Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen

Im Herbst 2021 geht Microsoft mit Windows 11 an den Start und schon jetzt stehen die ersten Highlights des neuen Betriebssystems fest. Die wichtigsten Neuerungen haben wir in einer Kurzform in dieser Infografik zusammengefasst. Weitere Informationen, Screenshots und Videos findet man in unserem großen Windows 11 Special.

Kurz angerissen: Im Mittelpunkt steht ein gänzlich neu gestaltetes Startmenü samt optimierter Taskleiste und ein moderner Look mit abgerundeten Ecken. Microsoft wird zudem über den eigenen Store Android-Apps anbieten, Teams direkt in das Betriebssystem integrieren und viele Usability-Features unterbringen.

Das Update auf Windows 11 wird für Nutzer von Windows 10 kostenlos sein. Ein genauer Release-Termin steht zwar noch nicht fest, doch die Vorweihnachtszeit 2021 wird angepeilt. Über ein neues Windows 11 System-Check-Tool kann man schon jetzt herausfinden, ob die aktuelle Hardware des eigenen PCs mit Windows 11 kompatibel ist.

Windows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] winhistory am 24.06. 22:16
+6 -8
Für Home benötigt man nen MS Konto. Schöne Neuerung.
[re:1] WinYesterday am 25.06. 01:16
@winhistory: Hast Du beim Google Konto oder der Apple-ID genauso gejammert?
[re:2] ContractSlayer am 25.06. 09:09
+1 -
@winhistory: Also benötigt Win11 Home auch eine Internetverbindung um es booten/starten zu können oder kann man das Konto auch offline verwenden?
[re:1] DasRenTier am 25.06. 10:16
+ -
@ContractSlayer: Du musst dich initial mit einem Live Konto anmelden. Danach kannst du auch wieder lokale Konten erstellen.
[re:3] DasRenTier am 25.06. 10:15
+3 -2
@winhistory: in der derzeitigen Win11 build braucht man ein Live Konto, ja. Das war übrigens mit Windows 10 damals genau so.
[re:1] BonnerTeddy am 29.06. 21:21
+1 -1
@DasRenTier: konnte man umgehen wlan ausmachen
[re:4] tueftler42 am 25.06. 10:31
+ -
@winhistory: Man könnte sich auch eine Pro-Version kaufen. Die kostet zwar rund 150€ anstatt 110€ für Home. Da ist das nicht nötig.

Aber gut, Home bekommt man bei Fertiggeräten quasi für lau. Wer schaut beim Notebook bzw. FertigPC kauf schon danach, dass Pro mitgeliefert wird oder das Notebook blank ohne OS kommt.

Noch dazu, für ein Betriebssystem, was man täglich braucht, Geld ausgeben. Das ist ja auch keine Lösung!
[re:5] lugia1ful am 25.06. 11:51
+1 -
@winhistory: ach kann man doch ganz gut umgehen. Gibt genug tricks XD
[re:1] tim-lgb am 14.08. 19:46
+ -
@lugia1ful: Es war ja wirklich noch nie ein Problem, Windows für lau zu "aktivieren". Aber so ist es ja bei nahezu jeder Software.. Wenn man nicht dafür bezahlen will, bekommt man sie irgendwo in den unendlichen Weiten des Internet für lau.
[o3] tagi0815 am 24.06. 22:21
+2 -
Direct Storage fehlt dort. Super wichtige Neuerung. Das ist endlich ein Sprung der sich lohnt, wenn man natürlich eine Gen4 NVME in hoher Geschwindigkeit hat
[o4] WinYesterday am 25.06. 01:14
+4 -
Wenn aber an der Vorraussetzung des TPM 2.0 Chips festgehalten wird, wird eine unfassbar riesige Menge an Hardware nicht mehr von 11 supportet. Da wird dann die Verbreitung wohl eher träge ausfallen...
[re:1] Stefan1 am 25.06. 09:14
+1 -
@WinYesterday:
Meine Geräte haben zum Glück alle TPM 2.0 aber wie es scheint, ist TPM 2.0 doch nicht zwingend notwendig und es würde wohl auch TPM 1.2 ausreichen. Es wird von Microsoft halt nicht empfohlen aber die Installation würde funktionieren.

https://docs.microsoft.com/en-us/windows/compatibility/windows-11/
[re:2] lugia1ful am 25.06. 11:52
+ -
@WinYesterday: TPM ist nicht zwangsläufig erforderlich. Man kann es umgehen.
https://www.deskmodder.de/blog/2021/06/16/windows-10-auch-ohne-tpm2-installieren/

habe es mit meinen MacBook Pro 16 probiert und klappt sehr gut
[re:1] WinYesterday am 26.06. 14:14
+ -
@lugia1ful: Wer sagt das? Es ist derzeit, wo die frühe Preview noch zu95% auf Windows 10 aufsetzt, leicht umgehbar. Ob die finale Version dies noch genauso zulässt bzw. ob es dann später ohne Systemabstürze geht, ist fraglich. Ich sehe eher, dass sich die Geschichte mit den "NX-Bit" wiederholt.
[re:2] cs1005 am 29.06. 12:37
+1 -
@lugia1ful: was passiert aber dann bei einem update und es wird überprüft ob der tpm 2 chip vorhanden ist?
[o5] Niclas am 01.07. 16:10
+ -
Schön wäre immer noch, wenn nach Jahrzehnten endlich mal ein Explorer mit doppelter Ansicht integriert werden würde.
[o6] ChrisS1 am 08.07. 23:16
+1 -
Naja es ist ein Kosmetikupdate und schneller is nix. Der vorgegaukelte schnellere Start ist kein Argument es wird dafür auch mehr Ram verballert um die restlichen Prozesse und Dienste zu laden. Es gibt einiges nettes und es ist Optisch aufgeräumter. Ich sehe allerdings überall Apple Style.. Der Downloadkreis im Browser, Mittlere Startleiste, Snapfenster gimmick was es bei Apple auch schon Jahre gibt mit Rectangle und auch das Transparente Fenster mit Wetter und Aktien ist nur Kosmetik. Android Apps laufen wenn man sich den kastrierten Amazon Android Appstore drauf macht. Nix mit Nutzung seiner gekauften Playstore Apps. Naja gut das es kostenlos ist für Windows 10 Nutzer.
[re:1] shemfucu am 13.08. 11:46
+ -
@ChrisS1: glaube ich auch und eine ssd ist bei großen programmen einfach pflicht
[re:2] tim-lgb am 14.08. 19:49
+ -
@ChrisS1: Ob der Bootvorgang 30 Sekunden, oder 2 Minuten benötigt, ist mir persönlich egal. Wie oft startet man denn Windows am Tag? Wenn ich ins Büro komme, starte ich es ein Mal und gut. Und zuhause ist es nicht anders.
Impressum Datenschutz Cookies