StartAllBack Download - Startmenü von Windows 11 ändern

Thomas Zick am 17.07.2022 19:00 Uhr
22 Kommentare
Der StartAllBack Download bringt das klassische Startmenü von Windows 7 auch unter Windows 11 zurück und erweitert dieses mit zusätzlichen Funktionen.

Darüber hinaus greift das Tool in weitere Bereiche des Betriebssystems ein und ändert das Aussehen der Taskleiste, der Kontextmenüs und des Benachrichtigungsbereiches. Außerdem erweitert es den Explorer um weitere Features. Aktuell kann die Software in der Version 3.5 kostenlos ausprobiert werden.

StartAllBack
StartAllBack für Windows 11

StartAllBack Download & Installation

StartAllBack richtet sich ausschließlich an Nutzer von Windows 11, ältere Versionen des Betriebssystems werden hingegen nicht unterstützt. Während der Installation kann StartAllBack wahlweise für den aktuellen oder für alle Benutzer des Computers eingerichtet werden.

Nach der Installation ist StartAllBack 100 Tage lang kostenfrei und ohne Einschränkungen des Funktionsumfangs funktionsfähig. Im Anschluss an diesen Zeitraum ist für die weitere Nutzung der Kauf eines Lizenzschlüssels erforderlich.

Shell-Verbesserungen für Windows 11

Mit Windows 11 erweitert Microsoft das Betriebssystem nicht nur um neue Funktionen, sondern nimmt auch viele Anpassungen an der Benutzeroberfläche vor. Diese betreffen etwa das Startmenü und die Taskleiste - was längst nicht allen Nutzern gefällt. Genau hier setzt das Programm StartAllBack an:

StartAllBack verpasst dem Startmenü von Windows 11 wieder einen klassischen Look, der sich an Windows 7 orientiert, zugleich aber auch moderner erscheint und zusätzliche Funktionen mitbringt. Nutzer können beispielsweise die Größe der Icons verändern, Apps in Ordner packen, neu installierte Programme hervorheben und auf eine erweiterte Suche zugreifen. Auch die auf der rechten Seite des Startmenüs angezeigten Elemente lassen sich anpassen und das standardmäßige Verhalten des Power-Buttons verändern.

Die Taskleiste erhält mit StartAllBack ebenfalls ihr klassisches Aussehen zurück, behält gleichzeitig aber die neuen Icons und abgerundeten Ecken von Windows 11 bei. Zusätzliche Eingriffe gibt es beim Windows Explorer. Hier ändert das Tool etwa die Kommando- sowie Ribbon-Leisten und verbessert die Suche.

Weitere Änderungen finden sich bei der Darstellung klassischer Kontextmenmüs und Tooltips, die nun auch abgerundete Ecken haben, beim Dark Mode und den Symbolen im Benachrichtigungsbereich.

Mit StartIsBack++ bietet der Entwickler außerdem ein ähnliches Programm für Windows 10 an.

StartAllBack


22 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 11 Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies