Microsoft Visual Studio Code Download - Code-Editor

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] baseJump am 30.04. 08:04
+2 -2
Wenn ich "https://code.visualstudio.com" eingebe bekomme ich nur die Meldung: "Fehler: Server nicht gefunden" !

Wenn ich jetzt aber den Torbrowser starte, dann kann ich die Seite sehen und mir die Version für Linux herunterladen.

Wer blockiert mich da?
[re:1] 0711 am 30.04. 09:08
+3 -
@baseJump: entweder dein dns Server oder da findet https inspection statt, MS verwendet da ein Zertifikat über das übliche https inspection filter nicht umgehen können

Wobei, eigentlich sollte dir bei httpsi fehler ein anderer fehler entgegenspringen...also dein dns
[o3] cptdark am 30.04. 15:57
+7 -8
Die Probleme sind ja
(a) es ist NUR ein Editor. Ohne Compiler etc dahinter.
(b) es ist keineswegs nativ, da es im Browser mit JavaScript läuft - interpretiert != nativ
(c) ist es eigentlich fast nur ein umgelabelter editor von git und hat mit VS recht wenig zu tun.
[re:1] klarso am 30.04. 17:26
+4 -
@cptdark: du musst den Compiler für ASP.NET Anwendungen manuell nachinstallieren. Eine Anleitung findest du auf der Webseite zum Projekt. Du hast aber Recht, im Prinzip nur eine MonoDevelop UI, defakto wird auch Mono nachinstalliert um ASP.NET zu kompilieren. Mal schauen wie es aussieht, wenn Microsoft hier einen oder zwei Schritte vorangekommen ist.
[re:1] cptdark am 30.04. 19:44
+5 -6
@klarso: nur werden die wenigsten asp.net brauchen oder wollen.
[re:1] gordon2001 am 05.08. 13:59
+7 -
@cptdark: hä ist dir klar das asp.net der quasi standard für groß Projekte und Platz 2 bei der weltweiten eingesetzten Web-Technologien ist? Anscheinend nicht....
[re:1] Gispelmob am 09.09. 11:59
+2 -1
@gordon2001: wir denken über die windowswelt hinaus und versuchen es noch einmal

der Editor ist super um auf verschiedenen BS mit der gleichen Umgebung zu arbeiten ohne sich das System mit Java verseuchen zu müssen
[re:2] Sprachtot47 am 08.03. 23:50
+3 -
@Gispelmob: ASP.Net Cote läuft doch unter Linux ganz prima.
[re:3] gordon2001 am 07.09. 23:26
+ -
@Sprachtot47: eben..
[re:4] divStar am 14.04. 20:19
+ -2
@gordon2001: dein Ernst? Wenn man mit Angular, Vue oder React entwickelt, ist man prinzipiell losgelöst vom Backend. Warum sollte ich asp.net oder irgendwas mit .net nutzen? Vor allem wenn mein Backend in php, Python oder Java jst...
[re:5] gordon2001 am 14.04. 23:21
+ -
@divStar: ASP.NET core gerade mit Kestrel ist die perfekte basis für Technologien wie VUE, GraphQL und viele mehr. Hierbei handelt es sich um einen Ersatz zu herkömmlichen Webservern wie IIS oder NGINX, nicht als Ersatz zu Frontend Frameworks. Vorteil? Sehr viele! Steuerung, Middleware, Autorisation, Authentifikation... alles easy zu lösen mit reinen code ohne scripten und anderen Unsinn. Wenn du mal an ner echten Enterprise Applikation (nicht Shop) gearbeitet hast wirst du es verstehen. ;)
[re:6] divStar am 15.04. 15:49
+1 -
@gordon2001: oh du würdest dich wundern was ich schon alles gesehen habe. Aber wenn es so gut ist, freut es mich - vielleicht werde ich auch Mal selbst reinschauen. Danke für den Tipp.
[re:2] Alexmitter am 15.04. 11:17
+ -
@klarso: wat, nein es ist nicht monodevelop.
[re:2] Alexmitter am 15.04. 11:16
+ -
@cptdark: (c) von git? ich glaube du meinst Virgin, die sind für den electron Krebs verantwortlich
[o5] gill_bates am 08.03. 09:17
+2 -9
Ich habs mal interessehalber installiert. Ich kann damit nichts anfangen. Wozu, wenn es Visual Studio gibt (kostenlos in der Community Edition). Und als reiner Editor?? Da nehm ich leiber Notepad++ oder dergleichen. Also gleich wieder dinstalliert
[re:1] shriker am 08.03. 09:28
@gill_bates: Das ist ein Editor, wie er unter den Git Programmieren beliebt ist, kein Schnickschnack, man kann Code schreiben und Versionskontrolle benutzen. Also Notepad++ mit Git Anbindung und schöneren Design.
[re:1] gill_bates am 08.03. 13:46
+3 -2
@shriker: ok, lass ich gelten. Aber Visual Studio ist mir dann doch 100mal lieber. da fühl ich mich dann doch mehr zuhause.
[re:1] Gispelmob am 15.03. 11:38
+9 -1
@gill_bates: Visual Studio Code steht weder in Konkurrenz zu Visual Studio noch zu Notepad++. Es konkurriert eher mit Atom, Geany, Sublime Text und gVim. Es geht hier darum auf verschiedenen Plattformen die gleiche kostenlose Umgebung anzubieten und das kann kein Visual Studio oder Notepad++ leisten.
Wenn du nur auf Windows entwickelst dann brauchst du es nicht. Ich schreibe aber auf Win und Linux und da ist es besser wenn man die gleiche Software nutzen kann.
[re:1] gill_bates am 15.03. 14:30
+ -2
@Gispelmob: das leuchtet mir ein. Aber da wäre natürlich dann auch Eclipse eine gute Wahl, wenn es beispielsweise das ganze ASP.NET Zeugs unterstützen würde.
[re:2] Gispelmob am 15.03. 16:29
+4 -2
@gill_bates: Nur wenn man damit einverstanden ist sich sein System mit Java zuzumüllen. Mir ist Java und Flash zu unsicher, da ständig neue Exploits dafür auftauchen. Deswegen nutze ich es nicht und schmeis es lieber von den Systemen runter bzw. installier es gar nicht erst.
[re:3] Alexmitter am 15.04. 11:25
+ -
@Gispelmob: Aber dann V8 das ja Oberhaupt nicht exploited wird?
[re:4] Alexmitter am 15.04. 11:25
+ -
@Alexmitter: *überhaupt
[re:2] divStar am 14.04. 20:21
+ -
@gill_bates: och bevorzuge Eclipse, andere - IntelliJ... mit Visual Studio hat VSCode eigentlich nur den Namen gemein. Und Eclipse-Leute nutzen Theia oder könnten es nutzen.
[re:2] resilience am 11.10. 10:56
+ -
@gill_bates: Visual Studio beherrscht beispielsweise seit der 2013er Version keine schnellen Textmakros mehr, die mir an nicht wenigen Tagen im Jahr etliche Stunden Arbeitszeit sparen. Der Thread im Visual Studio Supportforum bei Microsoft, der die Wiedereinführung der schnellen Textmakros fordert, war das letzte Mal als ich nachsah schon über 700 Einträge lang.

Der Editor von Visual Studio Code beherrscht meines Wissens nach schnelle Textmakros, da der git-Editor "Atom", von dem er meines Wissens nach übernommen ist, schnelle Textmakros beherrscht. Ich würde schon deshalb Visual Studio Code dem reinen Visual Studio vorziehen, denn ich habe keine Lust in Visual Studio erst ein komplettes Script aufsetzen zu müssen, nur um umfassende, repetitive Änderungen im Quelltext vornehmen zu können, wo das ansonsten mit einem schnell zusammengebastelten Textmakro erledigt sein könnte.
[o6] OliverK1 am 14.04. 19:40
+ -11
finde atom tausendmal besser! er ist zwar nicht ganz so schnell, wie code, aber dafur ist er unter open source lizenz!
[re:1] thelord am 14.04. 19:47
+11 -
@OliverK1: Visual Studio Code ist übrigens ebenfalls open source. Ich weiß, eher untypisch für Microsoft ;) https://github.com/Microsoft/vscode
[re:1] slashi am 03.10. 13:32
+ -
@thelord: geht so untypisch - find ms öffnet sich da seit der github übernahme und erkennt den vorteil von open source :) (oder hab ich das bügeleisen nicht verstanden? :D)
[o7] scar1 am 13.07. 09:53
+ -
Frage an Code Benutzer:

Editieren von Powershell Code:
kann Code wirklich kein Einklappen von #region-#endregion Paaren?
gibt es einen Shortcut ALLE Funktion einzuklappen?

Das zweitere ist irgendwie bei der normalen Powershell IDE so nervig, dass jedesmal beim Öffnen eines Skriptes alles offen ist.
Wobei das fehlende einklappen von #region wahrscheinlich eh schon ein No-Go für Code dann wäre.
[re:1] scar1 am 08.03. 13:46
+1 -
@scar1: ah, ich sehe, dass ich hier tatsächlich vor Jahren schon mal was zu geschrieben habe. Das mit dem Einklappen hat sich ja erledigt und funktioniert mittlerweile, und dann der strukturansicht ist es auch einigermassen bequem zw. Funktionen zu wechseln. :-)
[o8] Norbertwilde am 13.07. 21:36
+ -
Mir ist die VS 2015 Community- Version auch lieber, ist vollständiger und ebenfalls mit Plug-Ins erweiterbar. Braucht dafr aber auch ordentlich Platz auf der Festplatte.
[o9] hit8run am 14.10. 10:14
+6 -
Mittlerweile ist code mehr zu einer IDE geworden. IntelliSense, Refactoring, Git Integration, In-App Terminal, Inline Code Preview etc.
Es gibt sehr gute Plugins und man kann durch TSD-Support built in auch endlich halbwegs anständige Code Completion für Javascript Frameworks nutzen (Angular2, EmberJS, etc.).
VSCode wird mit jedem Release besser und mit Atom hat er nichts gemein ausser der Atom-Shell, welche lediglich die Runtime für den Builtin Chrome darstellt. Der gesamte Editor Code ist eine Eigenentwicklung seitens Microsoft. Man merkt auf einem modernen System eigentlich kaum einen Unterschied zu Sublime von der Geschwindigkeit her (und ich nutze Sublime täglich). Alle Java IDEs sind deutlich langsamer. Also ist das "ist ne Javascript App" Argument eigentlich hinfällig.
[re:1] Alexmitter am 15.04. 11:21
+ -2
@hit8run: du Vergleichst die Geschwindigkeit von v8 mit der Java VM? Schon mal native Software verwendet?
[re:1] Lex23 am 12.10. 14:05
+1 -
@Alexmitter: VS:Code startet auch schneller als das große Visual Studio was eine native Software ist.
[12] kebab3000 am 09.11. 14:00
+ -
Nicht auf 1.40 updaten wenn ihr in HTML unterwegs seid, die Tags werden nicht mehr automatisch geschlossen!
[13] nemail am 15.04. 03:56
+ -
Leider kein Multimonitor Support. Ein riesen Manko, sich nicht einen Tab mal kurz auf den zweiten Bildschirm schieben zu können. Ja, ich kann die Ansicht teilen, aber das ist nicht dasselbe. Oder will MS den Verkauf von 23:9 Monitoren forcieren?
[re:1] Ludacris am 16.07. 01:54
+ -
@nemail: du kannst mit CTRL Shift N ein neues Fenster öffnen und den tab dann dorthin ziehen
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies