WhyNotWin11 Download - Windows 11-Kompatibilität prüfen

Thomas Zick am 31.08.2021 19:45 Uhr
24 Kommentare
Der WhyNotWin11 Download informiert Sie schnell und einfach darüber, ob Ihr PC bereit für Windows 11 ist oder ob Sie vor dem Upgrade neue Hardware benötigen.

Hierfür ruft das kleine Open-Source-Programm des Entwicklers Robert Maehl die relevanten Systeminformationen ab, vergleicht diese mit den Mindestanforderungen von Windows 11 und zeigt die Ergebnisse in einer für den Nutzer leicht verständlichen Übersicht an. Darüber hinaus liefert das Tool Hinweise dazu, wie vorliegende Probleme gelöst werden können. WhyNotWin11 steht derzeit in der Version 2.4.1 zum Download bereit.

WhyNotWin11
Ergebnisse in WhyNotWin11

WhyNotWin11 Download & Installation

WhyNotWin11 erfordert keine Installation und kann daher nach dem Download direkt ausgeführt werden. Voraussetzung ist mindestens Windows 8.1, wobei das Programm in separaten Versionen für 32-Bit sowie 64-Bit-Systeme verfügbar ist.

Anschaulicher System-Check

Die Bedienung von WhyNotWin11 ist denkbar einfach: Nach dem Start untersucht das Tool automatisch das zugrunde liegende System und zeigt nach wenigen Augenblicken eine Übersicht mit den Ergebnissen an. Dazu zählen Angaben zur CPU und Grafikkarte, zum installierten Speicher und Partitionstyp sowie zum TPM-Sicherheitsmodul.

Eine grüne Box mit einem Haken zeigt an, dass die jeweilige Anforderung erfüllt wird. Eine rote Box mit einem Kreuz weist auf eine Inkompatibilität hin und eine orangefarbene Box mit Fragezeichen erscheint dann, wenn die erkannte Komponente nicht eindeutig beurteilt werden kann.

Hinweis: Voraussetzung für Windows 11 ist, dass Windows im UEFI-Modus installiert-, Secure Boot aktiviert ist und TPM 2.0 zur Verfügung steht. Was hinter den sonst angezeigten Fehlermeldungen steckt und wie ihr mögliche Upgrade-Probleme verhindern und beheben könnt, erklären wir euch in unserem Artikel zum Windows 11 Upgrade-Check.

Tipps bei Problemen inklusive

Besonders praktisch: Rechts neben jedem Eintrag befindet sich ein Info-Symbol, welches beim Überfahren mit dem Mauszeiger weitere Informationen anzeigt und dabei auch Hinweise dazu liefert, was bei Problemen zu tun ist. Es ist nämlich nicht bei jeder Inkompatibilität zwingend ein Hardware-Neukauf notwendig. Oft genügt es, die entsprechenden BIOS-Ein­stel­lun­gen anzupassen oder den Partitionstyp mit einem geeigneten Programm wie MBR2GPT oder dem MiniTool Partition Wizard zu ändern.

Fazit: Zwar gibt es mit dem Windows 11 System-Check auch ein ähnliches Programm von Microsoft, dieses zeigt die Ergebnisse der Systemüberprüfung jedoch deutlich weniger anschaulich an und lässt Nutzer so oft im Unklaren, warum ihr PC die Mindestanforderungen nicht erfüllt. WhyNotWin11 liefert hier deutlich bessere Ergebnisse. Zu beachten gilt jedoch, dass bislang noch nicht alle Mindestanforderungen geprüft werden. Beispielsweise findet noch keine Kontrolle der Display-Größe und Auflösung statt.

Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen
Infografik Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen

Windows 11 - Minimale Systemanforderungen


24 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 11 Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies