Windows Passwort vergessen? Vier garantierte Lösungen!

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o4] Scaver am 24.05. 14:29
+4 -1
Das Problem kenne ich noch aus der Release Zeit und in 9 von 10 fällen lag das Problem daran, dass vorher ein MS Konto genutzt wurde und man dort neben dem Passwort auch eine PIN vergeben hat (das geht ja nicht erst seit Windows 10!).
Das Problem: Die Leute sind es gewohnt, ihre PIN zu nutzen.
Allerdings ist an den Account nur das Passwort gebunden, die PIN ans Gerät. Somit klappt nach dem Upgrade nur das PW und nicht die PIN.
Das PW wussten viele dann natürlich nicht mehr, aber hier hilft ja Tipp 2.

Bei dem Rest kam entweder Tipp 1 zum tragen, oder sie haben schlicht ihr altes PW vergessen, da z.B. vergeben aber AutoLogin und nun kein Plan mehr (AutoLogin wird natürlich nicht übernommen beim Upgrade).

Dass das Upgrade das PW an sich ändert, ist schlicht unmöglich, vor allem wenn es um das PW des MSA geht.
[o5] andy01q am 24.05. 15:36
+3 -4
Meine Schwester hat was ähnliches erlebt. Das Notebook war schon immer Win10, aber nach irgendnem Update wurd das PW nichtmehr angenommen. Nach 2 Tagen ohne Windows und ca. 50 Passwortversuchen komm ich zur Hilfe. Das PW war mir bekannt, hab ich erstmal selbst getestet, ging nicht. Als googelnder Bruder hab ich die Wiederherstellung über den Windows-Account versucht - ohne Erfolg. Dann erstmal ne Runde Kuchen und danach (inkl. reboot) ging das PW (das alte!) plötzlich wieder. Weird.
[o6] scar1 am 24.05. 17:41
+1 -4
Und die Tatsache, dass damit jeder der sich dein laptop geklaut hat (oder es halt im Vorlesungssaal oder sonstwo "gefunden" hat) an deine Daten kommt sollte wohl Grund genug sein, die Festplatte zu bitlockern (oder sonstwie zu verschlüsseln).
[re:1] Conos am 15.02. 09:38
+3 -
@scar1: An die Daten kommt man auch ohne diesen "Trick". Einfach Festplatte in einen andern Rechner einbauen fertig. Daher würde ich einen Laptop den ich außerhalb der Wohnung nutze auf jedenfall verschlüsseln :)
[re:1] skyjagger am 04.01. 09:52
+1 -
@Conos: Deswegen die Sache mit der Verschlüsselung. Dann kannste die Platte ruhig irgendwo anders einbauen....
[o7] basti2k am 24.05. 21:35
+2 -
Nutzt man das EFS-Feature des NTFS-Dateisystems (Dateiverschlüsselung) hat man Pech gehabt, denn das Zertifikat um die Dateien zu entschlüsseln ist an das alte Passwort gebunden.

Hierbei darf der USER nur selber das Kennwort ändern. Ändert z.B. der Admin das PW des Users, so zerschießt er gleichzeitig das Zertifikat was zur Entschlüsselung der Dateien nötig ist.
[re:1] Nunk-Junge am 15.02. 10:05
+2 -
@basti2k: EFS ist natürlich NICHT an das System-Passwort gebunden. Das wäre völlig sinnlos und gefährlich. Windows speichert wie jedes vernünftige System auch nicht das Passwort eines Benutzers im Klartext. Ein Benutzer kann problemlos sein Passwort ändern und trotzdem noch auf seine verschlüsselten Daten zugreifen, sonst käme das Passwort-Ändern einer Datenvernichtung gleich. Die EFS-Verschlüsselung ist an ein Zertifikat gefunden, das an die Benutzerauthentifizierung angebunden ist. Keys lassen sich aber auch exportieren und dann von anderen Benutzern nutzen - die natürlich ganz andere Passworte für ihre Accounts haben.
[o8] Nante am 25.05. 02:34
das ganze win10 ist eh nur lug und trug . die geier die sich unbedingt diesen schrott installiert haben und sich als lakai benutzen lassen tun mir leid . ich hab noch 4 jahre win7 . alles lüppt ohne stress .
[re:1] M. Rhein am 25.05. 10:46
@Nante: Das gleiche hab ich mit Windows 10, keinen Stress keine Arbeit hat alles Automatisiert gemacht.

Mir tun die Windws 7 Benutzer leid, die Windows 7 erst verteufeln und jetzt in den Himmel heben nur weil Sie eigentlich mit Windows BS nicht umgehen können und darüber meckern.

Aber naja was soll man machen....
[re:1] leander am 29.05. 00:14
+ -11
@M. Rhein: Windows 10 ist nicht gut, schau doch mal die Berichte an, was Windows 10 mit Windows Mobile gemacht hat. Die machen Windows Mobile dicht, da sie nicht mal ein Prozent Marktanteil haben.
[re:1] Alphawin am 15.02. 09:18
+4 -1
@leander: Vielleicht mal selber mit Windows 10 arbeiten ( nicht nur 5 min.) und nicht immer auf andere hören.
[re:1] leander am 24.02. 00:55
+ -4
@Alphawin: was die anderen über Windows 10 erzählen interessiert mich nicht, ich benutze inzwischen Win 10 und ich habe den Übeltäter gefunden. Das Anniversary Update hat mir starke Probleme bereitet. Erstmal hatte ich kein Ton und ich konnte keine Videos abspielen. Dann habe folgendes festgestellt: das Anniversary-Update hat mein Office von Microsoft gelöscht. Ich habe eine Lizenz gekauft und ich soll mich nicht aufregen ? Wegen Windows 10 habe ich mir Edius Pro 8 auch gekauft für fast 600 Euro und nun löscht es auch noch mein bewährtes original Office und "zwingt" mich es noch ein mal zu kaufen... Obwohl mein Office unter Windows 10 doch läuft (getestet) Das kaufe ich garantiert nicht noch einmal mal und schon gar nicht das neue Office mit Abo.
[10] Fribuschl am 22.07. 14:18
+2 -
Lösung Nr. 3 funktioniert nicht!

Es ist nicht einmal erklärt, wie man die Kommandozeile öffnet, um die Befehle einzugeben. Selbst, wenn man die Kommandozeile findet (in Win Setup nicht auf "Ja" oder "Nein" klicken, sondern "weiter" und beim folgenden Fenster "Reparaturoptionen" wählen), funktionieren die Befehle natürlich nicht. Schade!

Nur wer genau nachforscht bemerkt, dass die Befehle im Text und die auf dem Screenshot sich unterscheiden; der Text kopiert die Dateien von Laufwerk C nach Laufwerk D. Das ist falsch. Selbst wenn man ein Laufwerk D hat, kann der Befehl nicht funktionieren. Im Screenshot sieht man, wie es anscheinend richtig geht: alles bleibt auf C.
[re:1] mesios am 25.09. 12:21
+3 -
@Fribuschl: Vielen Dank für deinen Hinweis mit den Laufwerksbuchstaben. Ich habe das im Artikeltext angepasst, sodass die Datei nun auf Laufwerk C verbleibt. Den Punkt mit der Kommandozeile kann ich jedoch nicht nachvollziehen, denn im Artikel steht "Nachdem Sie von dem USB-Stick gebooten haben, befinden Sie sich zunächst im Setup-Startmenü von Windows 10. Hier klicken Sie nicht auf Weiter, sondern drücken bei gehaltener SHIFT/UMSCHALT-Taste auf F10. Daraufhin erscheint die gute alte Kommandozeile."
[re:1] ee2592 am 26.09. 05:34
+3 -
@mesios: Danke für die Anleitung, die ich gestern be ötigte, als bei einem WIN10 Notebook auf einmal das gewohnte Passwort nicht mehr akzeptiert wurde mit der Meldung, das "Handle" sei falsch :-/
Etwas schade, dass es zwei Monate nach dem Kommentr-Hinweis dauern musste, bis der Textfehler in den Kommandozeilen korrigiert wurde.
[11] labuhnwe am 07.08. 00:06
+ -1
Hallo,
alle wollen das vergessene Passwort ersetzen, ich will es komplett entfernen.
Im Rahmen Win7 und Install. Windows Life hatte ich mal ein MS Konto angelegt. Dann auf Win 10 "upgegradet" und bei der Einstellerei wohl einen falschen Knopf gedrueckt. Was vorher problemlos moeglich war fuer die Einstellungen hoch und runterfahren ohne Login, da sass ich ploetzlich vor dem Sperrbildschirm. Nach einigen Versuchen fiel mir dann das PW vom Konto ein. Und es stoert mich eben gewaltig, wenn mit SSD das System in 10 sek hochlaeuft, ich aber weitere 10 sek fuer die PW Eingabe benoetige, fuer mich zu Hause kompletter Bloedsinn. Vielleicht sinnvoll, wenn ich mal 3 Wochen in Urlaub fahre, aber nicht, wenn ich 20x am Tag meinen eigenen Rechner zu Hause rauf und runterfahren muss. Da muesste es eine passwortgeschuetzte Ein und Ausschaltung geben.
Also meine Frage: wie kann ich das Passwort temporaer deaktivieren, wenn das nicht geht, wo kann ich es entfernen?
MfG w. Labuhn
[re:1] elektrosmoker am 08.12. 15:30
+1 -
@labuhnwe: Windows-Taste + R drücken netplwiz eingeben und starten
Oder Startmenü Startbildschirm öffnen und Benutzerkonten eintippen und starten

In dem neuen Fenster Benutzerkonten den Haken entfernen "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben".

Jetzt das Benutzerkonto markieren und auf Übernehmen klicken

In dem neuen Fenster nun das Passwort eingeben und darunter bestätigen

Auf OK drücken.
[13] Grendel12 am 08.12. 08:49
+1 -3
Bei dem 1. Tipp zeigt, dass man doch am besten das Passwort "12345678" benutzen kann. Wenn man das noch neben den Computer liegt, kann man das Passwort eigentlich nicht mehr vergessen.
[14] JacksBauer am 08.12. 08:50
+1 -6
Bin ich der einzige den es schockiert das man so einfach an die Daten kommt? Wofür dann ein Passwort? Da kann MS aber mal ne scheibe bei MacOS und Linux abschneiden.
[re:1] Der_Phil89 am 08.12. 09:00
+6 -1
@JacksBauer: Bei MacOS muss man nur über eine MacOS Installations DVD das Password zurücksetzen. Ist noch deutlich einfacher und "Benutzerfreundlicher" als bei Windows.
[re:1] Driv3r am 08.12. 09:20
+2 -
@Der_Phil89: So ein Passwort ist genau genommen eine kleine Hürde aber kein Schutz. Wenn ich meine Daten schützen will muss ich das Ding verschlüsseln und dann wird das PW VOR dem Booten des Betriebsystems abgefragt mittels externer Software. Und alles dahinter ist wie gesagt verschlüsselt. Da würde dann weder die DVD noch sonst was helfen. Aber Benutzerfreundlich finde ich das mit der DVD nicht da ich kein DVD Laufwerk habe ;)
[re:1] Der_Phil89 am 08.12. 09:38
+1 -
@Driv3r: Das ist mir natürlich bewusst. Es geht in dem Beitrag nur um das umgehen des Windows Passworts. Ok, dann nehmen wir das Installations Medium über USB ;). Ich brauchte schon so lange kein DVD Laufwerk mehr, dass ich doch tatsächlich vergessen habe, das die kaum noch verbaut werden.
[re:2] Conos am 15.02. 09:43
+2 -
@JacksBauer: schockieren sollte eher, dass einem das nicht klar ist. Das Passwort hat mit den Daten ja nix zu tun sondern nur mit dem Rechner. Wenn ich die Festplatte ausbaue und in einen andern Rechner stecke hab ich auch vollzugriff auf alles.

Will man die Daten schützen muss man halt verschlüsseln.
[15] Johnny Cache am 08.12. 08:50
+5 -
Die einfachste Lösung ist immer noch "falsch" als Passwort zu verwenden.
Wenn man es mal vergessen hat, ist die Meldung "Das Kennwort ist falsch." endlich mal hilfreich. ;)
[re:1] DON666 am 08.12. 11:17
+1 -
@Johnny Cache: Erinnert mich an alte DOS-Tage. Da haben wir in der Schule die Festplatten der PCs in "zerstört!" umbenannt. Bei Eingabe von "dir" kam dann: "Der Datenträger in Laufwerk C: ist zerstört!", was bei Unwissenderen (natürlich auch Lehrern) dann durchaus für Verwirrung sorgen konnte... ^^
[re:2] tommit am 08.12. 11:57
+ -1
@Johnny Cache: Bis zu der Meldung musst du noch nicht einmal kommen..
Nimmst einfach das Kennwort das voreingetragen ist... ;-)
Für Nachtipper...
[16] ibk77 am 08.12. 09:38
+ -1
Konboot! DVD/USB einlegen, davon booten, bei der Kennwortabfrage einfach nichts eingeben und schon ist man drinnen.
[17] MahatmaPech am 08.12. 09:54
+1 -
alles viel zu umständlich ...

Ich hab immer nen zweitadmin auf den PCs und melde mich bei Probs einfach darüber an und ändere dann dass PW des betroffenen Accounts. Nachdem das erledigt ist, muß man evtl noch per "control userpasswords2" das Autologin aktivieren und fertig ist die Laube.

Zweitadmin: Wenn man sich früher auf einem NT4 oder NT5 den eigentlichen Administrator zerschossen hätte, wäre man nie wieder an einen Admin gekommen, da nur ein Admin ein Adminkonto erstellen kann! ^^
[18] julio am 09.12. 23:52
+ -1
Leider kann ich als dummy user keine exe ausführen grml und komme nicht zur bootfähigen cd oder usb
Bleibt mir nur registry oder den pcmaster zu hacken aber wie?
[19] Kevin1337 am 16.12. 15:19
+1 -
HILFE!
Ich habe versucht mein passwort zurückzusetzen aber es hat nicht funktioniert wie in lösung 3. Im cmd fenster erschien die Meldung "Das System kann nicht auf die Datei zugreifen. 0 Dateien verschoben" als ich die ersten Befehle eingegeben habe.
Kann mir jmd helfen?
[20] Mitläufer am 15.01. 20:38
+ -1
Hi, ich habe all diese methoden ausprobiert aber es funktioniert leider nicht. Mein kennword ist im c laufwerk (wordpad) gespeichert. Kann mir jemand helfen? Ich kann max. 50 euro dafür ausgeben.
[re:1] Breaker am 15.01. 23:27
+3 -
@Mitläufer: Starte einfach von einem Live-Linux, z.b. Knoppix, und greif dann über dieses auf dein Wordpad-Dokument zu.
Erwarte jetzt bitte keine Schritt-Für-Schritt-Anleitung wie das genau funktioniert, das würde hier jeden Rahmen sprengen. Wenn du nicht weiterkommst empfehle ich dir unser Forum unter www.winfuture-forum.de. Viel Erfolg :)
[re:1] Mitläufer am 16.01. 15:29
+ -1
@Breaker: Hi Breaker, danke für Deine Antwort. Ich habe vorhin versucht das Programm herunterzuladen, aber bevor das Download beginnt bekomme ich diese Meldung:

"Möchten Sie zulassen, dass durch diese App Änderungen an Ihrem Gerät vorgenommen werden?"

und es verlangt den Password von mein Benutzerkonto die ich vergessen habe.
[21] ChiNoSekai am 29.01. 17:14
+ -2
ich habe eine windows installations dvd in das laufwerk eingelegt. wenn ich jedoch auf f2, f8 und entf drücke wie in 3. beschrieben passiert nichts... kann mir jemand weiter helfen?
[23] thkroeger am 06.03. 21:46
+1 -1
Ich habe auch so ein problem mit einem verstorbenem Freud vor 3 Tagen das die Famile an die Bilder und Daten herankommt. Habe es mit iso versucht und über Original CD zu booten. Auch mit Ultiman umschreiben dardurch habe ich nur ein zeites konto zugefügt aber kommer auch über die Verwaltung nicht an die Daten. Der Rechner sollte zum Sohn gehen. Es wird viel geschrieben einiges ist sehr hilfreich aber vieles sollte man sich sparen. Sorry hab vieles schon gelesen. Fühlt euch nur nicht verletzt von mir!!! ich meine damit nur die leute die was schreiben was sie selbst nicht verstehen. Es sind viele Leute die was davon verstehen die sollten sich bitte nicht angesprochen fühlen.
Sorry meine schreibweise mal groß mal klein. Habe schon alles versucht werde wohl die Platte ausbauen und die Daten herunterziehen und den Rechner neu aufsetzen mit win 7 .
Bitte nich böse sein liebe grüße Thomas
[24] Momo-Aga am 23.03. 23:53
+ -1
Hat geklappt! Vielen Dank!
[25] wowa2222 am 25.04. 09:44
+1 -
Kann mir bitte jemand weiter helfen?
Wie mache ich bei Option 3 den 3. Punkt rückgängig, nachdem ich mich erfolgreich anmelden konnte?

"Mit den oben genannten Befehlen benennen Sie zunächst die "Utilman.exe" in "Utilman.alt" um (was Sie später bei laufender Windows-Umgebung wieder per Explorer rückgängig machen können und sollten). Daraufhin kopieren Sie die Datei "cmd.exe" und speichern diese unter dem Namen "Utilman.exe" ab."
-> Sprich wie mache ich das wieder rückgängig?
[re:2] Breaker am 25.04. 14:18
+3 -
@wowa2222: Na, einfach die Schritte rückwärts abarbeiten: Da du die cmd.exe ja lediglich kopiert hast, kannst du die (falsche) Utilman.exe, die ja eigentlich die cmd.exe ist einfach löschen. Dann benennst du die Utilman.alt wieder um in Utilman.exe, und hast somit den Urzustand vor dem Eingriff wieder hergestellt :)

Wenn ausser dir keiner an den Rechner kommt kannst du es natürlich auch lassen wie es ist, spart dir beim nächsten Mal die rumkopiererei. Das aber bitte wirklich nur dann machen, wenn ausser dir keiner Zugriff auf den Rechner hat, das wäre nämlich eine definitive Sicherheitslücke, die jemand mit Zugriff sehr einfach ausnutzen könnte.
[27] Parzival01 am 07.06. 14:49
+ -1
HILFE!!
Ich habe utilman.exe nur verschoben und jetzt ist sie verschwunden und ich kann sie in keinem laufwerk wiederfinden was soll ich tun?
[28] GlobalPC am 07.12. 01:54
+1 -
Wie nenne ich dann die Datei wieder um, sodass wieder die Eingabehilfe aufgerufen wird? Bitte um Hilfe!
[re:1] Breaker am 07.12. 08:35
+2 -
@GlobalPC: Du meldest dich im normalen Betrieb als Administrator an, gehst in den Ordner c:\windows\system32, löscht dort die falsche utilman.exe, die ja eigentlich die cmd.exe ist und benennst anschliessend die Datei utilman.alt wieder um in utilman.exe.
https://winfuture.de/comments/thread/#3007886,3008009
[30] Thomas24 am 14.04. 13:34
+ -
Von mehreren gleichen Win10 Rechnern bei uns war einer quasi blockiert durch zu restriktive Benutzerkontensteuerungseinstellungen und unbekanntes admin-Passwort. Mit dem unter Punkt 3 genannten Verfahren konnte ich einen neuen, weiteren Administrator anlegen und dann das unbekannte admin-Passwort löschen und wieder Zugriff auf alle Einstellungen bekommen - super!
[31] PeterS11 am 21.10. 10:33
+ -
Die letzte Lösung mit utilman funktioniert kein bisschen bei mir. Der move und copy Befehl hat zwar funktioniert aber wenn ich dann in Windows starte passiert beim Drücken von Erleichterte Bedienung rein gar nichts.
[32] VladA am 24.01. 16:09
+ -
in untilman.exe umbenannte cmd startet nicht beim klicken auf Erleichterte Bedienung!
hat MS mittlerweile diese Lucke geschlossen?
[re:1] Breaker am 24.01. 22:21
+ -
@VladA: Nein. Hast du sie tatsächlich umbenannt in untilman.exe wäre da schon der Fehler, utilman.exe muss sie heissen. Zudem muss zwingend die bereits vorhandene utilman.exe umbenannt werden, da ansonsten die Datei nicht ersetzt werden kann.
Das bringt natürlich nur etwas, wenn du lediglich lokale Administratoren hast - wenn du dich mit einem MS-Konto anmeldest klappt das nicht.
[33] diedark am 24.01. 12:04
+ -
cmd.exe hat nicht funktioniert :(
aber "konboot" tool hat funktioniert! wunderbar!
[34] nacl89 am 01.12. 02:28
+ -
Funktioniert dies auch, wenn man den Pc mit Bilocker verschüsselt hat? :D
[35] ! 1cm.de$&$9644:&$96 am 05.07. 17:19
+ -
ich kenne 3 isos zum entfernen des pw's welche ich unter xp, 7, 10 und dualboots getestet habe.
Scheinbar funktioniert es nicht unter den neueren uefi Systemen ( = mehrere kleine Partitionen ohne \windows Ordner )
1) 4winkey.com evtl nur 19€, nicht free -_- gibt es auch unter anderen Namen
2) Lazesoft.com Recover My Password Home Edition
3) rescatux.org
Die isos am besten auf einen mit ventoy.net oder Yumi behandelten stick packen, was als Trick anzusehen ist, da nur eine gebrannte cd free vorgesehen ist.
-_-
[36] Urvogel am 28.11. 14:46
+ -
Die Angaben sind recht einfach. Mein Problem ist, dass ich nach Restoro zurückgeworfen wurde. Mit USB-Stick booten verlangt ein Passwort, das ich nicht kenne. Ich weiß nicht einmal, ob noch Windows 10 oder wieder Windows 7 auf dem PC ist.
[37] TiaGone am 10.05. 20:06
+ -
Windows 10 passwort - lokales admin konto - geht nicht nach Avast free antivirus update

Kann jemand helfen? Ich bin langsam ratlos. Mein ewiges einfaches Passwort geht plötzlich nicht. Ich kann mit den Tips es nicht zurücksetzen, net user meldet Zugriff verweigert. avastcleaner.exe von USB stick in abgesicheertem Modus will auch nicht starten - sagt falsche Windows Version. Es ist das einzige Konto - admin konto - lokaler admin - kein Microsoft konto.

Wie kann ich das Passwort entfernen, oder zurücksetzen, oder wenigstens den Avast entfernen ohne Windows. Und wie hat Avast es geschafft, das mein Passwort nicht mehr funktioniert…

Mit drücken F1 während der Meldung - Kennwort ist falsch - startete dann Windows total komisch. Ich sehe mein Desktop - alle Symbole, kann aber nichts öffnen - heist dass ich keine Zugriffsrechte habe.

Kann mir jemand helfen? Bitte nicht diese Tips mit Utilman etc. das klappt nicht. whoami - zugriff verweigert, net user - zugriff verweigert.

Avast habe ich es auch gemeldet - die sagen, es liegt an meinem PC.
[re:1] Breaker am 10.05. 20:59
+ -
@TiaGone: Wenn das alles nicht klappt (und die Tricks funktionieren allesamt, selbst schon mehrfach getestet) - hast du dir schonmal überlegt, dass auch einfach deine Festplatte (oder ein anderer Teil deines Rechners wie z.b. der Arbeitsspeicher) hinüber sein könnte?
Sicherheitshalber würde ich dir raten deine Festplatte erstmal aus dem Rechner herauszunehmen, sie in einen anderen Rechner oder ein externes Gehäuse einzubauen und dann eine Kopie aller auf der Festplatte befindlichen Daten auf ein anderes Medium zu ziehen, am besten mit dd (https://de.wikipedia.org/wiki/Dd_(Unix)) oder einem anderen blockbasiertem Kopiervorgang.
Anschliessend kannst du mit der Festplatte anstellen was du willst, denn immerhin gehen dir dann schonmal keine weiteren Daten mehr verloren.
Wenn du natürlich keine wichtigen Daten drauf hast, dann formatier sie und setz Windows komplett neu auf. Tools, mit denen du anschliessend deine Festplatte auf Konsistenz prüfen kannst wie beispielsweise https://winfuture.de/downloadvorschalt,2811.html gibt es ja zur Genüge.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies