Funktionieren alle Apps & Geräte auch mit Windows 8.1?

Sebastian Kuhbach am 26.06.2013 12:05 Uhr
Da es sich bei Microsoft Windows 8.1 um kein vollkommen neues Betriebssystem handelt, sondern "nur" um eine überarbeitete Version von Windows 8 (bzw. Windows RT) (früher einmal hätte man das wohl als SP1 bezeichnet), sollten alle derzeit verwendeten Programme und Geräte auch problemlos im Rahmen der Preview-Fassung funktionieren.

Allerdings spricht auch Microsoft selbst explizit von "sollten funktionieren": Es ist also durchaus möglich, dass die eine oder andere App bzw. Programm Probleme bereitet oder ein weiteres eigenes Update erfordert.

In einigen Fällen kann es nach Angaben des Redmonder Unternehmens Microsoft auch sein, dass eine Anwendung erst mal deinstalliert und später neu aufgespielt werden muss, um sie so zum endgültigen funktionieren zu bringen.

Nach Angaben von Microsoft betreffen die Inkompatibilitäten vor allem jene Anwendungen, die auf tief im System integrierte Bestandteile zugreifen - meist sind das Sicherheitswerkzeuge wie Antivirentools und Firewalls und auch System-Werkzeuge können betroffen sein.

Man arbeitet dabei zwar eng mit den Herstellern der jeweiligen Software zusammen, in einigen Fällen sind aber dann auch spezielle Treiber notwendig. Diese könnten unter Umständen mit ein wenig Verzögerungen (per Windows Update oder über die Herstellerseite) nachgereicht werden.

Eine Art Sonderfall ist das Windows Media Center: Wer dieses (häufig) verwendet und späteren Aufwand vermeiden will, sollte die Preview von Windows 8.1 über den Windows Store installieren. Der Grund: In diesem Fall kann das Media Center ganz wie gewohnt weiter verwendet werden.

Wer auf die ISO-Installation zurückgreift, wird das Windows Media Center neu installieren müssen - letzteres dürfte aber meist nur eine untergeordnete Rolle spielen, da die ISO-Variante vor allem bei Dual-Boot-Installationen zum Einsatz kommt (und man benötigt wohl nicht unbedingt auch auf dem Windows 8.1-System ein Media Center).
Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies