Microsoft Office 2019 Download der Professional Plus Version

[o5] zicane am 26.09. 18:24
+2 -1
Wird Office 2019 im Windows 10 Store erhältlich sein und wenn nein warum nicht?
[re:1] RalfEs am 26.09. 18:37
+1 -3
@zicane: Office 365 ist bereits im Store erhältlich. Sowohl die Home, als auch die Personal Edition. Die 2018'er Version kommt auch noch in den Store.
[re:1] zicane am 26.09. 19:16
+2 -
@RalfEs: Ja, aber ich meine eine Version ohne Abo. Die 2019 Version wird ohne Abo im Store erhältlich sein?
[re:1] PakebuschR am 27.09. 01:22
+ -2
@zicane: Könnte mal jemand testen der Office 2016 besitzt ob der Store das erkennt, man hat ja auch wenn man nicht über MS gekauft hat in der Regel sein MS Konto angegeben. (um die Apps aus dem Store zu bekommen darf aber nicht bereits ein Office installiert sein, das ist zuvor zu deinstallieren + erfolderlicher Systemneustart), wenn das da funktioniert sollte das dann auch mit 2019 gehen/kommen.
[re:1] zicane am 28.09. 06:40
+1 -
@PakebuschR: Die scheinen aber nicht an ihren Store zu glauben wenn sie es dort nicht anbieten
[re:2] PakebuschR am 28.09. 09:11
+ -
@zicane: Office 365 bekommt man direkt über den Store sofern man es nicht zuvor schon auf klassischen Wege installiert hat.

Laut zdnet sollte es mit Ofice 2016 inzwischen genauso sein: https://www.zdnet.de/88301171/microsoft-veroeffentlicht-office-in-the-windows-store-fuer-windows-10-s/
[o6] sLiveX am 26.09. 19:28
+6 -2
Wer Office 365 installiert hat, hat im Grunde schon Office 2019 Professional installiert. Ich habe die hier angebotene Version mal in einer VM installiert und upgedatet. Ergebnis: sowohl Office 365 (Personal) als auch Office 2019 Professional haben die gleiche Build-Nr: 1808 (Build 10730.20127). Nur das eine heißt Office 365 und das andere Office 2019 Professional *mit den Schultern zuck*
[re:1] SpacyTrancer am 26.09. 20:00
+2 -1
@sLiveX: ... ich habe da mal eine (doofe) Frage: ich habe Office 365. Kommen die neuen Versionen per Update oder muss ich die Installation von Hand anstoßen, in dem ich die alte Version deinstalliere, die neue in meinem Office-Account herunterlade und dann installiere?
[re:1] Black._.Sheep am 26.09. 20:07
+4 -
@SpacyTrancer: Ich denke das kommt automatisch.
Spricht aber glaub ich nix dagegen manuell vorzugreifen.
[re:2] sLiveX am 26.09. 20:09
+6 -
@SpacyTrancer: Klick beispielsweise in Word auf Datei -> Office-Konto -> Update-Optionen -> jetzt aktualisieren. Normalerweise solltest du die aktuellste Version bereits haben, falls nicht, stößt du so ein Update an. Ansonsten kannst du an gleicher Stelle etwas weiter unten "Info zu Outlook" sehen welche Version du zurzeit installiert hast. Bei mir ist es die Version 1808 (Build 10730.20127) und zur Zeit wohl die aktuellste Build.

Ich wundere mich halt nur etwas, da, wenn ich mich nicht irre, Microsoft meinte das erst die Enterprise Kunden bedient werden und der Rest dann etwas später?!
[re:1] SpacyTrancer am 27.09. 06:25
+2 -
@sLiveX: Guten Morgen & vielen Dank für die Info ...
[re:2] Joyrider am 26.09. 21:26
+4 -
@sLiveX: es ist ja auch ansich die gleiche Software. Nur die eine ist zum kaufen und fertig, die andere ein Abo-Modell.
[re:1] mh0001 am 27.09. 09:51
+3 -
@Joyrider: Die Aussage zielte wohl eher darauf ab, dass es featuremäßig bei Office 365 schleichend aktualisiert wurde über die letzten Monate/Jahre.
Es ist oder war zumindest ja mal so gedacht, dass ins 365 neue Features schrittweise einzeln immer direkt nachdem sie fertig sind ausgerollt werden, während die Office Jahresversion als Standalone/Einmalkauf auf dem Featurelevel bleibt und nur gewartet wird.

Soll heißen Office 365 ist bereits wenn man alle Updates der letzten Monate zusammennimmt längst ein Office 2019. Während Käufer von 2016 den ganzen Batzen neuer Features jetzt mit einem Einmalupgrade auf 2019 noch installieren müssen.
[re:3] ThomasK13 am 28.09. 11:15
+ -
@sLiveX: 2019 ist doch Build 1810. Zumindest krieg ich des als Insider. nonInsider ist ganz normales 2016. Man erkennt äußerlich klar die Unterschiede zwischen den Versionen.
[re:1] sLiveX am 28.09. 11:50
+ -
@ThomasK13: Wie gesagt, wenn man Office 2019 Professional jetzt und heute installiert, bekommt man nach dem Update die Version 1808 (Build 10730.20127) welches auch als Office 2019 Professional deklariert wird:

https://abload.de/img/2018-09-28_113517jhiz2.png

Auch das neue Feature "Dark Mode" welches ja neu in der Version 2019 sein soll, ist in der aktuellen Office 365 bereits nutzbar (wenn das damit gemeint sein soll):

https://abload.de/img/2018-09-28_113916dvf81.png

Was ich natürlich nicht ausschließen kann ist, dass die aktuelle Insider-Build 1810 im Oktober herauskommt und sich das ganze optisch noch mal verändert. Aber diese optische Veränderung ist ja schon länger in der Insider.
[re:4] laforma am 30.09. 11:21
+ -
@sLiveX: moeglich, dass beide editionen die gleiche software im paket mitbringen. aber dein office 365 darf laut lizenzvertrag nicht kommerziell eingesetzt werden. die professional version eben schon. das laesst sich microsoft teuer bezahlen. ausserdem hat microsofts click & run in der vergangenheit immer wieder probleme mit addins aufgezeigt. das ging soweit, dass es bis office 2013 sogar noch moeglich war bei anfrage an microsoft (bei office 2010 sogar direkt ueber die webseite) eine klassische msi installation zu erhalten.
[o7] kebab3000 am 26.09. 21:24
+2 -2
Ich hoffe mal, dass es ein vergünstigtes Upgrade auf das 2016 gibt...
[re:2] PakebuschR am 28.09. 09:16
+1 -
@kebab3000: Auf 2019 bzw. für 2016.
[o9] manuel200882 am 27.09. 07:53
+1 -2
Das 2019 mal probeinstalliert. Word, Outlook, etc melden sich aber noch als Pro Plus 2016 o.O

Noch Jemand das Phänomen?
[re:1] wertzuiop123 am 27.09. 12:45
+ -
@manuel200882: Ja, nach einem Update (Konto - Update) aber nicht mehr
[re:1] manuel200882 am 27.09. 19:15
+ -
@wertzuiop123: Hmm Updates waren da, steht aber immer noch 2016
[re:1] wertzuiop123 am 27.09. 20:02
+ -
@manuel200882: Seltsam
[re:2] Al13 am 29.09. 21:29
+1 -
@manuel200882: bei mir auch, steht immer noch das es 2016 ist und wird auch in den Kontooptionen so angezeigt.
[10] frankkl am 27.09. 10:08
+1 -1
Das Microsoft Office Home & Student 2019 gefällt mir und würde mir reichen für Zuhause die grosse Version ist etwas viel,
also das Orginal / Legal ohne teuere ständige Mietgebühren !

So ein Klau Office 365 tut an sich doch nicht an :(

frankkl
[re:1] Wolfi_by am 27.09. 18:52
+ -4
@frankkl: 6,50€ im Monat für ein Immer aktuelles Office sowie 1TB onlinespeicher? Und das soll teuer sein... Da bleibt wohl nur oo oder lo
[re:1] KarstenS am 28.09. 12:58
+ -
@Wolfi_by: Ein aktuelles Office kann man sich auch kaufen.

Vorteile:

Man kann selbst entscheiden ob man die nächste Version überhaupt möchte.

Beim Kauf der neuen Version bekommt man eine neue Lizenz. Diese ersetzt die alte nicht, sondern sie ist zusätzlich da und das "alte" Office kann z.B. auf einem andere Gerät verwendet werden, Verkauft werden, an Freunde etc. weitergegeben werden.

Der Vorteil von deinem Abo ist welcher? Cloudspeicher bei denen die Daten "ganz sicher" sicher sind?
[re:1] Wolfi_by am 28.09. 18:02
+ -1
@KarstenS: ok.. Du hast genau welches System das in welcher Form auch immer sicher ist? Definiere sicher! Abgesehen davon ging mir darum dass du für 7 € nirgends ein derartiges System inkl. Software und Updates kriegst
[re:1] KarstenS am 28.09. 21:20
+1 -
@Wolfi_by: Rechne doch einfach mal den marktüblichen Kaufpreis von Office um. Der Mainstreamsupport geht in der Regel 5 Jahre. Dann kommt der Extended Support (nur noch Sicherhaitspatches). Dieser geht auch noch mal 5 Jahre. Wären 120 Monate Support. Nehm ich deine 7€, komme ich auf 840€. Das ist jetzt wo genau billig, wenn man kein Onedrive generell nutzen will oder falls doch nicht mehr als den Gratisspeicher von OneDrive braucht?
Wenn man der Home Use Program Seite (nur für Mitarbeiter von Firmen mit Volumenlizenzen) glauben schenken kann, kostet eine Office Pro Plus Lizenz regulär etwas weniger als 300€.
Und da meine Firma Volumenlizenzkunde ist, kostet es mich 14,95€.
[re:2] frankkl am 30.09. 00:40
+ -1
@Wolfi_by: Alles
zum beispiel in 36 Monaten sind das schon über 230 Euro für nichts
und wer nutzt schon so einen Klau Speicher !

frankkl
[re:1] Wolfi_by am 30.09. 06:54
+ -
@frankkl: Wenn ich dreimal tanken fahr kostet es ähnlich... Doch für viele ist das egal... Das wäre was was ich gern abstellen können würde.
Und du nutzt auch die Cloud... Oder was denkst du wie alle deine Nachrichten bearbeitet werden...
[re:3] paradonym am 02.01. 02:37
+ -
@Wolfi_by: ja, das ist teuer. Alle zwei Jahre kommt ein Office raus, round about 100€ im Offiziellen Verkaufsweg kostet das.

(ProPlus Umfang in 365 benötigt)
12,50*24=309,60€ für Software die ich nicht einmal besitze, dessen Verwendungsrecht ich nur für diese horrende Summe gekauft habe.
vs.
round about 90€ für ProPlus 2019 welches über office.com/setup bezogen werden kann und ich verlässlich sagen kann dass das im Jahr 2050 immer noch so geht.

Den Terabyte Onedrive nutzt keiner realistisch und praktikabel aus (weil OneDrive auch für Drive-Backups von der Dateigrößenbegrenzung nicht zu verwenden ist) - die kosten können sie also eh rausrechnen...

Also ja, Office 365 ist verdammt teuer.
[11] Razor2049 am 27.09. 21:20
+ -
? bedeutet das nun, das in Office 365 auch neue Versionen kommen? ich blick da langsam nicht mehr wirklich durch:)
[re:1] TodesEngel am 27.09. 22:18
+1 -
@Razor2049:
Mit Office 365 hast du immer eine aktuelle Version. Du bekommst laufend kleinere Updates.
[re:1] Razor2049 am 28.09. 00:35
+ -
@TodesEngel: ja so hab ich das auch mal verstanden, aber irgendwie wirklich geändert hat sich nie was. Apropos: hat irgendwer ne Lösung, warum Office egal ob Excel etc unfassbar ruckelt, wie wenn die maus lags hat. Hab das Problem schon Googlen können, aber eine wirkliche lösung ist nicht da, haben aber super viele das Problem. Evtl hat dafür jemand hier ne lösung, nervt ohne ende, wenn man mal ein Fenster von Office wohin ziehen möchte
[12] Biebib am 27.09. 22:56
+ -
Wer es denn braucht? Denke mein Office 2016 tuts auch noch :-)
[re:1] Cheeses am 29.09. 17:56
+ -
@Biebib: Es soll auch Leute geben, die noch Versionen ab 2010 abwärts nutzen.
[re:1] Skystar am 29.09. 20:02
+ -
@Cheeses: Wir benutzen auch noch Office 2010 aufmehreren Rechnern, denn wir benötigen noch bis auf weiteres dbase import in Excel und Access. Und das gibt es ja seit Office 2016 leider nicht mehr
[13] Recruit am 27.09. 23:13
+ -
Schade, dass es nicht auf RDSH Systemen unter Server 2016 Supportet wird. Würden sich viele Benutzer freuen.
[re:1] brasil2 am 07.05. 15:54
+ -
@Recruit: das ist nicht korrekt, denn genau das ist ein großes Kaufargument. Office 2019 ProPlus wird sogar damit beworben, das es auf RDSH (remotedesktop läuft). Da diese stets für den user Aktiviert werden kann, welcher auch eine Lizenz dafür hat
[14] marcol1979 am 28.09. 17:25
+ -
Wie kann man denn die Installation steuern ?
Egal welche EXE man von der DVD nimmt, das Ding installiert einfach ohne Nachfrage.
[15] Thiersee am 30.09. 11:26
+ -
Unter Windows 7 läßt sich schon mal nicht installieren!
[16] Grendel12 am 07.10. 14:14
+ -1
> "Allerdings setzt Microsoft immer mehr auf Office 365," Genau so ist es - indem man Kunden nämlich mit Office 2019 vergrämt.
Mit etwa 3,4 GB fällt es für den Hausgebrauch aus. Das könnte mein Provider verübeln und wie lange das Herunterladen dauert, will ich auch nicht einschätzen.
Ein weiterer Ausschlusskriterium ist, dass es nur mit Windows 10 läuft.
Außerdem hat es nichts, was schon bei Office 365 schon seit vielen Monaten oder sogar über 2 Jahre enthalten ist.
Letztlich könnte (abhängig von der Version, geplante Nutzungsdauer, Verkäufer) Office 365 billiger sein.
[19] Daniel83 am 05.12. 17:40
+ -
Warum gibt es eigentlich keine benutzerdefinierte Installationsroutine mehr wie bei früheren Versionen? Stattdessen geht nur noch der Weg über die configuration.xml, wenn man nur bestimmte Programme vom Office-Paket haben möchte.
[21] klussi am 11.04. 09:42
+ -
Könnte jemand bitte auch Links von den 64bit Versionen der Office 2019 Sachen hinterlegen? Danke
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies