48
+2 -
@RollinCHK:
Bei meiner Recherche ├╝ber Asus Gaming Mainboards, habe ich festgestellt, dass SecureBoot und TPM2.0, nicht standardm├Ą├čig aktiviert sind.
[re:1] weyoun3000 am 29.09. 19:05
+3 -
@LeonGTR: Bei meinem Asus Board war TPM zwar aktiviert, hatte default aber diskretes TPM eingestellt, also TPM-Module (welches das Board gar nicht hat). Ich musste "Firmware-TPM" ├╝ber die CPU manuell einstellen.
[re:2] moniduse am 10.10. 14:30
+2 -
@LeonGTR: Seit den neuesten Firmwares wird es standardm├Ą├čig aktiviert.
[re:1] LeonGTR am 11.10. 17:07
+1 -
@moniduse:
Danke f├╝r die Info, :)
[re:2] Ryou-sama am 29.09. 21:51
+1 -
@RollinCHK: Bei Gigabyte-Mainboards scheint TPM standardm├Ą├čig deaktiviert zu sein, selbst bei aktuelleren Ryzen CPUs. Da muss man es manuell aktivieren. H├Ąngt also eher vom Hersteller ab und weniger vom Alter des MBs bzw. der CPU.
[re:3] deafnut am 05.10. 10:48
+ -
@RollinCHK: Kann man nicht pauschal sagen, dass TPM 2.0 bei den Werkseinstellungen aktiviert ist. Bei meinem Rechner war es vom Werk her deaktiviert.
[re:4] Scaver am 05.10. 17:59
+ -
@RollinCHK: TPM ist bei selbst gekauften Mainboards in der Regel IMMER deaktiviert.
Nur bei einem Fertig PC oder wenn man sich den beim Bestellen zusammen bauen l├Ąsst, wird TPM von Seiten der OEMs meist aktiviert (sofern vorhanden).
[o3] weyoun3000 am 29.09. 18:43
+4 -
SecureBoot muss NICHT aktiviert sein. Es ist lediglich ein SecureBoot-f├Ąhiges UEFI/Bios Voraussetzung:
https://bit.ly/3umyVuJ
"While the requirement to upgrade a Windows 10 device to Windows 11 is only that the PC be Secure Boot capable by having UEFI/BIOS enabled, you may also consider enabling or turning Secure Boot on for better security."

Nur OEMs sind verpflichtet SecureBoot ab Werk zu aktivieren.
[re:1] shemfucu am 05.10. 01:33
+2 -1
@weyoun3000: secure boot kann gern an bleiben. ist ein gutes feature.
[re:2] mirovb am 06.07. 16:28
+ -1
@weyoun3000: Genauso ist es. Diesen Unsinn liest man mittlerweile auf jeder 2. Seite. Secure Boot auf "aktiv" ist eben kein Zwang, sondern es muss nur vorhanden sein (Nur der Bootmechanismus sollte nicht auf "Legacy" stehen). Ebenso ist auch die Kernisolierung keine Pflicht.
[o4] Chamer am 29.09. 21:49
+4 -
All dies bringt leider nichts, wenn die CPU nicht auch auf der Whitelist ist. Secure Boot und TPM 2.0 werden zwar von meinem Ger├Ąt unterst├╝tzt bzw. sind aktiviert nebst allen andere Anforderungen, trotzdem kann ich Windows 11 nicht regul├Ąr installieren, weil Microsoft der Meinung ist, die CPU sei zu alt.
[re:1] zivilist am 29.09. 22:53
+2 -
@Chamer: eben das ist auch mein Problem. Ich lese Anleitungen, wie man TPM und Secureboot umgehen kann. Wie man den CPU Check umgehen kann, habe ich jedoch noch nicht gelesen. Gibts hier was?
[re:1] rainerqu am 30.09. 00:04
+ -
@zivilist: habe das selbe Problem, erf├╝lle fast alle Anforderungen f├╝r win11 nur die CPU nicht .
[re:2] Chamer am 30.09. 09:23
+ -
@zivilist: Guten Morgen... ich bin gerade ├╝ber diesen WinFuture-Artikel gestolpert: https://m.winfuture.de/news/125476 Mit dem vorgestellten Script soll es m├Âglich sein, die Hardware-Pr├╝fung zu umgehen. Allerdings weiss ich nicht, ob auch die Pr├╝fung der CPU umgangen werden kann oder mit was f├╝r "Komplikationen" man sp├Ąter im Betrieb oder bei Updates rechnen muss. Vielleicht weiss da ein anderer noch mehr dar├╝ber...
[re:1] WinYesterday am 03.10. 20:53
+1 -
@Chamer: Ich habs auf meinem Rechner mittels der Zero-Limit-Iso von Deskmodder installiert. Upgrade von Windows 10 klappte damit problemlos. Da ich das nur auf meinem Spielerechner gemacht habe, warte ich mal entspannt ab, was jetzt k├╝nftig mit Updates und Co. passiert.

Unser alter Streaming-Laptop, der noch mit einer fr├╝heren Build mit TPM-Patch nach Windows 11 gebracht wurde (die hatte den CPU-Check nicht), hat sich von alleine auf die Release-Build geupdatet.
[re:1] Chamer am 04.10. 18:31
+ -
@WinYesterday: Vielen Dank f├╝r diesen Hinweis. :-)
[re:2] chris1284 am 10.10. 08:57
+2 -
@Chamer: jo, meine Intel CPU ist 2 Quartale fr├╝her released wurden als die n├Ąchste unterst├╝tzte Version und ist (q1 vs q3 2017 bzw i5-gen7 vs gen8) und das scheint sehr willk├╝rlich da wohl kein Feature in der 8er ist die essentiell w├Ąre f├╝r w11
[re:1] Chamer am 11.10. 09:02
+3 -
@chris1284: Eben. Ich verstehe noch immer nicht, weshalb es neben den technischen Vorraussetzungen auch noch eine CPU-Whitelist gibt. Mich beschleicht immer mehr der Gedanke, dass dadurch schlicht und einfach das Hardware-Weihnachtsgesch├Ąft angekurbelt werden soll...
[re:1] Fanta4all am 29.09. 11:32
+ -
@Chamer: Begr├╝ndung sind nicht die "futures" der CPU sondern die noch vorhandenen Sicherheitsl├╝cken von Meltdown und Spectre.
Deshalb sieht Microsoft erst CPUs ab der 8. Gen bei Intel und ab der 2. Gen Ryzen bei AMD als sicher ein.
Sonst w├╝rden deutlich mehr CPUs die notwendigen Futures unterst├╝tzen.
[o5] Nobo am 05.10. 11:28
+1 -
Bei mir (AMD R5 3600 auf Asrock B450 Pro4 MB) hab ich Secureboot und TMP2.0 aktiviert, Win11 wird auch sauber ├╝pber Win10 installiert, aber nach einem weiteren Neustart ist der Netzwerk-Adapter weg und auch in den Netzwerkeinstellungen verschwunden....Ansonsten w├Ąre das Upgrade sauber abgelaufen. Der "R├╝ckschritt" auf Win10 verlief aber auch problemlos.
[o6] EinerVomPack am 06.10. 07:16
+ -
Hauptfrage: Kann ich Linux nach wie vor parallel benutzen?
[re:1] L_e_X_e_r am 09.10. 09:38
+ -
@EinerVomPack: Ja, ist aber nicht notwendig, da sich alle neuen Hardwareanforderungen problemlos deaktivieren lassen! Ich habe beides seit Tagen parallel am laufen. Windows 11 ist aktiviert und zeigt keinerlei Probleme.
[o7] deineltan am 06.10. 10:55
+ -
Hab ein X299 Mainboard f├╝r Intel CPUs von Gigabyte und wollte im BIOS TPM aktivieren.
Leider bootet der Rechner nicht mehr und kehrt ins BIOS zur├╝ck mit der Meldung "boot failure".

Hat einer eine Idee, was das Problem ist?

Mein PC: Intel i9-9820X
MB: Gigabyte X299 Ultra Gaming Pro
[re:1] Fanta4all am 29.09. 11:37
+ -
@deineltan: Wurde dabei die Bootreihenfolge ge├Ąndert?
[o8] Asathor am 09.10. 09:26
+2 -
Was interessiert mich TPM und Secure Boot... So ziemlich jede Zeitschrift und Online-Portal tut so,als w├Ąre das das Allheilmittel, mit dem wirklich JEDER das neue OS nutzen kann.
Ich w├╝rd gern wissen (und damit stehe ich sicherlich nicht alleine da), ob jemand schon Erfahrung mit Windows 11 und einer eigentlich "unpassenden" CPU hat
[re:1] L_e_X_e_r am 09.10. 09:40
+1 -
@Asathor: Da passiert NULL! Ich habe beides parallel am laufen! Einfach die neuen Hardwareanforderungen vor dem Setup von Windows deaktivieren. Auch ein Online-Konto l├Ąsst sich weiterhin sehr einfach deaktivieren.
[re:2] mulatte am 22.10. 14:44
+1 -
@Asathor: Habe TPM- und SecureBoot-Abfrage deaktiviert und meine CPU ist ein i5. L├Ąuft wie Butter. Wieso auch nicht. Das sind doch nur k├╝nstliche Restriktionen die gar nicht das OS selber betreffen.
Win 8 und 10 fand ich nicht besonders, deswegen hatte ich bis vor kurzem noch Win7 drauf.
[re:3] Z3ko am 29.09. 11:36
+1 -
@Asathor: Habe jetzt Windows 11 seit Release auf meinem 4790K / 32GB / GTX 1080 Rechner laufen und alles funktioniert reibungslos, keine Auff├Ąlligkeiten oder irgendwas! Kann ich jedem nur empfehlen und wer nicht unbedingt zockt oder leistungsintensive Anwendungen ausf├╝hrt: Warum upgraden? Auch aus Gr├╝nden der Nachhaltigkeit! Meine Kiste l├Ąuft bis das Mainboard den Geist aufgibt. :)
[re:4] Fanta4all am 29.09. 11:40
+ -
@Asathor: passieren tut da eigentlich nichts. Microsoft beh├Ąlt sich aber vor, das es f├╝r solche Systeme vielleicht irrrrggeennndwann mal keine Updates mehr geben k├Ânnte.
[o9] Fraser am 09.10. 10:54
+ -
War an sich bei MSI auch sehrt einfach, jedoch bekam ich dann bei einem Neustart nur einen schwarzen Bildschirm zu sehen. Letztlich fand ich heraus, dass ich Windows 10 neu installieren musste (war noch zur Beta-Zeit); danach lief alles super. Aber so fasziniert bin ich vom Windows 11 leider nicht, da mir zu viele Sachen fehlen (bspw. eigene Funktionen in der Taskleiste)) und andere kompliziert sind (bspw. doppeltes Men├╝ bei rechter Maustaste, da das alte unter weitere Eigenschaft steht - denke aber das liegt auch an den Herstellern dann). Die Optik dagegen ist echt nice und ich nutze seit Windows 11 auch kaum noch den Vollbildmodus.
[10] JimVanDango am 09.10. 17:17
+ -
M├╝sste die Umwandlung von MBR in GPT nicht als aller erstes durchgef├╝hrt werden? Wenn ich bei mir Secure-Boot aktiviere, startet der Rechner nicht mehr....
[11] starship am 22.10. 12:34
+4 -2
Na wenigstens l├Ą├čt sich das unterjubeln von Win11 zuverl├Ąssig verhindern, indem man TPM einfach nicht aktiviert. Win10 hat damals seinerzeit ja f├╝r ordentlichen Wirbel gesorgt, weil es oft ohne zutun der Nutzer pl├Âtzlich auf dem Rechner war.
[re:1] Hanni&Nanni am 10.03. 10:02
+1 -1
@starship: Was meines Wissens nach noch immer ein Irrglaube ist. Nur wurde Windows 10 so fr├╝h in Windows 8.x und Windows 7 ├╝ber das Symbol angek├╝ndigt, dass zahlreiche Nutzer ├╝berhaupt nicht wussten, dass sie dem Upgrade zugestimmt hatten. Und als es dann endlich soweit war, hat angeblich Microsoft das Upgrade auf Windows 10 stillschweigend gestartet.

Ich hatte hier 6 Rechner in den unterschiedlichsten Konfigurationen. Und nicht einer installierte damals einfach ungefragt Windows 10.
[12] Hantiel am 22.10. 18:25
+3 -
appraiser.sdb und appraiseres.dll l├Âschen aus den setup , schon geht Windows 11 auf jeden PC wo auch Windows 10 geht.
Dan brauch man auch nichts anschalten, wen man es nicht M├Âchte.
[13] cs1005 am 09.03. 14:29
+ -1
wie oft wollen sie eine news zu tpm und windows 11?
Winfuture - Ja!
[14] masterjp am 09.03. 18:32
+2 -
Das gr├Â├čte Problem bei manchen Mainboards sind weniger die mangelnden Einstellungen, sondern die schlechte Dokumentation der Funktionen. Mein Mainboard kann zwar TPM 2.0 und Secureboot, aber die Hersteller ├Ąu├čern sich h├Ąufig nicht dazu, wie man die Funktionen richtig im Bios aktiviert.
Bei Asus stand es zwar im Bios Changelog, dass Windows 11 unterst├╝tzt wird, aber die richtigen Schalter fand ich durch andere Anleitungen im Netz! Echt ├Ątzend.
[re:1] LeonGTR am 04.05. 12:51
+ -
@masterjp:
Ja da hast du nat├╝rlich Recht. Aber welcher normale Verbraucher, stellt etwas im BIOS ein oder macht ein Update vom BIOS?
[15] DerZero am 24.03. 16:05
+2 -
ich will und brauch win11 nicht,f├╝hlt sich an wie eine beta....
win10 ist einfach viel angenehmer als win11.
und das verhunste startnen├╝ k├Ânn se auch behalten.
win11 kommt mir nicht auf den rechner....vll in 3 jahren wenn es fertig ist.
[re:1] Mowolf am 29.09. 13:26
+ -
@DerZero: Das Startmen├╝ ist f├╝r mich pers├Ânlich auch der Dealbreaker. F├╝r Prosumer reichen die paar anheftbaren Apps einfach nicht aus. Unter W10 habe ich Unterkategorien, verschiedene Kachelgr├Â├čen, Ordner usw. Und ich will nicht wieder Win8 Flashbacks bekommen und mir StartAllBack oder sowas installieren, nur um ein benutzbares System zu haben.
[16] EinerVomPack am 12.04. 07:04
+ -
Funktioniert weiterhin ein Dual-Boot mit Linux und Grub als Bootmanager?
[17] zivilist am 22.07. 13:04
+ -
Sommerloch? Den Artikel der am 29.09.2021 geschrieben wurde nochmal ganz oben in den News einreihen? Wer Windows 11 nocht nutzen kann hat sich l├Ąngst einen neuen PC gekauft oder bleibt bos zum Ende bei Windows 10.
[18] o0K00p0o am 29.09. 11:20
+ -
Alles sch├Ân und gut aber bei dem Convert scheitere ich bislang immer, aber auch schon diverse Partitionstools versucht :(

C:\WINDOWS\system32>mbr2gpt /convert /allowfullOS

MBR2GPT will now attempt to convert the default book disk.
If conversion is successful the disk can only be booted in GPT mode.
These changes cannot be undone!

MBR2GPT: Attempting to convert disk 2
MBR2GPT: Retrieving layout of disk
MBR2GPT: Validating layout, disk sector size is: 512 bytes
Disk layout validation failed for disk 2

C:\WINDOWS\system32>
[19] Mastertac am 29.09. 14:00
+4 -
Einfach den Kram mittels Rufus oder NTLite abstellen und fertig.
[re:1] Musician am 04.10. 14:47
+ -
@Mastertac: Die Frage ist, wie lange das funktionieren wird, bevor man dann irgendwann mal eine "Dein alter Krempel ist unwert und wird jetzt abgeschaltet! Kauf Dir unser neuestes Surface! Der neueste hei├česte Sh*t im Universum! Mit dem besten Windows aller Zeiten, wie auch schon jedes zuvor!" Meldung kommt. ^^
[re:1] Schnoog am 25.10. 11:50
+ -
@Musician:Windows 11 und das Marketing braucht kein Mensch. irgendwie habe ich das Gef├╝hl das Microsoft mit win11 ein wenig an das macos ankn├╝pfen will. alleine schon die Optik finde ich grauenhaft die Bedienung einfach nur schlecht und misslungen. gut, jetzt kommen gleich wieder die Oberschlauen Besserwisser die meinen das man sich einfach mal an was neues gew├Âhnen muss...ich sage da nur: nein, ich m├Âchte das nicht !
[20] conodi am 25.10. 14:16
+ -2
Also wir haben einen Masterklon der auf jedem PC l├Ąuft egal ob UEFI oder Legacy, muss halt f├╝r Legacy mit ein paar wenigen Befehlsketten mit Linux lauff├Ąhig gemacht werden. Muss aber einigen zustimmen, wenn man den Schwachsinn teilweise liest der hier geschrieben steht, da geht einem schon der Hut hoch. Also 10 bis 12 Jahre alte Celeron Systeme laufen absolut stabil mit Windows 11. Sicher ist eine h├Âhere CPU besser, aber als Office PC nicht wirklich notwendig.
Wenn es jemand interessiert, kann ich die Befehlskette gern hier hinterlassen.
[21] Schnoog am 18.01. 15:26
+1 -1
Das gr├Â├čte Sicherheitsproblem sitzt zwischen Stuhl und Monitor da braucht es dieses unn├Âtige tpm und die passende Hardware nicht. Es sollte einfach nicht jeder Idiot ein Windows nutzen d├╝rfen dann k├Ânnte man sich so nen scheiss auch sparen....
[22] mach6 am 18.01. 16:04
+ -
Mir geht die immer gr├Â├čere Datensammlung auf meine innere CPU, deswegen ist mir ein altes BS lieber, leider bei neuen Computern meist nicht mehr m├Âglich.
[23] yoshi2001 am 18.01. 19:13
+ -
Es sind eh schon Mehr PCs mit Windows 11 unterwegs, die normal die Hardwareanforderungen nicht erf├╝llen.
Anleitungen gibt es schon in sehr vielen Portale, die sich mit iT Themen besch├Ąftigen.
Auch auf YouTube gibt es sehr viele Anleitungen.

Ist eh die Frage, wie lange MS da noch Tatenlos zusieht und wann dem ganzen ein Riegel vorgeschoben wird.
[24] smich25890 am 02.03. 20:34
+2 -3
WER braucht schon TPM und Secure-Boot. Das letztere schon gar nicht...
[re:1] ThreeM am 07.07. 00:14
+2 -
@smich25890: Alle, die verstehen was die Features machen
[re:1] Blackcrack am 29.08. 08:40
+ -2
@ThreeM: klar, im sinne der Sicherheit, weil jeder in dein Haus einbricht und dein Computer misshandelt.. Hey, ich hab die 34a Gewerbeordnungs Plicht in N├╝rnberg absolviert und hab ein halbes Jahr mir Securityzeugs um die Ohren gehauen und hab angefangen mit FFSS bis mir der Meister langte und ich dann nein sagte.. Es wird viel Schindluder getrieben mit Sachen "Sicherheit" und TPM sowie UEFI geh├Ârt nicht dazu was wirklich was bringt, das sind nur Vorbereitungen, da├č man die Schar der User in einen weg bringt, mittels "Sicherheit" aber ganz ehrlich, wer braucht daheim schon wirklich UEFI und TPM, kein anderer bedarfter, der wirklich was von Computer versteht, geht physisch an deinen Kisten, dazu langt schon Software seitig sich wirklich correckt ab zu sichern.. aber nicht wirklich mit TPM und UEFI ..... alles was wichtig ist, geht ├╝ber Router, Modem und co.. also was soll der Nonsens mit Win10 und 11.. das ist nur da├č, da├č man sich besondere Hardware anschaft, die fit ist um ein CloudWindows drauf laufen zu lassen, deine HardwareID hat und nachweisen kann, da├č "es von dem oder dem Computer kommt, und 'nur der oder der an diesem arbeitet' mehr nicht !
Also zusammengebrochen, die Anonymit├Ąt abschafft !!
Also Schwachsinn, wer da mit macht, denn nachher k├Ânnen wir unsere Software nicht mehr Kontrollieren, sondern es Kontrolliert uns dann nur noch Microsoft !
https://www.microsoft.com/de-de/windows-365
Darum, unterst├╝tzt Reactos, was verdammt wichtiger ist als das TPM&UEFI !
liebe Gr├╝├če
Blacky
[25] Nessaia am 07.07. 04:30
+2 -
Es ist wirklich nicht leicht.
Es war nicht Einfach alle Kabelverbindungen zu l├Âsen, den PC auf den R├╝cken geschnallt und damit erstmal 3 x pro Woche quer durch den Park, aber n├Ąh ..

Mein PC ist immer noch nich fit

vielleicht trainier ich zu wenig..
[26] Timerle am 28.08. 14:23
+2 -
oder ne ISO laden von deskmodder welche die Checks nicht macht ^^
[27] Neuer_RADA am 28.08. 19:18
+1 -
Schon Einer mal von Windows 11 Rufus etwas gelesen? Dann gibt es keine Sperren mehr.
[28] Blackcrack am 29.08. 08:29
+ -
warum rennt Ihr ├╝berhaupt Win10/11 hinterher, Ihr werdet alle langsam, wie ein Frosch im Wasser in die Windows 635 Cloud buxiert, biss ihr dann auch keine Kontrolle habt ├╝ber Eure Software und das benutzen m├╝sst, was MS euch vorschreibt..
Ihr sollted Reactos unterst├╝tzen, dann habt Ihr sp├Ąter ein Freies WinNT.. Reactos geh├Ârt allen auf der Welt und nicht nur dem Deutschen Verein, nich vergessen ! Der Deutsche Verein unterst├╝tzt nur Reactos ... also schaut, da├č Ihr Programmierer anhaut, die Systeme Programmieren und bei Reactos mitmachen k├Ânnen mit Ihren Skill's, denn das ist derzeit sehr wichtig, auch wenn ich von nem anderen Deutschen rausgekickt wurde, ist das mir sch. egal, wichtig und was z├Ąhlt iss Reactos als Betriebsystem, also schaut, da├č Ihr es unterst├╝tzt, da├č wir nich den Staaten, MS und nur einem WinNT Hersteller ausgeliefert sind.

liebe Gr├╝├č
Blacky
[29] Mastertac am 29.08. 14:03
+ -2
Lieber seinen PC fit f├╝r Linux machen. Das lohnt sich letzten Endes eher ;-)
[30] Windows 10 User am 18.09. 14:53
+ -
Es ist ja alles schick und fein mit SecureBoot, Speicherintegrit├Ątsschutz und TPM 2.0, wenn endlich mal das fTPM von AMD zuverl├Ąssig erkannt werden w├╝rde von Windows 11 und man nicht jeden Tag aufs neue im Defender nachsehen muss ob Windows das TPM erkannt hat und es l├Ąuft. :)

Das sollte MS mal beheben. Dachte mit Windows 11 legt MS soviel Wert auf funktionierende Sicherheitsfunktionen, scheinbar wohl nicht!!!
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2023 WinFuture