Sandboxie Plus Download - Isolierte Programmumgebungen

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] flipidus am 30.08. 19:27
+2 -
Das teste ich doch gleich mal ;-)
[o2] emrah am 20.02. 17:00
+5 -1
Mal ne Frage. Kann ich damit auch meine Bankgeschäfte über einen Browser im Sandboxie erledigen? Sprich wenn es in der Sandboxie ausführe, dann sicher ohne Hacker usw. problemlos ausführen kann?
[re:1] Gunni72 am 20.02. 17:10
+4 -
@emrah: Ich empfehle Dir einen portablen Browser nur alleine für das Banking zu verwenden, in dem sonst nichts anderes gemacht wird. Die Sandbox nützt nur was wenn Dein System nicht schon infiziert wurde, sonst könnte theoretisch ein Schadprogramm auf das Netzwerk zugreifen und sich in die Übertragung einklinken. Ich verwende die Sandbox hautptsächlich um Programme zu testen und um wild im Web zu surfen. Alle wichtigen sicheren Sachen mache ich normal ohne Sandbox, nur was mir evtl. schaden könnte (wildes Surfen/Programme testen/fremde Dokumente öffnen usw.) mache ich in der Sandbox.
[re:1] emrah am 20.02. 17:18
+2 -
@Gunni72: OK. Danke. Super!
[re:1] lutschboy am 21.02. 09:46
+ -1
@emrah: "Zu guter Letzt kann die Software auch die Sicherheit beim [...] Kommunizieren erhöhen." Ich weiß ehrlichgesagt auch nicht wie WinFuture diesen Satz meint.
[re:1] Kiebitz am 21.02. 18:21
+1 -1
@lutschboy: Die entsprechenden Programme wie z.B. eMail, Facebook und Co nur in der Sandbox ausführen - vielleicht!?
[re:2] Rulf am 22.09. 22:01
+1 -1
@lutschboy: der browser und die von ihm gestarteten proggies(addons, plugins, eigenen sandboxen) laufen halt in der sandbox und schadware könnte nur diese sandbox infizieren aber nicht das system...alle veränderten registry eintäge und systemeinstellungen sind nur in dieser sandbox wirksam und können keinen dauerhaften schaden anrichten...zum testen/surfen fast ideal...
[re:3] lutschboy am 23.09. 15:44
+ -1
@Rulf: Schon klar, nur was hat das jetzt mit der Sicherheit beim Kommunizieren zu tun? Darunter verstehe ich eher Verschlüsselung.
[re:4] Rulf am 17.02. 10:05
+2 -1
@lutschboy: damit natürlich fast nix...du kannst aber tracking ein bisschen erschweren, weil mit dem löschen der sandbox, dann auch die spuren gelöscht sind...ist dann sogar noch besser als alle privaten modi aller browserherhersteller...
[o3] Gunni72 am 20.02. 17:03
+5 -1
Das Ding ist jeden Cent wert. Um mal schnell ein Programm zu testen, verschiedene/gleiche Programme mit unterschielichen Configs zu testen in verschiedenen Sandboxen gleichzeitig (wenn gekauft) und wenn man den Müll loswerden will einfach die Sandbox leeren. Zusätzlich hat das Programm unzähliche Einstellungsmöglichkeiten was Funktionalität und Sicherheit angehen. Ich nutze es im Moment hautsächlich um Skyrim zu modden, kann das Spiel mehrmals im Fenstermodus starten und alles austesten und vergleichen. Bei besonders heikligen Dingen verwende ich aber zusätzlich noch eine VM, damit mein Sicherheitsgefühl nicht leidet und ich gebe jedes Programm einzeln in der Windowsfirewall frei und blocke immer erst alles, ist zwar aufwändig aber mit der Zeit flutscht das.
[re:1] Kiebitz am 21.02. 18:17
+1 -
@Gunni72: Das ist aber sicher dann die "Pro"-Version-oder?
[re:1] Gunni72 am 22.02. 01:40
+3 -
@Kiebitz: Jup, in der Normalen kann man nur eine Sandbox gleichzeitig ausführen und muß beim ersten mal 5 Sekunden warten, weiterhin hat man halt einen eingeschränkten Funktionsumfang. Fürs rumsurfen und um ab und zu Programme zu testen reicht es.
[re:1] Kiebitz am 22.02. 13:40
+1 -
@Gunni72: Richtig!
[re:1] DNFrozen am 29.05. 15:18
+5 -
@Kiebitz: wenn ihr euch Sandboxie Pro kaufen wollt wählt "bezahlen in USD" und benutzt den wechselkurs von Paypal da kommt ihr günstiger weg als wenn ihr direkt in Euro bezahlt.
[re:2] Kiebitz am 17.02. 13:32
+2 -
@DNFrozen: Danke!!!+
[re:3] Fropen am 13.12. 10:02
+1 -
@DNFrozen: besorgt dir besser eine Kreditkarte ohne Fremdwährungskosten, PayPals-Wechselkurs schlägt noch einiges drauf.
[o4] lutschboy am 21.02. 09:44
Sandboxie ist super. Hab mittlerweile fast jedes Programm darin laufen - einfach weil es dadurch portabel wird (Windows neu aufsetzen und man muss nichts neu installieren) und man viele (restriktive) Einstellungen vornehmen kann. Sogar Spiele installier ich in Sandboxie - die bekommen dann z.B. erstmal komplett Internetzugriff entzogen wenn es Singleplayerspiele sind. Und ihr Kopierschutz landet dadurch nicht auf meinem System sondern auch schön in der Sandbox. Oder Programme wie Steam bekommen alle Leserechte bis auf die, die sie zum laufen benötigen, entzogen, somit können sie auch weniger nach Hause telefonieren. Und natürlich ist Sandboxie auch zum testen von Programmen super, die man mit zwei Klicks dann wieder zu 100% vom System kriegt. Das alles mal neben dem Aspekt, sich vor Malware zu schützen, erwähnt. Also für paranoide Leute wie mich, die aber nicht gern auf vieles was sie mißtrauen verzichten wollen, ist Sandboxie die Erlösung...
[re:1] Kiebitz am 21.02. 18:22
+5 -
@lutschboy: Vollkommen richtig. Ich nutze Sandboxie schon länger. Ein Stück Weg mehr zur eigenen Sicherheit!
[re:2] chris899 am 28.05. 23:28
+3 -
@lutschboy: Kann ich nur zustimmen Top-Programm. Ist eines der meist genutzten Programme bei mir und hilft sehr dabei sein System sauber zu halten. Vor drei Jahren habe ich mir dann auch die Lifetime Lizenz gegönnt.
[re:3] Rulf am 17.02. 10:02
+ -4
@lutschboy: du schützt dann praktisch nur deinen echten pc...der quasi-virtueller-pc wird aber wenn du alles damit machst auch zu deinem echten...und du hast bei jedem program erst mal einen haufen bastelarbeit...viren, trojaner, spy- und adware sind aber evtl genauso aktiv, sie werden nur in einer geschützten umgebung ausgeführt und sehen im besten falle nur das was ihnen sandboxie zeigt...aber dann auch nur nach entsprechender konfig....
[re:1] lutschboy am 17.02. 17:45
+4 -
@Rulf: Ich konfiguriere jede Sandbox entsprechend so, dass sie nichts sieht, außer ihrem eigenem Dateipfad. Das ist natürlich etwas fummelig bei manchen Programmen aber ich installiere ja nicht jeden Tag ein neues Programm. Außerdem habe ich mir ein Script gebastelt dass automatisch die sandboxie.ini anpasst wenn ich eine neue Sandbox anlege und dort die Ressourcenzugriffe einträgt. Und ich habe keinen "Quasi-virtuellen PC", weil ja nur ein Programm pro Sandbox läuft. Dieses weiß von den anderen garnix. Trojaner usw. haben es schwer weil sie sich in keinen Autostart einnisten können. Es startet nur das Programm, dass ich in der Sandbox starte. D.h. ein Virus müsste sich in der exe des jeweiligen Programmes verstecken. Wenn es sich versucht in Autostart oder Windows-Dateien etc. einzunisten wie es üblich ist, wird es niemals ausgeführt. Aber natürlich ist klar dass auch Sandboxie keinen 100%igen Schutz liefert. Aber halt mehr also ohne.
[o5] Skystar am 22.09. 19:49
+ -3
Mein Problem mit Sandboxie ist, dass es nach wenigen Wochen plötzlich nur noch Fehlermeldungen produziert.
Erst neulich musste ich es auf 8 Rechnern wieder de-installieren, weil sich Firefox nicht mehr starten ließ.
Ganz davon zu schweigen, dass die Updates von Firefox natürlich in der Sandbox fehl schlagen und ich den Mitarbeitern erst über den Firefox außerhalb der Sandboxie diese Updates einspielen muss.
Das macht natürlich erst richtig Spaß, wenn man die Vollversion gekauft hat, und Firefox grundsätzlich in der Sandbox läuft, egal von wo man es startet.
Als es jetzt auch noch Probleme im Zusammenspiel mit Windows 10 gab und im Forum dazu keinerlei unterstützung, da hab ich es bei mir wieder beerdigt. Zu Support-Intensiv...
[re:1] Rulf am 22.09. 22:18
+3 -1
@Skystar: du must lediglich die kaputte sandbox(enspricht in etwa einem profil) löschen und einfach ne neue anlegen...hat mir schon oft geholfen, wenn ich nicht mehr wusste, welche einstellung nun für den fehler verantwortlich war...und natürlich schlagen die updates in ner sandbox fehl wenn du deren inhalte zwischenzeitlich löscht...genau das ist ja auch der sinn einer sandbox... und zu beerdigt: was nimmst du nun als ersatz?...das mit w10 lass ich jetzt auch nicht gelten, weil w10 einfach noch zu frisch ist und noch nicht alles kompatibel sein kann...ms bastelt ja immer noch weiter dran rum..wer das also unbedingt drauf haben mußte, muß nun halt mit den pferdefüßen leben...immerhin ist sandboxie ja mit dieser version(504) lauffähig...andere viel größere firmen sind noch längst nicht soweit...
[re:1] Skystar am 23.09. 01:25
+1 -1
@Rulf: Ich hab meine Angestellten in Brasilien, in 3 Bundesstaaten. Bin selbst auch gerade jetzt in Recife. Da kann ich zwar mit AnyDesk diverse Probleme online lösen, aber es ist sehr zeitaufwändig, da in mehreren Stützpunkten nur Internet üner Antenne mit max. 1MBit zur Verfügung steht und die müssen auch noch geteilt werden...
Da kann ich es mir einfach nicht leisten, stundenlang Firefox Updates ausserhalb von Sandboxie zu starten. Ich hab ohnehin schon die ESR Version von Firefox intalliert...
Zu Hause, privat, hatte ich die bezahlte Version und da half kein Löschen und kein Neu-Installieren.
Nö, derzeit hab ich auf Sandboxie keine Lust mehr.
Alternative kenne ich keine.
[re:1] Si13n7 am 23.09. 04:53
+ -8
@Skystar: Deine privaten und beruflichen Probleme interessieren niemanden, geschweige denn diese weinerliche Nörgelei...

Erstmal sollte man erwähnen, das die hier angebotene Version 5.04 die erste Final-Version für Windows 10 ist. Die letzten Beta-Versionen liefen aber auch schon hervorragend. Daher finde ich das Gemecker in dem Zusammenhang jetzt auch nicht gerechtfertigt, da aktiv dadran gearbeitet wurde.

Zum anderen, für die permanente Nutzung eines Programms innerhalb einer Sandbox hat man diese auch selber zu konfigurieren. Die Möglichkeiten sind schließlich gegeben. Das ist nicht die Aufgabe der Entwickler, man muss seine Sandbox auch selber verwalten. Für Firefox gibt es sogar schon einige Voreinstellungen die man nutzen kann. Ist man dazu zu faul, oder hat keine Zeit sich damit zu befassen, dann kann man das auch schlecht dem Programm oder Hersteller vorwerfen. Ein Browser sollte generell immer regulär installiert werden und ggf brauchen mehrere EXE-Dateien auch den uneingeschränkten Vollzugriff für die eigenen Verzeichnisse damit das Updaten so funktioniert wie du dir das vorstellst.

Das ist wirklich nicht viel Arbeit. Bei deiner Problematik ist es dann halt 10 Minuten Arbeit statt 2. Aber das du hier tatsächlich deine eigenen belange dem Software-Hersteller vorwirft, ist einfach nur lächerlich, tut mir leid!
[re:2] Rulf am 17.02. 10:18
+2 -
@Skystar: ich lasse ff nur in der sandbox laufen...wenn der da auch installiert ist, dann wird mit dem löschen natürlich auch ne neuinstallation fällig...mein vorschlag war im prinzip nur dafür, wenn die konfig einer sandbox(ja jede hat ihre eigen) versaut oder nicht mehr mit neuen versionen kompatibel ist...du kannst(in der registrierten version imho) beliebig viele sandboxen erstellen, kopieren usw...
[re:3] ttoG am 05.03. 15:19
+ -
@Skystar: Schau dir mal das Programm "Deep Freeze" an, ob das vielleicht für dich interessant ist. Kostet aber was.
[re:2] Gispelmob am 23.09. 05:58
+2 -
@Skystar: Man könnte auch Kopien der entsprechenden Sandboxen machen, sobald alles richtig läuft, um im Ernstfall schnell Ersatz zu haben. Es ist grob fahrklässig Sicherheitssoftware zu deinstallieren, weil irgendetwas grade mal nicht so klappt wie gewünscht. Im Schadensfall potenziert sich so die aufzuwendende Arbeit. Aber mach wie du denkst ...
[o6] Vollbluthonk am 22.09. 20:17
+1 -1
Erwähnenswert ist vielleicht die Tatsache, dass es für den Heimgebrauch wieder Lifetime-Lizenzen gibt (schon seit Anfang des Jahres), welche ja nach der Übernahme durch Invincea spontan gestrichen wurden.
[re:1] Rulf am 22.09. 22:23
+2 -1
@Vollbluthonk: hab ich mir nach jahrelangem gebrauch nun auch gegönnt...wer aber mit dem nag-screen beim ersten starten und dem wenigen beschränkungen leben kann, der kann sich das geld auch sparen...es ist aber ziemlich komfortabel, wenn man programmen sagen kann, daß sie nur in der box starten dürfen...spart min einen klick...
[re:1] DNFrozen am 25.10. 09:50
+2 -
@Rulf: vor allem ist man auch dan geschützt wenn der Browser von einem Programm gestartet wurde. das kann man mit der freeware version nicht^^
[o7] Rulf am 07.12. 21:29
+ -
sandboxie v5.45.0 funktioniert nur unter w8/10...
[re:1] Rulf am 12.12. 22:48
+ -
@Rulf: mit nem cleaninstall gehts auch unter w7..
[re:1] Rulf am 29.12. 15:12
+ -
@Rulf: ab jetzt 0.5.3 auch in deutsch...
[re:1] Rulf am 22.02. 13:59
+ -
@Rulf: changelog: > https://github.com/sandboxie-plus/Sandboxie/releases/tag/0.7.1 <
[o8] burkm am 12.12. 19:23
+ -
Der aktuelle MS Virenscanner wirft bei mir nach dem Download gleich eine *schwerwiegende* Sicherheitswarnung aus und packt anschließend - nach Nachfrage - die Datei in Quarantäne. Es wird der Trojaner "Trojan:Win32/Wacatac.B!ml" gemeldet mit dem Hinweis, dass hiermit der Rechner extern beliebig manipuliert werden könne.
Wundert mich, dass Ihr keine entsprechende Warnung nach dem Download erhalten habt...
[re:1] burkm am 12.12. 19:31
+ -
@burkm: Habe den Download hier noch einmal - sicherheitshalber - wiederholt mit dem gleichen Resultat. Als Datei wird genannt: SandboxieInstall64-v5.40.1.exe...
[re:1] Rulf am 12.12. 22:13
+ -1
@burkm: leider ist der w7 treiber immer noch und der w10 treiber bis v5.45 mit ner geklauten signatur signiert...deshalb erkennen ihn die meisten scanner als irgend einen trojaner...ich meine die SbieDrv.sys...
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies