WhatsApp, Instagram & Co: Wie Jugendliche am liebsten kommunizieren

WhatsApp steht als Kommunikationsmittel bei den deutschen Jugendlichen ganz oben auf der Liste. Das geht aus der aktuellen JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) hervor. Demnach nutzen 92 Prozent der 12- bis 19-Jährigen die App mindestens mehrmals pro Woche. Den zweiten Platz sichert sich das soziale Netzwerk Instagram mit 58 Prozent, gefolgt von TikTok mit 46 Prozent.

Das videobasierte Netzwerk gehört zu den großen Gewinnern des vergangenen Jahres. Während WhatsApp und besonders Instagram regelmäßige Nutzerschaft einbüßen, wächst TikTok um rund 13 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr, wie die Grafik veranschaulicht. Auch Social Media-Gigant Facebook hat die Gunst der Jugend wieder zurückerlangt. Etwa 26 Prozent nutzen das Netzwerk mindestens mehrmals die Woche - 2020 waren es nur 17 Prozent.

WhatsApp, Instagram & Co: Wie Jugendliche am liebsten kommunizieren
[o4] DRMfan^^ am 25.03. 13:23
+1 -
facebook steigt? Hätte ich nicht erwartet.
[o6] Conos am 25.03. 15:07
+ -2
zwischen Nutzen und Kommunizieren besteht ein Riesenunterschied.

Nur weil ich einmal die Woche Facebook öffnen um zu schauen ob es in der Lokalen Gruppe irgendwelche News gibt, heißt das nicht, dass ich darüber kommuniziere.

Whatsapp und Discord sind zwei vollkommen verschiedene Einsatzbereiche. Das eine ist tägliche Kommunikation, dass andere ist eher Feierabend/Gaming Sektor.

Bei TikTok unter das 1 millionste Brüste Wackel Video (geile Ti***) zu schreiben würde ich auch nicht unbedingt als Kommunikation ansehen :)

Dazu konnte laut der Grafik oben jeder nur 3 Dienste nennen was die ganze Sache weiter verfälscht.

alles Neuland und so :D
[o7] MaxineMusterfrau am 25.03. 15:17
+ -2
In den USA liegt facetime auf Platz 1
[re:2] donald2603 am 25.03. 18:22
+1 -2
@MaxineMusterfrau: Ja, interessant das das so komplett unterschiedlich ist. Keine Ahnung was da in Europa los ist. Ich nutze hier in den USA keine Messenger App. Ich schreibe einfach über die Nachrichten ab und die meisten haben iMessage, wer es nicht hat bekommt SMS und MMS. Das ist hier völlig normal.
[re:1] MaxineMusterfrau am 25.03. 19:19
+1 -2
@donald2603: Und was passiert, wenn Du zB ein Foto schickst und der Empfänger hat nen Android und es kommt als SMS an? kriegst Du dann eine Fehlermeldung?
[re:1] donald2603 am 25.03. 20:36
+1 -2
@MaxineMusterfrau: Nein, das geht als MMS raus und wird da normal als Bild angezeigt. MMS kostet hier wie SMS nichts. Im Prinzip merkst den Unterschied kaum.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Impressum Datenschutz Cookies